Produkte

Technische Daten

Tableau Desktop


Holen Sie sich Tableau Desktop als Teil von Tableau Creator

See Offerings & Pricing

 

Betriebssysteme

Windows

  • Microsoft Windows 7 oder höher (x64)
  • 2 GB Arbeitsspeicher
  • mindestens 1,5 GB freier Festplattenspeicher
  • CPUs müssen SSE4.2- und POPCNT-Befehlssätze unterstützen

Mac

  • macOS, macOS Mojave 10.14, macOS Catalina 10.15 and Big Sur 11.4
  • Intel-Prozessoren
  • M1 processors under Rosetta 2 emulation mode
  • mindestens 1,5 GB freier Festplattenspeicher
  • CPUs müssen SSE4.2- und POPCNT-Befehlssätze unterstützen

Virtuelle Umgebungen

  • Citrix-Umgebungen, Microsoft Hyper-V, Parallels, VMware, Microsoft Azure und Amazon EC2.
  • Alle Produkte von Tableau werden in virtuellen Umgebungen ausgeführt, wenn sie mit dem passenden zugrunde liegenden Windows-Betriebssystem und mit den Mindesthardwarevoraussetzungen konfiguriert sind. CPUs müssen SSE4.2- und POPCNT-Befehlssätze unterstützen. Daher sind etwaige Prozessorkompatibilitätsmodi zu deaktivieren.

Internationalisierung

  • Diese Produkte sind Unicode-fähig und mit Daten, die in beliebigen Sprachen gespeichert sein können, kompatibel.
  • Die Benutzeroberfläche und die zugehörige Dokumentation sind in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch (Brasilien), Spanisch, Chinesisch (traditionell), Chinesisch (vereinfacht), Japanisch und Koreanisch verfügbar.

Tableau Desktop-Datenquellen

Stellen Sie mit Tableau Desktop eine Verbindung zu Hunderten von Datenquellen her.


