Upgrade auf Tableau Server 2021.2 durchführen

Planen Sie ein Upgrade auf Tableau Server 2021.2? Hier finden Sie alles, was Sie dazu benötigen.

Hinweise zum Upgrade

Ab Tableau Server 2020.4 blockiert Tableau Server, wenn es für eine gegenseitige SSL-Authentifizierung konfiguriert ist, die Authentifizierung von Benutzern mit Client-Zertifikaten, die den SHA-1-Anmeldealgorithmus verwenden. Benutzer, die sich mit SHA-1-Client-Zertifikaten anmelden möchten, erhalten dann eine Fehlermeldung in der Form „Unable to sign in“ (Keine Anmeldung möglich). Weitere Informationen zur Behebung dieses Problems finden Sie in diesem Knowledgebase-Artikel

Weitere Informationen über den Hintergrund dieser Änderung finden Sie in diesem Tableau-Community-Beitrag und in der Richtlinie zu Hash-Funktionen des National Institute of Standards and Technology.

Upgrade

Anleitung für das Upgrade

Informieren Sie Ihre Benutzer

Lernen

Übersicht

Mit Tableau Server erweitern Sie den Nutzen Ihrer Daten in Ihrem gesamten Unternehmen. Die Tableau Server-Plattform lässt sich einfach bereitstellen, skalieren und überwachen.

Was ist neu?

  • Neuigkeiten in Tableau Server 202 1.2
    • Offline-Karten-Unterstützung
    • Resource Monitoring Tool ist für Linux verfügbar 
    • Externes Azure-Repository und Schlüsseltresor
    • Aktivieren und Konfigurieren von Indexlimits für die Catalog API oder Metadata API 

Was hat sich geändert?

Neuerungen in Tableau Server 2021.2

Lesen Sie für den Start die folgenden Artikel Neuerungen und Änderungen in Tableau Server unter Windows  |  Neuerungen und Änderungen in Tableau Server unter Linux
Lesen Sie sich vor dem Upgrade die aktuellen Hinweise dazu durch:


Neu für Server- oder Site-Administratoren

 

Tableau Server in einem Container

Mit dieser Bereitstellungsoption können Sie Tableau Server auf Linux in einem einzelnen Container ausführen. Produktiv- und Entwicklungsbereitstellungen werden dadurch vereinfacht, beschleunigt und potenziell kostengünstiger. 
 

Mehrere Analytics-Erweiterungen pro Site

Ab sofort können Sie auf jeder Tableau Server-Site mehrere Analytics-Erweiterungen verwenden. Dadurch hat Ihr Team die Möglichkeit, Advanced Analytics und Prognosen aus Python und R, mehrere TabPy-Server oder Einstein Discovery und TabPy in Visualisierungen in derselben Umgebung einzusetzen. Administratoren können auf der Seite „Site-Einstellungen“ mehrere Verbindungen einrichten, die nun auf der Ebene der Arbeitsmappe hinzugefügt werden, entweder bei der Webdokumenterstellung oder der Veröffentlichung.   
 
 

Tableau Desktop-Verbindung für die Webdokumenterstellung

Inhaber einer Creator-Lizenz können per Mausklick nahtlos von der Webdokumenterstellung direkt zu Tableau Desktop wechseln. Wenn Sie Ihren Workflow in der Webdokumenterstellung beginnen, können Sie an jedem beliebigen Punkt der Analyse zu Desktop übergehen, ohne die Arbeitsmappe herunterladen zu müssen. 
 
 

Verbesserte Datenaktualität

Mithilfe der REST API oder HyperAPI können Sie auf Tableau Server Updates an Extraktdateien senden. Dies ermöglicht mehr Flexibilität und Effizienz und sorgt letztlich für aktuellere Daten.
 
 

Verbesserungen der Webdokumenterstellung

In der Webdokumenterstellung stehen nun erweiterte Formatierungsoptionen bereit, darunter Arbeitsblatt-Hintergründe, Titel und Bildunterschriften, Parameter und Satzaktionen sowie erweiterte Filteroptionen.
 
 

Frag die Daten und Erklär die Daten für Benutzer mit Viewer-Lizenz

Wir haben Frag die Daten und Erklär die Daten auf Viewer-Lizenzen ausgedehnt. Damit kann nun jeder, der über eine Tableau-Lizenz verfügt, von diesen Funktionen profitieren. 
 
