Upgrade auf Tableau Server 2020.2

Planen Sie ein Upgrade auf Tableau Server 2020.2? Hier finden Sie alles, was Sie dazu benötigen.

Seit Tableau Server 2018.2 haben sich für Windows die folgenden administrativen Wartungsaufgaben geändert:

Installation: Der Installationsvorgang wurde erheblich umgestaltet. Bitte lesen Sie die Dokumentation, bevor Sie eine Installation oder ein Upgrade durchführen.

Upgrade: Der Upgradevorgang wurde neu gestaltet und unterscheidet sich für Version 2018.2.x und für Versionen vor 2018.2. Es wird ausdrücklich empfohlen, sich vor der Durchführung des Upgrades über die Vorgehensweise für das jeweilige Szenario zu informieren.

Deinstallation: Auch der Deinstallationsvorgang wurde geändert. Ab Version 2018.2 müssen Sie vor dem Upgrade von Tableau keine Deinstallation durchführen.

Sehen Sie sich unser Video an (Englisch): Upgrading to Tableau Server with TSM (Upgrade auf Tableau Server mit TSM)

Upgrade

Anleitung für das Upgrade

Informieren Sie Ihre Benutzer

Lernen

Übersicht

Mit Tableau Server erweitern Sie den Nutzen Ihrer Daten in Ihrem gesamten Unternehmen. Die Tableau Server-Plattform lässt sich einfach bereitstellen, skalieren und überwachen.

Was ist neu?

  • Neu in Tableau Server 2020.2
    • Neue Administratoransichten
    • Konfiguration im laufenden Betrieb
    • Datenbeschleunigung
    • Lastausgleich für Extraktabfragen
    • Überarbeitete Webschnittstelle zum Erstellen und Bearbeiten von Zeitplänen
  • Neu in Tableau Desktop 2020.2
    • Metriken
    • Beziehungen
    • Öffnen und Hochladen von Arbeitsmappen direkt im Web

Was hat sich geändert?

Neu in Tableau Server 2020.2

Für den Einstieg:
Neu in Tableau Server auf Windows * Neu in Tableau Server auf Linux


Neu für Server- oder Site-Administratoren

Neue Administratoransichten

Mit der neuen Version stehen zwei neue vordefinierte Administratoransichten zur Verfügung:

  1. Dashboard für die Hintergrundprozesskomponente: Anhand dieser Ansicht können Sie Details zu Hintergrundprozessen nachvollziehen, etwa die Anzahl der erfolgreich ausgeführten, fehlgeschlagenen oder abgebrochenen Aufträge. Hier sehen Sie auch, ob die Hintergrundprozesskomponente ausgelastet oder überlastet sind. Weitere Informationen finden Sie unter Dashboard für die Hintergrundprozesskomponente.
  2. Veraltete Inhalte: Diese Ansicht zeigt Inhalte, die schon seit geraumer Zeit nicht mehr abgerufen oder geöffnet wurden, und den Speicherplatz, den diese veralteten Inhalte belegen. Weitere Informationen finden Sie unter Veraltete Inhalte.

Überarbeitete Webschnittstelle zum Erstellen und Bearbeiten von Zeitplänen

Die Webschnittstelle zum Erstellen und Bearbeiten von Zeitplänen wurde verbessert. Ab sofort können Sie beim Erstellen oder Bearbeiten monatlicher Zeitpläne mehr als nur einen Tag auswählen. Weitere Informationen zur neuen Webschnittstelle und aktuelle Screenshots davon finden Sie unter Erstellen oder Bearbeiten von Zeitplänen.

Datenbeschleunigung

Administratoren haben jetzt die Möglichkeit, für bestimmte Arbeitsmappen die Datenbeschleunigung zu aktivieren. Dadurch lädt die Arbeitsmappe schneller, da Tableau Server die darin enthaltenen Daten in einem Hintergrundprozess vorberechnet. Weitere Informationen finden Sie unter Datenbeschleunigung.

Lastausgleich für Extraktabfragen

Der Lastausgleich für extraktbasierte Abfragen in Tableau Server wurde verbessert. Weitere Informationen finden Sie unter Lastausgleich für Extraktabfragen.

Konfiguration im laufenden Betrieb

Die Version 2020.2 enthält erstmals Konfigurationsoptionen, die keinen Neustart des Servers erfordern. Dazu gehören einige Anmeldeoptionen sowie grundlegende Dateipfade für Sicherung/Wiederherstellung und Site-Import/Export. Weitere Informationen zur Konfiguration im laufenden Betrieb und eine vollständige Liste der Optionen, die im laufenden Betrieb konfigurierbar sind, finden Sie unter diesem Link.

Neu für Benutzer

Metriken: Überwachung von KPIs auch unterwegs

Metriken liefern schnell und einfach einen sorgfältig aufbereiteten Überblick über Daten. Sie fassen Daten aus mehreren Dashboards zusammen und lassen sich per Mausklick aus fast jedem Tableau-Dashboard erstellen sowie zentral anzeigen – entweder im Web oder in der Tableau Mobile-App.