  • Tableau Server-Datenquellen
  • Actian Matrix*
  • Actian Vector 2.0 oder höher*
  • Alibaba AnalyticDB for MySQL
  • Alibaba Data Lake Analytics
  • Alibaba MaxCompute
  • Amazon Athena
  • Amazon Aurora
  • Amazon Elastic MapReduce
  • Amazon Redshift
  • Anaplan
  • Apache Drill
  • Aster Database
  • Box
  • TIBCO® Data Virtualization
  • Cloudera Hadoop Hive und Impala; Hive CDH3u1, inklusive Hive .71 oder höher; Impala 1.0 oder höher (inkl. Kerberos-Unterstützung für Impala)
  • Databricks (inkl. Azure Active Directory-Unterstützung)
  • Datorama
  • Denodo
  • Dropbox
  • Esri ArcGIS Server
  • EXASOL 4.2 oder höher
  • Firebird 2.1.4 oder höher
  • Google Ads
  • Google Analytics
  • Google BigQuery
  • Google Cloud SQL
  • Google Tabellen
  • Hortonworks Hadoop Hive 1.1 oder höher
  • HP Vertica 8.1 oder höher
  • IBM BigInsights*
  • IBM DB2 9.1 oder höher für z/OS, Linux oder Windows (nur für Tableau Desktop auf Windows verfügbar)
  • IBM PDA Netezza 4.6 oder höher*
  • Impala
  • JSON-Dateien
  • Kognitio
  • Kyvos
  • LinkedIn Sales Navigator
  • MapR Distribution for Apache Hadoop 2.x or later
  • MariaDB
  • Marketo
  • MarkLogic 7.0 and 8.0*
  • SingleStore (MemSQL)
  • Microsoft Access 2007 oder höher*
  • Microsoft Azure Synapse (inkl. Azure Active Directory-Unterstützung)
  • Microsoft Azure SQL DB (inkl. Azure Active Directory-Unterstützung)
  • Microsoft Azure Data Lake Gen 2
  • Microsoft Excel 2007 oder höher
  • Microsoft OneDrive
  • Microsoft PowerPivot 2008 oder höher*
  • Microsoft SharePoint-Listen, nur Standard-Listenansicht
  • Microsoft Spark on HDInsight
  • Microsoft SQL Server 2005 oder höher (inklusive Kerberos-Unterstützung)
  • Microsoft SQL Server Analysis Services 2005 oder höher, nur nicht-tabellarischer Modus* (inklusive Kerberos-Unterstützung)
  • Microsoft SQL Server PDW V2 oder höher
  • MonetDB
  • MongoDB BI
  • MySQL 5.5 oder höher
  • OData
  • Oracle Database 11g Release 2 oder höher
  • Oracle Eloqua
  • Oracle Hyperion Essbase*
  • PDF
  • Pivotal Greenplum 4.x oder höher
  • PostgreSQL
  • Presto
  • Progress OpenEdge 10.2B Patch 4 oder höher*
  • Qubole
  • QuickBooks Online
  • Salesforce.com, einschließlich Force.com und Database.com
  • SAP HANA 1.0035 oder höher
  • SAP NetWeaver Business Warehouse 7.00 mit SP20+ empfohlen; erfordert zudem SAP GUI-Client 7.20 für Windows oder höher*
  • SAP Sybase ASE 15.7 oder höher*
  • SAP Sybase IQ 16 oder höher*
  • ServiceNow ITSM
  • Snowflake
  • Spark SQL erfordert Apache Spark 1.2.1 oder höher
  • Räumliche Dateien (Dateitypen Esri Shapefiles, KML, GeoJSON und MapInfo)
  • Splunk Enterprise 6 oder höher*
  • Statistikdateien; SAS (*.sas7bdat), SPSS (*.sav) und R (*.rdata, *.rda)
  • Tableau-Datenextrakt
  • Teradata 15.00.00 oder höher
  • Teradata OLAP Connector 14.10 oder höher*
  • Textdateien – Dateien mit durch Komma getrennten Werten (.csv)
  • Weitere ODBC 3.0-konforme Datenbanken und Anwendungen
  • Umfangreiche Webdaten mit dem Web Data Connector

* Nur für Windows verfügbar

  • Google Tabellen
  • JSON
  • Microsoft Access 2007 oder höher (nur Windows)
  • Microsoft Excel 2007 oder höher
  • OData
  • PDF
  • Räumliche Dateien (Dateitypen Esri Shapefiles, KML, GeoJSON und MapInfo)
  • Statistikdateien; SAS (*.sas7bdat), SPSS (*.sav) und R (*.rdata, *.rda)
  • Tableau-Datenextrakt
  • Textdateien – Dateien mit durch Komma getrennten Werten (.csv)
  • Umfangreiche Webdaten mit dem Web Data Connector

Anforderungen für Tableau Prep

Tableau Prep


Holen Sie sich Tableau Prep als Teil von Tableau Creator

See Offerings & Pricing

 

Betriebssystem-Anforderungen

Windows

  • Microsoft Windows 7 oder höher (x64)

Mac

  • macOS, macOS Mojave 10.14, macOS Catalina 10.15 and Big Sur 11.4

Mindestsystemanforderungen

Windows

  • Intel Core i3 oder AMD Ryzen 3 (Dual Core)
  • Mindestens 4 GB Speicher
  • Mindestens 2 GB freier HDD-Speicher
  • CPUs müssen SSE4.2- und POPCNT-Befehlssätze unterstützen

Mac

  • Intel-Prozessoren – Core i3 (Dual Core) oder neuer
  • M1 processors under Rosetta 2 emulation mode
  • Mindestens 4 GB Speicher
  • Mindestens 2 GB freier HDD-Speicher
  • CPUs müssen SSE4.2- und POPCNT-Befehlssätze unterstützen

