Upgrade auf Tableau Prep Builder 2019.3.1

Was Sie für das Upgrade auf Tableau Prep Builder 2019.3.1 wissen müssen

Übersicht

Einführung in Tableau Prep Builder

Tableau Prep Builder ist ein Produkt von Tableau, das allen Benutzern dabei helfen soll, ihre Daten schnell und zuverlässig für die Analyse zu kombinieren, zu formatieren und aufzubereiten.

Wie erhalte ich Tableau Prep Builder?

Tableau Prep Builder und Tableau Desktop sind im neuen Tableau Creator-Angebot enthalten:. Kunden, die Tableau Desktop bereits mit Wartungsvertrag abonniert haben, können Tableau Prep Builder im Rahmen ihres Wartungsvertrags nutzen.

Verwenden von Tableau Prep Builder:

Neu in Tableau Prep Builder 2019.3.1

Starten Sie mit diesem Blog-Beitrag von Anton Grinevskij, Senior Software Engineer bei Tableau

Wir präsentieren: Unterstützung für benutzerdefinierte R- und Python-Skripte in Tableau Prep-Schemata

Hinweis: Seit der Version 2019.1.2 hat Tableau Prep einen neuen Namen: Tableau Prep Builder. Die Umbenennung war notwendig, um den Unterschied zum neuen Tableau Prep Conductor deutlich zu machen. Conductor wird als Add-on auf Tableau Server ausgeführt. Mit der Einführung von Conductor können Sie alles, was Sie mit Prep Builder in Tableau Desktop erstellt haben, in einer zentralen, skalierbaren und zuverlässigen Serverumgebung speichern, sodass Ihre Daten immer aktuell sind und jederzeit zur Freigabe bereitstehen.


Neue Sprache verfügbar: Italienisch

Tableau Prep Builder und die Knowledgebase des Tableau-Supports gibt es jetzt auch auf Italienisch.  


Mit den Versionen Tableau Prep Builder 2019.3.1 sowie Tableau Desktop und Server 2019.3 haben wir als neue Sprache Italienisch eingeführt. Tableau-Kunden stammen aus aller Welt, weshalb wir ihnen unsere Produkte möglichst in ihrer Muttersprache bereitstellen möchten.

In der Knowledgebase des Tableau-Supports können Sie nun aus elf Sprachen auswählen.

Verbinden mit Daten

Herstellen einer Verbindung zu Daten in Google BigQuery   


Mit Google BigQuery können Sie Verbindungen zu noch mehr Daten in der Cloud herstellen. Wie in Tableau Desktop haben Sie nun die Möglichkeit, Verbindungen zu in Google BigQuery gespeicherten Daten herzustellen und Schemata auf Tableau Server oder in Tableau Online zu veröffentlichen, sofern Google OAuth-Verbindungen eingerichtet sind.

Hinweis: Tableau Prep Builder unterstützt derzeit keine Google BigQuery-Anpassungsattribute.

Weitere Informationen über Verbindungen zu Google BigQuery finden Sie in der Tableau Desktop-Hilfe für Google BigQuery. Mehr darüber, wie Sie Datenverbindungen herstellen und Schemata erstellen, erfahren Sie unter Verbinden mit Daten.

Herstellen einer Verbindung zu veröffentlichten Datenquellen für Schemata-Quellen  


Ganz gleich, ob Sie in Tableau Desktop eine veröffentlichte Datenquelle erstellen oder über Tableau Prep Builder eine Datenquelle ausgeben und diese dann auf Tableau Server oder in Tableau Online veröffentlichen möchten – ab sofort können Sie Verbindungen zu veröffentlichten Datenquellen herstellen und diese als Grundlage für Schemata verwenden.

Wählen Sie dazu im Bereich Verbinden die Option Tableau Server aus und melden Sie sich dann auf Ihrem Server oder Ihrer Site an. Daraufhin wird eine Liste aller verfügbaren Datenquellen angezeigt. Wählen Sie nun einfach eine Datenquelle aus. Alternativ können Sie mithilfe der entsprechenden Option nach der gewünschten Datenquelle suchen und diese in den Schemabereich ziehen, um mit der Schemaerstellung zu beginnen.

Hinweis: Veröffentlichte Datenquellen mit Benutzerfiltern werden zurzeit nicht unterstützt.

Mehr darüber, wie Sie Datenverbindungen herstellen und Schemata erstellen, erfahren Sie unter Verbinden mit Daten.

Bereinigen und Formatieren von Daten

Verwenden von R- und Python-Skripten in Schemata   


Sie haben nun die Möglichkeit, mit R- und Python-Skripten komplexere Bereinigungen durchzuführen oder Prognosemodellierungsdaten in Ihre Schemata einzubinden. Daten aus dem Quell-Schema werden mithilfe von Rserve oder TabPy in das R- oder Python-Skript übernommen und anschließend als Ausgabedaten zurückgegeben. Diese Ausgabedaten können Sie in Tableau Prep Builder weiter bereinigen.

Weitere Informationen zum Einbinden von Skripten in Schemata finden Sie unter Verwenden von R- und Python-Skripten in Schemata.

