Upgrade auf Tableau Server 2020.4 durchführen

Planen Sie ein Upgrade auf Tableau Server 2020.4? Hier finden Sie alles, was Sie dazu benötigen.

Hinweise zum Upgrade

Ab Tableau Server 2020.4 blockiert Tableau Server, wenn es für eine gegenseitige SSL-Authentifizierung konfiguriert ist, die Authentifizierung von Benutzern mit Client-Zertifikaten, die den SHA-1-Anmeldealgorithmus verwenden. Benutzer, die sich mit SHA-1-Client-Zertifikaten anmelden möchten, erhalten dann eine Fehlermeldung in der Form „Unable to sign in“ (Keine Anmeldung möglich). Weitere Informationen zur Behebung dieses Problems finden Sie in diesem Knowledgebase-Artikel

Weitere Informationen über den Hintergrund dieser Änderung erhalten Sie in diesem Tableau-Community-Beitrag und in der „National Institute of Standards and Technology“- Richtlinie zu Hash-Funktionen.

Upgrade

Anleitung für das Upgrade

Informieren Sie Ihre Benutzer

Lernen

Übersicht

Mit Tableau Server erweitern Sie den Nutzen Ihrer Daten in Ihrem gesamten Unternehmen. Die Tableau Server-Plattform lässt sich einfach bereitstellen, skalieren und überwachen.

Was ist neu?

  • Neuigkeiten in Tableau Server 2020.4
    • Offline-Karten-Unterstützung
    • Resource Monitoring Tool ist für Linux verfügbar 
    • Externes Azure-Repository und Schlüsseltresor
    • Aktivieren und Konfigurieren von Indexlimits für die Catalog API oder Metadata API 

Was hat sich geändert?

Neuerungen in Tableau Server 2020.4

Lesen Sie für den Start die folgenden Artikel Neuerungen und Änderungen in Tableau Server unter Windows  |  Neuerungen in Tableau Server unter Linux
Lesen Sie bitte vor dem Upgrade den aktuellen Leitfaden:


Neu für Server- oder Site-Administratoren

 

Aktivieren und Konfigurieren von Indexlimits für die Catalog API oder Metadata API

Mit einem neuen „tsm configuration set“-Befehl können Sie Indexlimits für die Catalog API oder Metadata API, auch „Ereignissteuerung“ genannt, für neue sowie für aktualisierte Inhalte aktivieren und konfigurieren. 
 

Konfigurieren von Tableau Server für Offline-Karten

Ab Version 2020.4 können Sie Tableau Server für die Verwendung von Offline-Karten konfigurieren, die mit Tableau installiert wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren von Tableau Server in einer nicht vernetzten Umgebung (Air-Gapped).

Deaktivieren von Webseitenobjekten

Wenn in Webseitenobjekten von Dashboards keine Ziel-URLs angezeigt werden sollen, haben Sie folgende Möglichkeiten:
  • Für eine einzelne Website deaktivieren Sie Webseitenobjekt aktivieren in den Site-Einstellungen.
  • Für Tableau Server insgesamt legen Sie für den Konfigurationsschlüssel von vizqlserver.web_page_objects_enabled „false“ fest.
 

Benutzerdefinierter Anmeldehinweis zu Anmeldefehlern bei Tableau Server

In 2020.4 werden Anmeldeseiten, die in der Einstellung für die Anmeldeanpassung festgelegt wurden, auch angezeigt, wenn für den Benutzer ein Anmeldefehler ausgegeben wird, beispielsweise bei einer fehlgeschlagenen SSO-Anmeldung (SAML, Site-SAML und Open ID). Server-Administratoren können mit diesem Hinweis Benutzer darüber informieren, wie sie eine Lizenz erhalten oder warum kein Zugriff auf die Website möglich ist. 
 

Automatische Konfiguration der Größe des Abfrage-Cache

Die Größe des Abfrage-Cache wird jetzt automatisch anhand des verfügbaren Arbeitsspeichers festgelegt. Dies erhöht die Anzahl der Abfrageergebnisse, die standardmäßig im Cache gespeichert werden können. 