Empfohlene Systemanforderungen

Windows

  •  Intel Core i7 oder AMD Ryzen 7 (Quad Core)
  • Mindestens 16 GB Speicher
  • Mindestens 2 GB freier SSD-Speicher

Mac

  •  Intel Core i7 (Quad Core)
  • Mindestens 16 GB Speicher
  • Mindestens 2 GB freier SSD-Speicher

High Performance-Anforderungen

Windows

  • Intel Core i7 oder AMD Ryzen 7 (8-Core)
  • Mindestens 32 GB Speicher
  • Mindestens 2 GB freier SSD-Speicher

Virtuelle Umgebungen

  • Citrix-Umgebungen, Microsoft Hyper-V, Parallels, VMware, Microsoft Azure und Amazon EC2.
  • Alle Produkte von Tableau werden in virtuellen Umgebungen ausgeführt, wenn sie mit dem passenden zugrunde liegenden Windows-Betriebssystem und mit den Mindesthardwarevoraussetzungen konfiguriert sind. CPUs müssen SSE4.2- und POPCNT-Befehlssätze unterstützen. Daher sind etwaige Prozessorkompatibilitätsmodi zu deaktivieren. 

Internationalisierung

  • Tableau Prep ist Unicode-fähig und mit Daten kompatibel, die in jeder Sprache gespeichert sein können.
  • Die Benutzeroberfläche und die zugehörige Dokumentation sind in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch (Brasilien), Spanisch, Chinesisch (traditionell), Chinesisch (vereinfacht), Japanisch und Koreanisch verfügbar.

Prep Conductor

  • Die technischen Spezifikationen von Prep Conductor finden Sie unter Tableau Server.

Tableau Prep-Datenquellen

Stellen Sie mit Tableau Prep eine Verbindung zu den Daten her, die Sie interessieren.


  • Amazon Athena
  • Amazon Aurora
  • Amazon EMR Hadoop Hive
  • Amazon Redshift
  • Alibaba AnalyticsDB
  • Alibaba Data Lake Analytics
  • Alibaba MaxCompute
  • Apache Drill
  • Aster Database
  • Box
  • Cloudera Hadoop
  • Cloudera Impala
  • Databricks
  • Datorama
  • Denodo
  • Dropbox
  • Exasol
  • Google Cloud SQL
  • Google Drive
  • Hortonworks Hadoop Hive
  • HP Vertica
  • IBM BigInsights
  • IBM DB2
  • IBM PDA (Netezza)
  • JDBC
  • Kognitio
  • Kyvos
  • MapR Hadoop Hive
  • MariaDB
  • MarkLogic 7.0 und 8.0
  • SingleStore (MemSQL)
  • Microsoft Access
  • Microsoft Excel
  • Microsoft Azure Data Lake Gen 2
  • Microsoft Azure Synapse
  • Microsoft SQL Server
  • Monet DB
  • Mongo DB
  • MySQL
  • ODBC
  • OneDrive
  • Oracle
  • PDF
  • Pivotal Greenplum Database
  • PostgreSQL
  • Presto
  • Qubole Presto
  • Salesforce
  • SAP HANA
  • SAP Sybase IQ
  • SAP Sybase ASE
  • Snowflake
  • SparkSQL
  • Splunk
  • Statistikdateien
  • Tableau-Extrakte
  • Veröffentlichte Tableau-Datenquellen
  • Teradata
  • Textdatei

Anforderungen für Tableau Server

Tableau Server

Webbrowser

  • Chrome für Windows, Mac und Android
  • Microsoft Edge & Internet Explorer 11 on Windows. Der Kompatibilitätsmodus für Internet Explorer wird nicht unterstützt.
  • Mozilla Firefox & Firefox ESR on Windows and Mac
  • Apple Safari für Mac und iOS 11.3 oder höher
  • Tableau Mobile-Apps für iOS und Android, verfügbar im