Aktualisieren von Schemadaten

Veröffentlichen von Schemata in Tableau Online   


Sie können jetzt Schemata entweder auf Tableau Server oder in Tableau Online veröffentlichen und einem Zeitplan entsprechend ausführen, um sie auf dem neuesten Stand zu halten. Tableau Online unterstützt jedoch keine direkten Verbindungen zu On-Premise-Datenquellen. Wenn Sie einen mit einer On-Premise-Datenquelle verbundenen Schema in Tableau Online veröffentlichen, können Sie die Einstellungen so anpassen, dass automatisch eine Verbindung zu einer veröffentlichten Datenquelle hergestellt wird.

Weitere Informationen zum Veröffentlichen von Schemata in Tableau Online finden Sie unter Veröffentlichen von Schemata auf Tableau Server oder in Tableau Online.

Tableau Prep Conductor und Tableau Online

Teil des Data Management-Add-ons   


Tableau Prep Conductor ist im Data Management-Add-on für Tableau Server und Tableau Online inbegriffen. Lizenzen für das Add-on sind separat erhältlich. Tableau Prep Conductor baut auf den Planungs- und Überwachungsfunktionen von Tableau Online auf, sodass Sie die Ausführung von Schemata zur Aktualisierung der Ausgabedaten automatisieren können. Dadurch müssen Sie sich bei Änderungen an den Daten nicht mehr in Tableau Prep anmelden und manuell einzelne Schemata ausführen.

Weitere Informationen finden Sie unter Tableau Prep Conductor und Lizenz für das Data Management-Add-on.

Kompatibilität

Tableau Prep Builder ist ein eigenständiges Produkt, das problemlos zusammen mit Tableau Desktop, Tableau Server und Tableau Online verwendet werden kann. Wenn Sie in Tableau Prep Builder arbeiten, können Sie jederzeit einen Extrakt Ihrer Daten erstellen, Ihre Datenquelle auf Tableau Server oder in Tableau Online veröffentlichen oder Tableau Desktop sogar direkt in Tableau Prep Builder für eine Vorschau Ihrer Daten öffnen.

  • Tableau Prep Builder funktioniert unter Windows und Mac. Es können Tableau-Extrakte (.tde und .hyper) und CSV-Dateien erstellt werden, die sich in Tableau 10.0 (oder höher) verwenden lassen.
  • In Tableau Prep Builder können Sie eine Verbindung zu vielen Datenquellen herstellen, die in Tableau Desktop, Tableau Server und Tableau Online verfügbar sind. Für eine vollständige Liste der von Tableau unterstützten Datenquellen klicken Sie hier.
  • Unter Umständen müssen Sie bei manchen Datenquellen zunächst Treiber installieren, bevor Sie eine Verbindung zu Ihren Daten herstellen können. Sollte dies der Fall sein, besuchen Sie bitte die Seite Treiber herunterladen.

Neuer Arbeitsbereich liefert schnellere Erkenntnisse

Tableau Prep Builder verwendet die Datenkonnektoren, die Berechnungssprache und die Governance-Struktur von Tableau, damit Sie sich schnell auf den neuesten Stand bringen und an jedem Punkt des Analyseprozesses zusammenarbeiten können.

Der Tableau Prep Builder-Arbeitsbereich besteht aus dem Verbindungsbereich, dem Änderungsbereich und drei koordinierten Bereichen, die Ihnen die Interaktion mit Ihren Daten und die Untersuchung Ihrer Daten erleichtern sollen.

  1. Verbindungsbereich: Dem Verbindungsbereich können Sie entnehmen, mit welchen Datenbanken und Dateien Sie verbunden sind. Stellen Sie Verbindungen zu einer oder mehreren Datenbanken her und ziehen Sie dann die Tabellen, mit denen Sie arbeiten möchten, in den Schemabereich. 
  2. Schemabereich: Im Schemabereich werden Schritte eingeblendet, wenn Sie eine Verbindung zu Ihren Daten herstellen und Ihre Daten aufbereiten, formatieren und kombinieren. Sie können durch Zeigen mit der Maus auf die Symbole über jedem Schritt feststellen, welche Änderungen vorgenommen wurden. 
  3. Profilbereich: Der Profilbereich in der Mitte des Arbeitsbereichs zeigt eine Zusammenfassung jedes Feldes in Ihrem Datenbeispiel. Dort können Benutzer die Form der Daten sehen und rasch Ausreißer und Nullwerte erkennen.
  4. Änderungsbereich: Tableau Prep Builder verfolgt sämtliche Änderungen und zwar genau in der Reihenfolge, in der Sie sie vornehmen. Sie können also jederzeit zurückgehen und diese Änderungen gegebenenfalls überprüfen oder bearbeiten.
  5. Datengitter: Das Datengitter zeigt die Details Ihrer Daten auf Zeilenebene an. Die dargestellten Werte spiegeln die Vorgänge wider, die im Profilbereich definiert wurden. In diesem Gitter können Sie Werte filtern, die Option „Nur beibehalten“ auswählen und einzelne Feldwerte ausschließen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Felder mit der Maus zu verschieben, um die Anzeigereihenfolge zu ändern.