Metriken sind eine neue Methode, Daten zu verstehen. Statt auf der Analyse liegt der Schwerpunkt dabei auf der Nachverfolgung und Überwachung von Daten. So entsteht ein völlig neuer Daten-Stack, der in hohem Maße skalierbar ist und von vielen Benutzern im Handumdrehen abgerufen werden kann. Metriken zeigen auf einen Blick Veränderungen im Laufe der Zeit und erlauben zugleich eine eingehendere Untersuchung der Daten. Sie sind jedoch mehr als bloß ein Miniaturbild, das der Benutzer anklicken und laden muss – vielmehr handelt es sich um eine schnelle, stets aktuelle Übersicht wichtiger Geschäftsdaten, die jederzeit und überall zur Verfügung steht. Metriken sind vollständig in Tableaus Daten- und Analytics-Plattform integriert und für den Abruf per Tableau Mobile optimiert.

Beziehungen: Analysieren von Daten mit der gewünschten Detailgenauigkeit

Das Kombinieren von Daten ist jetzt noch einfacher und leistungsstärker. Tableau stellt visuell logische Beziehungen zwischen Tabellen her und ruft nur die Daten ab, die für die Analyse relevant sind, und zwar in der passenden Detailgenauigkeit. Durch diese neue Funktionalität, die eine einfache Datenmodellierung, intuitive Analytics und die Einbindung flexiblerer Datenquellen ermöglicht, lassen sich Daten schneller und zuverlässiger analysieren.

Beziehungen sind ein wesentlicher Bestandteil von Tableaus neuen Datenmodellierungsfunktionen und stehen in der Version 2020.2 nun erstmals bereit. Weitere Informationen finden Sie unter Kombinieren von Daten mithilfe von Beziehungen (neue Datenmodellierungsfunktionen).

Öffnen oder Hochladen von Arbeitsmappen im Web: Hochladen von Arbeitsmappen direkt auf Sites

Noch nie war es so einfach, die eigene Arbeit für andere freizugeben und Erkenntnisse anderer zu erkunden, denn jetzt können Sie ganz ohne Tableau Desktop, REST API oder TabCmd Tableau-Arbeitsmappen öffnen oder direkt ins Web hochladen. Wählen Sie einfach die gewünschte Arbeitsmappe (.twb oder .twbx) aus und veröffentlichen Sie sie dann über Tableau Server oder Tableau Online direkt auf Ihrer Site. Nur Benutzer mit den entsprechenden Berechtigungen zum Veröffentlichen können Inhalte hochladen.

Bislang konnten Benutzer TWB- und TWBX-Dateien nur mit Tableau Desktop veröffentlichen. Jetzt ist es möglich, Arbeitsmappen auf ähnliche Weise zu veröffentlichen wie beim Hochladen von Dateien und anderen Inhalten etwa auf Google Drive, OnDrive oder Dropbox. Dashboards lassen sich so schneller einsehen und für andere freigeben.

Tableau Services Manager (TSM)

Mit Tableau Server 2018.2 ist Tableau Services Manager (TSM) nun für Windows wie für Linux verfügbar. TSM ersetzt „tabadmin“. Diese neue webbasierte Anwendung zur Serverkonfiguration und -verwaltung bietet eine neue Benutzererfahrung für Serveradministratoren – eine Befehlszeilenschnittstelle (Command-line Interface, CLI) und eine Webschnittstelle (beide interagieren mit der neuen TSM REST API).

Weitere Informationen zu TSM finden Sie in den folgenden informativen Ressourcen:

Informationen zum Upgrade von Tableau Server unter Linux

Führen Sie unter Linux ein Upgrade von Tableau Server auf 2018.2 durch?

  • Folgen Sie für Tableau Server unter Linux den detaillierten Anweisungen in dem folgenden Artikel der Tableau-Hilfe: Upgrade von Tableau Server auf Linux von 10.5.
  • Achtung: Wenn Sie diese Schritte nicht durchführen, werden möglicherweise Warnmeldungen angezeigt und Ihr Upgrade wird eventuell abgebrochen. Diese zusätzlichen Schritte sind nur einmal beim Upgrade auf 2018.2 notwendig.
  • Teilen Sie Arbeitsmappen und Datenextrakte mithilfe von Tableau Server mit anderen Anwendern in Ihrer Organisation!

    Unter den nachstehenden Links erhalten Sie weitere Details und genauere Einblicke:

  • Technische Daten
  • Anforderungen für Tableau Server unter Linux (Sudo/statische Adresse/Treiber)
  • Migration von Windows auf Linux
  • Fehlerbehebung bei Tableau Server unter Linux
  • LINUX: Problembehebung bei der Tableau Server-Installation und -Aktualisierung
  • Tableau Services Manager ersetzt die folgenden Tools von Tableau Server-Vorgängerversionen:
    • Tableau Server-Konfigurationsdienstprogramm
    • Befehlszeilenprogramm „tabadmin“
    • Tableau Server Monitor
  • Hilfe abrufen

    Technischer Support
    Öffnen Sie einen Supportfall. Für eine zügige Bearbeitung durch unser Supportteam geben Sie bitte die folgenden Informationen an:
  • Screenshots vom Problem und Fehlermeldungen (erweitert)
  • Wie weit Sie beim Upgrade-Prozess gekommen sind
  • Serverprotokolle
  • Hinweis: Sie können einen Snapshot der Protokolldatei erstellen und diesen direkt über die Benutzeroberfläche oder die CLI von Tableau Services Manager an den Tableau-Support senden.
  • Systembericht msinfo32.exe
  • Wann Sie am besten telefonisch erreichbar sind

  • Professional Services
    Unsere Berater können Ihr Upgrade beschleunigen und so dabei helfen, das wertvolle Potenzial Ihrer Daten freizusetzen.