Systemanforderungen

  • Microsoft Windows Server 2012, 2012 R2, 2016, 2019 (x64)
  • Amazon Linux 2, Red Hat Enterprise Linux (RHEL) 7.3 und höher (nicht 8.x), CentOS 7.3+ (nicht 8.x), Debian 9.0+, Oracle Linux 7.3+ (nicht 8.x), Ubuntu 16.04 LTS und 18.04 LTS auf x64-Chipsätzen
  • CPUs müssen SSE4.2- und POPCNT-Befehlssätze unterstützen
 

Anforderungen für den Machbarkeitsnachweis (PoC)

Die Mindestanforderungen werden nur für Prototypen und zum Testen von Tableau Server empfohlen. Das Installationsprogramm prüft die minimalen Systemanforderungen und wird nicht fortgesetzt, wenn der jeweilige Computer die folgenden Mindestanforderungen für die Hardware nicht erfüllt:

  • 4 Kerne/8-V-CPU (ohne AWS)
  • 16 GB Arbeitsspeicher
  • mindestens 15 GB freier Festplattenspeicher
 

Mindestproduktionsanforderungen

Die empfohlene Mindestkonfiguration für den Produktionseinsatz von Tableau Server basiert auf folgenden Hardwarespezifikationen:

  • 8 physische Kerne, 16-V-CPU (ohne AWS)
  • 32 GB Arbeitsspeicher
  • mindestens 50 GB freier Festplattenspeicher

 

Tableau Prep Conductor

Wir empfehlen die Bereitstellung von Tableau Prep Conductor auf einem dedizierten Knoten mit mindestens 4 Kernen und 16 GB Arbeitsspeicher. Je nach Anwendungsfall sind möglicherweise zusätzliche Ressourcen erforderlich. Wenden Sie sich an

Tableau Resource Monitoring Tool

Das Tableau Resource Monitoring Tool besteht aus zwei Teilen: einem Agenten, der auf jedem überwachten Knotenpunkt des Tableau Server-Clusters installiert ist, und einem Master-Server zum Verarbeiten und Hosten des Webdienstes. Für den Master-Server, auf dem alle Verarbeitungs- und Analyseschritte stattfinden, ist eine separate Maschine/VM erforderlich. Es gelten folgende Mindestanforderungen für den Master-Server:

  • Microsoft Windows Server 2012 R2, 2016, 2019
  • Amazon Linux 2, Red Hat Enterprise Linux (RHEL) 7.3 und höher (nicht 8.x), CentOS 7.3+ (nicht 8.x), Debian 9.0+, Oracle Linux 7.3+ (nicht 8.x), Ubuntu 16.04 LTS und 18.04 LTS auf x64-Chipsätzen
  • CPUs müssen SSE4.2- und POPCNT-Befehlssätze unterstützen
  • 8 physische CPU-Kerne (16 vCPUs)
  • 32 GB RAM
  • 500 GB Festplattenplatz, SSD-Laufwerk empfohlen

Das Resource Monitoring Tool kann Echtzeit-Leistungsberichte für eine Tableau Server-Bereitstellung mit bis zu 5.500 Ansichten pro Stunde liefern. Oberhalb von 5.500 Ansichten pro Stunde kommt es möglicherweise zu Verzögerungen bei der Analyse der neuesten Server-Aktivitäten. Zu solchen Verzögerungen können auch weitere Faktoren beitragen, z. B. die Auslastung von Tableau Server-Hintergrundprozesskomponenten oder die Schreibleistung des Master-Server-Laufwerks. Kunden können in der

Tableau Content Migration Tool

Das Tableau Content Migration Tool wird auf einem Windows-Computer ausgeführt und ermöglicht Verbindungen mit Tableau-Servern ab Version 19.3 bei aktiviertem Server Management Add-on. Es gelten folgende Mindestanforderungen:

  • Microsoft Windows 7 oder höher (x64)
  • Intel Core i3 oder AMD Ryzen 3 (Dual Core)
  • Mindestens 4 GB
  • Mindestens 2 GB HDD-Speicher. Wenn Sie große Mengen von Inhalten migrieren möchten, ist möglicherweise noch mehr Festplattenplatz erforderlich. Während der Migration werden sämtliche Inhalte lokal auf der Festplatte gespeichert.