 

Sammlungen

Sammlungen sind eine neue Möglichkeit, Inhalte aus Tableau Server nach Ihren Vorstellungen zusammenzuführen und zu sortieren. Sie können mehrere Inhalte aus verschiedenen Projekten und Arbeitsmappen enthalten, sodass Sie diese in unterschiedlichen Zusammenhängen wiederverwenden können – ohne zusätzlichen Speicher- oder Ressourcenbedarf. Sammlungen vereinfachen auch das Teilen von Inhalten zu wichtigen Themen: Beispielsweise lassen sich kuratierte Ressourcen für neue Benutzer zusammenstellen oder eine Sammlung, die Dashboards mit Best Practices für ein Kompetenzzentrum umfasst. 

Tableau Services Manager (TSM)

Mit Tableau Server 2018.2 ist Tableau Services Manager (TSM) nun für Windows wie für Linux verfügbar. TSM ersetzt „tabadmin“. Diese neue webbasierte Anwendung zur Serverkonfiguration und -verwaltung bietet eine neue Benutzererfahrung für Serveradministratoren – eine Befehlszeilenschnittstelle (Command-line Interface, CLI) und eine Webschnittstelle (beide interagieren mit der neuen TSM REST API).

Weitere Informationen zu TSM finden Sie in den folgenden informativen Ressourcen:

Upgrade von älteren Versionen

Upgrade von Tableau Server unter Windows von 2018.1 und früheren Versionen

Seit Tableau Server 2018.2 haben sich für Windows die folgenden administrativen Wartungsaufgaben geändert:

Installation: Der Installationsvorgang wurde erheblich umgestaltet. Bitte lesen Sie die Dokumentation, bevor Sie eine Installation oder ein Upgrade durchführen.

Upgrade: Der Upgradevorgang wurde neu gestaltet und unterscheidet sich für Version 2018.2.x und von den Versionen vor 2018.2. Es wird ausdrücklich empfohlen, sich vor der Durchführung des Upgrades über die Vorgehensweise für das jeweilige Szenario zu informieren.

Deinstallation: Auch der Deinstallationsvorgang wurde geändert. Ab Version 2018.2 müssen Sie vor dem Upgrade von Tableau keine Deinstallation durchführen.

Video ansehen Upgrade auf Tableau Server mit TSM

 

Upgrade von Tableau Server unter Linux auf 2018.2

  • Folgen Sie für Tableau Server unter Linux den detaillierten Anweisungen in dem folgenden Artikel der Tableau-Hilfe: Upgrade von Tableau Server auf Linux von 10.5.
  • Achtung: Wenn Sie diese Schritte nicht durchführen, werden möglicherweise Warnmeldungen angezeigt und Ihr Upgrade wird eventuell abgebrochen. Diese zusätzlichen Schritte sind nur einmal beim Upgrade auf 2018.2 notwendig.

Teilen Sie Arbeitsmappen und Datenextrakte mithilfe von Tableau Server mit anderen Anwendern in Ihrer Organisation!

Unter den nachstehenden Links erhalten Sie weitere Details und ausführliche Einblicke:

Fehlerbehebung für Extrakte in Tableau Server

Falls Ihre Benutzer bei der Ausführung einer Extraktaufgabe eines der folgenden Probleme feststellen oder melden sollten, könnten Kompatibilitätsprobleme die Ursache sein. Verweisen Sie die Benutzer bitte auf die folgenden Artikel in der Knowledgebase, um die Fehler zu beheben.

Hilfe abrufen

 
Technischer Support
Öffnen Sie einen Supportfall. Für eine zügige Bearbeitung durch unser Supportteam geben Sie bitte die folgenden Informationen an:
  •  
  • Screenshots vom Problem und von Fehlermeldungen (erweitert)
  • Wie weit Sie beim Upgrade-Prozess gekommen sind
  • Serverprotokolle
  • Hinweis: Sie können einen Snapshot der Protokolldatei erstellen und diesen direkt über die Benutzeroberfläche oder die CLI von Tableau Services Manager an den Tableau-Support senden.
  • Systembericht msinfo32.exe
  • Wann Sie am besten telefonisch erreichbar sind

 
 
Professional Services
Unsere Berater können Ihr Upgrade beschleunigen und so dabei helfen, das wertvolle Potenzial Ihrer Daten freizusetzen.