Neuerungen für Tableau Server-Add-ons

 

Resource Monitoring Tool für Tableau Server unter Linux

Das Resource Monitoring Tool, das bisher nur für Windows verfügbar war, kann jetzt auch unter Linux zur Überwachung des Serverzustands und zur Behebung eventueller Fehler im Rahmen des Servermanagement-Add-ons verwendet werden.

 

 

Administratoransicht zur Nutzung und Anwendung von Ask Data

Die neue Administratoransicht für die Nutzung von Ask Data zeigt an, wie Benutzer Ask Data auf einer Website verwenden. Das Dashboard hebt die Top-Ask Data-Nutzer, -Datenquellen und -Dateninhaber hervor und zeigt Metriken für zentrale Werte an.

 

Tableau Services Manager (TSM)

Mit Tableau Server 2018.2 ist Tableau Services Manager (TSM) nun für Windows wie für Linux verfügbar. TSM ersetzt „tabadmin“. Diese neue webbasierte Anwendung zur Serverkonfiguration und -verwaltung bietet eine neue Benutzererfahrung für Serveradministratoren – eine Befehlszeilenschnittstelle (Command-line Interface, CLI) und eine Webschnittstelle (beide interagieren mit der neuen TSM REST API).

Weitere Informationen zu TSM finden Sie in den folgenden informativen Ressourcen:

Upgrade von älteren Versionen

Upgrade von Tableau Server unter Windows von 2018.1 und früheren Versionen

Ab Tableau Server 2018.2 haben sich für Windows die folgenden administrativen Wartungsaufgaben geändert:

Installation: Der Installationsvorgang wurde erheblich umgestaltet. Bitte lesen Sie die Dokumentation, bevor Sie eine Installation oder ein Upgrade durchführen.

Upgrade: Der Upgradevorgang wurde neu gestaltet und unterscheidet sich für Version 2018.2.x und für Versionen vor 2018.2. Es wird ausdrücklich empfohlen, sich vor der Durchführung des Upgrades über die Vorgehensweise für das jeweilige Szenario zu informieren.

Deinstallation: Auch der Deinstallationsvorgang wurde geändert. Ab Version 2018.2 müssen Sie vor dem Upgrade von Tableau keine Deinstallation durchführen.

Video ansehen Upgrade auf Tableau Server mit TSM

 

Upgrade von Tableau Server unter Linux auf 2018.2

  • Folgen Sie für Tableau Server unter Linux den detaillierten Anweisungen in dem folgenden Artikel der Tableau-Hilfe: Upgrade von Tableau Server auf Linux von 10.5.
  • Achtung: Wenn Sie diese Schritte nicht durchführen, werden möglicherweise Warnmeldungen angezeigt und Ihr Upgrade wird eventuell abgebrochen. Diese zusätzlichen Schritte sind nur einmal beim Upgrade auf 2018.2 notwendig.

Teilen Sie Arbeitsmappen und Datenextrakte mithilfe von Tableau Server mit anderen Anwendern in Ihrer Organisation!

Unter den nachstehenden Links erhalten Sie weitere Details und ausführliche Einblicke:

Fehlerbehebung für Extrakte in Tableau Server

Falls Ihre Benutzer bei der Ausführung einer Extraktaufgabe eines der folgenden Probleme feststellen oder melden sollten, könnten Kompatibilitätsprobleme die Ursache sein. Verweisen Sie die Benutzer bitte auf die folgenden Artikel in der Knowledgebase, um die Fehler zu beheben.

Hilfe abrufen

 
Technischer Support
Öffnen Sie einen Supportfall. Für eine zügige Bearbeitung durch unser Supportteam geben Sie bitte die folgenden Informationen an:
  •  
  • Screenshots vom Problem und von Fehlermeldungen (erweitert)
  • Wie weit Sie beim Upgrade-Prozess gekommen sind
  • Serverprotokolle
  • Hinweis: Sie können einen Snapshot der Protokolldatei erstellen und diesen direkt über die Benutzeroberfläche oder die CLI von Tableau Services Manager an den Tableau-Support senden.
  • Systembericht msinfo32.exe
  • Wann Sie am besten telefonisch erreichbar sind

 
 
Professional Services
Unsere Berater können Ihr Upgrade beschleunigen und so dabei helfen, das wertvolle Potenzial Ihrer Daten freizusetzen.