Unternehmensbereitstellungen

Wenden Sie sich an

Im Whitepaper

In zusätzlichen

Benutzerauthentifizierung und Sicherheit

Unterstützt Microsoft Active Directory, SAML 2.0, OpenID Connect und integrierte Tableau-Benutzer und -Gruppen für die Benutzerauthentifizierung und die Definition von Gruppenmitgliedschaften. Kerberos-Unterstützung für Microsoft SQL Server, Microsoft SQL Server Analysis Services und Cloudera Impala. LDAP für Tableau Server für Linux.

Virtuelle Umgebungen

Citrix-Umgebungen, Microsoft Hyper-V, Parallels, VMware (einschließlich vMotion), Amazon Web Services, Google Cloud-Plattform und Microsoft Azure.

Alle Produkte von Tableau laufen in virtuellen Umgebungen, wenn sie mit dem passenden zugrunde liegenden Betriebssystem und mit den Mindesthardwarevoraussetzungen konfiguriert wurden. CPUs müssen SSE4.2- und POPCNT-Befehlssätze unterstützen. Daher sind etwaige Prozessorkompatibilitätsmodi zu deaktivieren. Wir empfehlen VM-Bereitstellungen mit dedizierter CPU-Affinität.

Internationalisierung

Alle Produkte von Tableau – außer tabadmin – sind Unicode-fähig und mit in beliebigen Sprachen gespeicherten Daten kompatibel. Die Benutzeroberfläche von Tableau Server und die zugehörige Dokumentation sind in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch (Brasilien), Spanisch, Chinesisch (traditionell), Chinesisch (vereinfacht), Japanisch und Koreanisch verfügbar.

Tableau Server-Datenquellen

Stellen Sie mit Tableau Server eine Verbindung zu Hunderten von Datenquellen her.


