Upgrade auf Tableau Desktop 2018.3

Planen Sie ein Upgrade auf Tableau Desktop 2018.3? Hier finden Sie alles, was Sie dazu benötigen.

Lernen

Übersicht

Mit Tableau 2018.3 eröffnen Sie Ihrem Unternehmen neue Horizonte in der Daten-Analyse Beginnen Sie hier, um mehr zu erfahren.

Was ist neu?

Mit festgelegten Aktionen, Heatmaps, Updates räumlicher Daten, transparenten Hintergründen für Arbeitsblätter, Navigationsschaltflächen und weiteren Features heben Sie Ihre Analysen auf ein völlig neues Niveau. Informieren Sie sich vor dem Upgrade über die neuen Funktionen in Tableau 2018.3: Was ist neu in Version 2018.3?

Aktualisierte Geokodierungsdaten

Tableau hat alle geografischen Daten in der Geokodierungsdatenbank aktualisiert. Aufgrund dieser Änderungen könnten einige Ihrer Karten jetzt geringfügig anders dargestellt werden. Unter Umständen müssen Sie also Ihre Daten aktualisieren.

  • Fast alle Geokodierungsdaten sind in Tableau 2018.3 jedoch unverändert geblieben (im Vergleich zu früheren Versionen), deshalb werden Sie nach einem Upgrade in den meisten Fällen keinen Unterschied auf Ihren Karten feststellen.
  • Zu einigen Regionen hat Tableau vom Datenanbieter aktuellere Daten erhalten. Das betrifft unter anderem neu gebildete Bundesstaaten und Provinzen oder Regionen, deren Namen sich geändert haben oder deren Grenzverlauf aktualisiert wurde. Aufgrund solcher Änderungen könnten Ihre Karten nun geringfügig anders dargestellt werden.
  • In manchen Fällen könnten die Daten nicht ganz aktuell sein oder fehlen. Sollten Ihnen derartige Probleme auffallen, teilen Sie uns dies bitte mit, indem Sie einen Supportfall melden.
  • Weitere Details zu bestimmten Änderungen der Geokodierungsdaten finden Sie in diesem Blog-Beitrag.

Veröffentlichen

  • Sie können keine Arbeitsmappe veröffentlichen, die einen .hyper-Extrakt für eine ältere Version von Tableau Server enthält. Für eine solche Arbeitsmappe wird ein rotes Ausrufezeichen im Dialogfeld für die Veröffentlichung angezeigt.
  • Tableau Desktop kann nur in der gleichen oder einer neueren Version von Tableau Server veröffentlichen. Wenn Sie eine Arbeitsmappe in einer älteren Version von Tableau Server (10.2 oder höher) veröffentlichen, erhalten Sie eine Warnmeldung, dass die Arbeitsmappe auf die Version herabgestuft wird, in der Sie die Arbeitsmappe veröffentlichen. Weitere Informationen finden Sie in der Tableau-Hilfe unter Downgrade und Veröffentlichen von Arbeitsmappen für eine ältere Version von Tableau Server.
  • Wenn Sie die Arbeitsmappe in einer neueren Tableau Server-Version veröffentlichen, wird die Arbeitsmappenversion nicht auf die Tableau Server-Version aktualisiert. Wird die Arbeitsmappe jedoch mithilfe der Webbearbeitung bearbeitet und dann gespeichert oder wird der Extrakt der Arbeitsmappe aktualisiert, so findet ein Upgrade der Arbeitsmappe statt. Falls die Arbeitsmappe heruntergeladen wird, lässt sie sich nicht mit einer älteren Version von Tableau Desktop öffnen.
  • Nach dem Veröffentlichen der Arbeitsmappe in Tableau Server oder Tableau Online könnten manche Benutzer Probleme mit Ansichten, die auf aktualisierten .hyper-Extrakten basieren, melden. So können beispielsweise weniger Markierungen in der Ansicht enthalten sein, die Ansicht selbst könnte eine andere Form haben oder die Ansicht könnte leer sein. Wie Sie diese Probleme beheben können, erfahren Sie in der Tableau-Hilfe unter Änderungen an Werten und Markierungen in der Ansicht.
  • Falls Sie über die neuste Version von Tableau Desktop verfügen, Tableau Server aber noch nicht aktualisiert wurde, können Sie eine kompatible Datei aus Tableau Desktop veröffentlichen (bis abwärts zur Tableau Server-Version 10.2). Weitere Informationen finden Sie in der Tableau-Hilfe.
  • Bei älteren Versionen von Tableau Server sollten Sie Ihre Produktversion ermitteln, damit sichergestellt ist, dass Sie weiterhin Daten austauschen können.
  • Weitere Quellen

    Weitere Informationen über Hyper
    Weitere Informationen über die Kompatibilität und Konvertierung von .hyper-Dateien finden Sie in den Support-Ressourcen zu Hyper.
    Arbeiten Sie gemeinsam mit anderen an Arbeitsmappen?
    Wenn Sie wissen, welche Versionen die anderen Betrachter zum Öffnen Ihrer Arbeitsmappe verwenden, können Sie die Option „Export als Version…“ verwenden. So können andere Benutzer in Ihrer Organisation auch ohne die neueste Version von Tableau Desktop eine Arbeitsmappe öffnen und bearbeiten (bis abwärts zu Tableau 10.2).

    Unter Umständen erhalten Sie beim Veröffentlichen Ihrer Arbeitsmappe eine Fehlermeldung. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel in der Knowledgebase.

    Erst testen!
    Betrachten Sie die Rubrik Bekannte Probleme und installieren Sie die aktuelle Version von Tableau Desktop, um sicherzustellen, dass alles wie erwartet funktioniert.
  • Sie können mehrere Versionen von Tableau Desktop auf demselben Computer installieren. Wenn z. B. 2018.1 die aktuellste installierte Version ist, wird diese zur Standardversion.
  • Hinweise zum Ändern Ihrer Standardversion finden Sie hier: Aktualisieren von Tableau Desktop.
  • Installieren Sie auf einem neuen Computer?
    In diesem Fall müssen Sie Ihre Lizenz vom alten Computer auf den neuen Rechner übertragen. Weitere Informationen finden Sie in der Tableau-Hilfe unter Aktualisieren von Tableau Desktop und Verschieben bzw. Deaktivieren von Tableau Desktop.
    Prüfen der technischen Spezifikationen
    Ab Tableau 10.5 werden neue Tableau-Versionen nur noch auf 64-Bit-Betriebssystemen ausgeführt. Auf unserer Ressourcen-Seite finden Sie nähere Informationen zu den betroffenen Produkten und können nachsehen, ob eine 32-Bit-Version von Tableau Desktop, Tableau Reader oder Tableau Public auf Ihrem System installiert ist.
    Beachten Sie, dass Windows Vista, Internet Explorer 10.1 und älter sowie OS X Mavericks ab Tableau Desktop 10.0 nicht mehr unterstützt werden. Sehen Sie sich die neuesten technischen Spezifikationen an.
    Diese Fehler haben wir behoben
    Den Versionshinweisen können Sie entnehmen, welche Fehler mit dieser neuen Version behoben werden.

    Hilfe erhalten

    Selfservice-Ressourcen
    Technischer Support
    Professional Services
    Unsere Berater können Ihnen zeigen, wie Sie das Beste aus neuen Funktionen herausholen und Ihren Daten gewinnbringend einsetzen können.