Vollständige Beschreibungen sowie ein Video finden Sie in der Produkthilfe unter Arbeitsbereich.

Speichern und Freigeben von Ergebnissen

Definieren der Ergebnisse

Tableau Prep Builder kann drei Dateitypen speichern:

  1. .tfl-Dateien, die ein Schema enthalten
  2. .tfl-Dateien, die ein Schema sowie lokale dateibasierte Datenquellen enthalten, zum Beispiel Excel- und Textdateien
  3. Ausgabedateien, die die Ergebnisse der Ausführung eines Schemas enthalten

Ausgabedateien können im .hyper-, .tde- oder .csv-Format gespeichert werden. Sie werden im Ergebnisschritt definiert. Die Ausgabedateien lassen sich in Tableau Desktop öffnen sowie in Tableau Server oder Tableau Online veröffentlichen.

Tableau Desktop

Die Ausführung des Schemas in Tableau Desktop führt zu einer Tableau-Datenextraktdatei im .tde- oder .hyper-Format (je nachdem, welche Tableau-Version Sie verwenden), die in Ihrem Tableau-Repository im Ordner „Datenquellen“ gespeichert wird. Das Ergebnis kann auch als .csv-Datei ausgegeben werden, wenn Sie Ihre vorbereiteten Daten für andere Tools oder Prozesse benötigen.

Hinweis: Wenn ein .tde- oder .hyper-Extrakt sowie eine darauf basierende Arbeitsmappe erstellt wurden, gelten die gleichen Kompatibilitätsregeln für das Zusammenspiel mit verschiedenen Tableau-Versionen wie in anderen Nutzungsszenarien. Weitere Informationen finden Sie unter Erreichen der Kompatibilität von Arbeitsmappen unterschiedlicher Versionen.

Tableau Server

Verwenden Sie das Menü „Veröffentlichen“ in Tableau Prep Builder, um Ihr Ergebnis auf Tableau Server zu veröffentlichen. Die REST API von Tableau Server muss aktiviert sein, um Veröffentlichungsanfragen von Tableau Prep Builder empfangen zu können. Weitere Informationen finden Sie unter REST API-Anforderungen.

Tableau Online

Sie können auch das Menü „Veröffentlichen“ in Tableau Prep Builder verwenden, um Ihre Ergebnisse als .hyper-Extrakt, .tde-Extrakt oder .csv-Datei in Tableau Online zu veröffentlichen und um einen zentralen Zugriff auf die Daten bereitzustellen, die Sie aufbereitet, formatiert und kombiniert haben.

Schnellere Updates für Tableau Prep Builder

Wir entwickeln Tableau Prep Builder zügig weiter und werden regelmäßig neue Funktionen einführen – unabhängig von den Versionszyklen von Tableau Desktop, Tableau Server oder Tableau Online. Kunden müssen ein Upgrade auf die neueste Version von Tableau Prep Builder durchführen, um von den neuen Funktionen und den behobenen Produktfehlern zu profitieren.

In regelmäßigen Abständen werden auf dieser Site neue Links zu Benutzerszenarien aus unserer Community, Produktinformationen und vor allem die besten Kniffe für eine schnelle, spielend leichte und effiziente Datenvorbereitung auf dem neuesten Stand gepostet.

Zusätzliche Hilfsquellen

Wo bekomme ich Tableau Prep Builder?

Tableau Prep Builder kann nur zusammen mit dem Tableau Creator-Angebot abonniert werden. Kunden, die Tableau Desktop bereits mit Wartungsvertrag abonniert haben, können Tableau Prep Builder herunterladen und zwei Jahre lang im Rahmen ihres Wartungsvertrags nutzen. Wenn Sie Tableau Prep Builder noch nicht heruntergeladen haben, können Sie dies aufdieser Seite durchführen oder einfach oben auf dieser Upgrade-Seite auf die Downloadschaltfläche klicken, die immer auf die jeweils aktuelle Prep Builder-Version verweist.

Sie sind nicht sicher, welche Lizenz Sie haben? Erste Hilfe erhalten Sie unter Verwalten von Lizenzen für Tableau Desktop und Tableau Prep.

Testen Sie Tableau Prep Builder zunächst kostenlos!

Hier können Sie eine kostenlose 14-tägige Testversion von Tableau Prep Builder herunterladen.
Prüfen der technischen Spezifikationen

Die technischen Anforderungen für Tableau Prep Builder finden Sie hier.
Versionshinweise zu Tableau Prep Builder

Hilfe erhalten

Selfservice-Ressourcen

Technischer Support
Für optimale Ergebnisse bei Ihrem Kontakt mit dem Supportsollten Sie Folgendes bereithalten:
  • Screenshots vom Problem und Fehlermeldungen (erweitert)
  • Wann Sie am besten telefonisch erreichbar sind

Professional Services

Unsere Berater zeigen Ihnen gern, wie Sie die neuen Tableau Prep Builder-Funktionen und damit auch Ihre Daten optimal für sich nutzen können.