  • Actian Matrix für Windows*
  • Actian Vectorwise 2.0 oder höher für Windows*
  • Alibaba AnalyticDB for MySQL
  • Alibaba Data Lake Analytics
  • Alibaba MaxCompute
  • Amazon Athena
  • Amazon Aurora
  • Amazon Elastic MapReduce
  • Amazon Redshift
  • Anaplan
  • Apache Drill
  • Aster Database
  • Box
  • Cloudera Hadoop Hive und Impala; Hive CDH3u1, inklusive Hive .71, oder höher; Impala 1.0 oder höher
  • Databricks (inkl. Azure Active Directory-Unterstützung)
  • Datorama
  • Denodo
  • Dropbox
  • ESRI ArcGIS
  • EXASOL 4.2 oder höher für Windows*
  • Firebird 2.1.4 oder höher
  • Google Ads
  • Google Analytics
  • Google BigQuery
  • Google Cloud SQL
  • Google Tabellen
  • Hortonworks Hadoop Hive 1.1 oder höher
  • HP Vertica 8.1 oder höher
  • IBM BigInsights*
  • IBM DB2 9.1 oder höher für z/OS, Linux oder Windows
  • IBM PDA Netezza 4.6 oder höher für Windows*
  • Impala
  • JSON-Dateien
  • Kognitio*
  • Kyvos
  • LinkedIn Sales Navigator
  • MapR-Distribution für Apache Hadoop 2.x oder höher für Windows*
  • MariaDB
  • Marketo
  • MarkLogic 7.0 oder 8.0*
  • SingleStore (MemSQL)
  • Microsoft Access 2007 oder höher*
  • Microsoft Azure Data Lake Gen 2
  • Microsoft Azure SQL DB (inkl. Azure Active Directory-Unterstützung)
  • Microsoft Azure Synapse (inkl. Azure Active Directory-Unterstützung)
  • Microsoft Excel 2007 oder höher
  • Microsoft OneDrive
  • Microsoft PDW
  • Microsoft PowerPivot 2008 oder höher*
  • Microsoft SharePoint-Listen
  • Microsoft Spark on HDInsight
  • Microsoft SQL Server 2008 SP4 oder höher
  • Microsoft SQL Server Analysis Services 2008 SP4 oder höher, nur multidimensionaler Modus*
  • MonetDB*
  • MongoDB BI
  • MySQL 5.5 oder höher
  • OData
  • Oracle Database 11g Release 2 oder höher
  • Oracle Eloqua
  • Oracle Hyperion Essbase
  • PDF
  • Pivotal Greenplum 4.x oder höher
  • PostgreSQL
  • Presto
  • Progress OpenEdge 10.2B Patch 4 oder höher für Windows*
  • Qubole
  • QuickBooks Online
  • Salesforce.com, einschließlich Force.com und Database.com
  • SAP HANA 1.0035 oder höher
  • SAP NetWeaver Business Warehouse 7.00 für Windows mit SP20+ empfohlen; erfordert zudem SAP GUI-Client 7.20 für Windows oder höher*
  • SAP Sybase ASE 15.7 oder höher für Windows*
  • SAP Sybase IQ 16 oder höher für Windows*
  • ServiceNow ITSM
  • Snowflake
  • Spark SQL erfordert Apache Spark 1.2.1 oder höher
  • Räumliche Dateien (Dateitypen Esri Shapefiles, KML, GeoJSON und MapInfo)
  • Splunk Enterprise 6 oder höher für Windows*
  • Statistikdateien; SAS (*.sas7bdat), SPSS (*.sav) und R (*.rdata, *.rda)
  • Tableau-Extrakte
  • Teradata 15.00.00 oder höher
  • Teradata OLAP Connector 14.10 oder höher für Windows*
  • TIBCO® Data Virtualization*
  • Textdateien – inklusive Dateien mit durch Komma getrennten Werten (.csv)
  • Weitere ODBC 3.0-konforme Datenbanken und Anwendungen
  • Umfangreiche Webdaten mit dem Web Data Connector

* Nur für Tableau Server für Windows verfügbar

Tableau Online

Webbrowser

  • Chrome für Windows, Mac und Android
  • Microsoft Edge & Internet Explorer 11 on Windows. Der Kompatibilitätsmodus für Internet Explorer wird nicht unterstützt.
  • Mozilla Firefox & Firefox ESR on Windows and Mac
  • Apple Safari für Mac und iOS 11.3 oder höher
 

Datenquellen

  • Extrakte aus allen Datenquellen, die mit Beachten Sie, dass Extrakte aus mehrdimensionalen (Cube-)Datenquellen nicht verfügbar sind.
  • Direktverbindungen zu vielen Datenquellen, ob in der Cloud gehostet oder lokal, über den Tableau Bridge-Client. Eine
  • Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen Direktverbindungen und Extrakten in Tableau Online

Speicher

100 Gigabyte

Internationalisierung

Alle Tableau-Produkte sind Unicode-fähig und mit in beliebigen Sprachen gespeicherten Daten kompatibel.

Tableau Mobile

Betriebssysteme

Wir empfehlen die Verwendung der neuesten iOS- und Android-Versionen. Dies sind die Mindestanforderungen an das Betriebssystem, die wir unterstützen.

  • iOS 13 oder höher
  • Android 8 oder höher

Tableau-Umgebung

Ein Konto entweder auf Tableau Server 10.5 oder höher oder auf Tableau Online.

Internationalisierung

Die Benutzeroberfläche von Tableau Server und die zugehörige Dokumentation sind in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch (Brasilien), Spanisch, Chinesisch (traditionell), Chinesisch (vereinfacht), Japanisch und Koreanisch verfügbar.

