5 Best Practices, um großartige Geschichten zu erzählen – und warum Sie dadurch ein besserer Analyst werden


Übersicht | Lerninhalt: 

Daten-Storys ergänzen das Leben um Fakten. Sie können Ihnen dabei helfen, in einer Sammlung unzusammenhängender Tatsachen einen Sinn und eine Reihenfolge zu schaffen. Sie erleichtern das Einprägen der Kernaussagen und können ein lebendiges Bild der Zukunftsaussichten malen. Geschichten schaffen zudem Interaktivität – Menschen versetzen sich in die Geschichte hinein und können einen Bezug zur Situation herstellen.

Einfache Strategien können Ihnen helfen, wenn Sie das Geschichtenerzählen einsetzen, um die Aufmerksamkeit und das Engagement Ihrer Zuhörer zu gewinnen. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Datenpräsentationen und -berichte interessanter, dynamischer und effektiver machen können. Und sehen Sie, wie einfach und schnell Sie aus den versteckten Erkenntnissen, die in Ihren Daten verborgen sind, wirkungsvolle Geschichten entwickeln können.

Erzählen Sie mit Ihren Präsentationen Daten-Stories:

  1. Stellen Sie sich Ihre Analyse als eine Geschichte vor – verwenden Sie eine Erzählstruktur
  2. Seien Sie authentisch... Ihre Geschichte wird fließen
  3. Seien Sie visuell – versetzen Sie sich in die Rolle eines Filme-Machers
  4. Machen Sie es sich und Ihrem Publikum leicht
  5. Initiieren und steuern Sie Diskussionen

Scheuen Sie sich nicht, Daten-Stories zu erzählen. Heutzutage, in der datenorientierten Welt ist es entscheidend, sich auf Fakten, Details und Daten zu beziehen, aber das bedeutet nicht, dass es langweilig und langatmig sein muss. Tatsächlich können Sie die Menschen dazu bewegen, sich auf Ihre Aussage, und damit das, was wichtig ist, zu konzentrieren, wenn Sie die wahren Geschichten in Ihren Daten finden und sich an die oben genannten Best Practices halten.

Weiterlesen …

Das könnte Sie auch interessieren ...