 

Tableau Reader

Datenquellen

Tableau Desktop-Arbeitsmappenpaket

Dateiinteraktion

Anzeigen, Filtern, Sortieren, Exportieren, Drucken und Gestalten von Seiten

Betriebssysteme

Windows

  • Microsoft Windows 7 oder höher (x64)
  • 2 GB Arbeitsspeicher
  • mindestens 1,5 GB freier Festplattenspeicher
  • CPUs müssen SSE4.2- und POPCNT-Befehlssätze unterstützen

Mac

  • macOS, macOS Mojave 10.14, macOS Catalina 10.15 and Big Sur 11.4
  • Intel-Prozessoren
  • M1 processors under Rosetta 2 emulation mode
  • mindestens 1,5 GB freier Festplattenspeicher
  • CPUs müssen SSE4.2- und POPCNT-Befehlssätze unterstützen

Internationalisierung

Alle Produkte von Tableau – außer tabadmin – sind Unicode-fähig und mit in beliebigen Sprachen gespeicherten Daten kompatibel. Die Benutzeroberfläche von Tableau Reader und die zugehörige Dokumentation sind in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch (Brasilien), Spanisch, Chinesisch (traditionell), Chinesisch (vereinfacht), Japanisch und Koreanisch verfügbar.

 

Tableau Public

Betriebssysteme

Windows

  • Microsoft Windows 7 oder höher (x64)
  • 2 GB Arbeitsspeicher
  • mindestens 1,5 GB freier Festplattenspeicher
  • CPUs müssen SSE4.2- und POPCNT-Befehlssätze unterstützen

Mac

  • macOS, macOS Mojave 10.14, macOS Catalina 10.15 and Big Sur 11.4
  • Intel-Prozessoren
  • M1 processors under Rosetta 2 emulation mode
  • mindestens 1,5 GB freier Festplattenspeicher
  • CPUs müssen SSE4.2- und POPCNT-Befehlssätze unterstützen

Virtuelle Umgebungen

  • Citrix-Umgebungen, Microsoft Hyper-V, Parallels, VMware, Microsoft Azure und Amazon EC2.
  • Alle Produkte von Tableau werden in virtuellen Umgebungen ausgeführt, wenn sie mit dem passenden zugrunde liegenden Windows-Betriebssystem und mit den Mindesthardwarevoraussetzungen konfiguriert sind. CPUs müssen SSE4.2- und POPCNT-Befehlssätze unterstützen. Daher sind etwaige Prozessorkompatibilitätsmodi zu deaktivieren. 

Datenquellen

Mit der Tableau Desktop Public Edition können Sie Verbindungen zu diesen Datenquellen herstellen.

  • Google Tabellen
  • JSON-Dateien
  • Microsoft Excel 2007 oder höher
  • OData
  • PDF
  • Räumliche Dateien (Dateitypen Esri Shapefiles, KML, GeoJSON und MapInfo)
  • Statistikdateien; SAS (*.sas7bdat), SPSS (*.sav) und R (*.rdata, *.rda)
  • Textdateien – Dateien mit durch Komma getrennten Werten (.csv)
  • Umfangreiche Webdaten mit dem Webdaten-Connector

Webbrowser

  • Chrome für Windows, Mac und Android
  • Microsoft Edge & Internet Explorer 11 on Windows. Der Kompatibilitätsmodus für Internet Explorer wird nicht unterstützt.
  • Mozilla Firefox & Firefox ESR on Windows and Mac
  • Apple Safari für Mac und iOS 11.3 oder höher

Internationalisierung

  • Diese Produkte sind Unicode-fähig und mit Daten, die in beliebigen Sprachen gespeichert sein können, kompatibel.
  • Die Benutzeroberfläche und die zugehörige Dokumentation sind in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch (Brasilien), Spanisch, Chinesisch (traditionell), Chinesisch (vereinfacht), Japanisch und Koreanisch verfügbar.