AMAG Pharmaceuticals transformiert Sales Analytics mit Tableau Online


Da die meisten Prozesse schon in der Cloud abliefen, war Tableau Online für AMAG Pharmaceuticals die perfekte Wahl. Heute können Außendienstmitarbeiter auf Dashboards über Smartphones und Tablets zugreifen. Die Daten sind damit immer verfügbar, wenn sie diese benötigen.

Das Analytics-Team von AMAG legt die Berechtigungen fest und passt jedes Dashboard an die Bedürfnisse der einzelnen Benutzer an – vom Außendienstmitarbeiter bis zur C-Führungskraft.


Tableau: Warum haben Sie eine Cloudlösung gewählt?
Rachel Kell, Managerin, Commercial and Decision Analytics: Wir verfügen ungefähr über vier Tableau Desktop-Lizenzen, unsere Daten befinden sich aber insgesamt in der Cloud. Wir sind also komplett cloudbasiert. Wir beschäftigen einen externen Dienstleister, der für unser Data Warehouse sowie unsere ETL-Vorgänge verantwortlich ist und der die Daten normalisiert. Alles ist dabei virtuell. Unser E-Mail-System und unser Speicher befinden sich ebenfalls in der Cloud. Als Software verwenden wir Tableau Online.

Das Unternehmen war also bereits komplett virtuell und die Verantwortlichen wollten eine Unternehmensplattform auf der Basis einer Cloud. Da das Unternehmen gleichzeitig reisende Vertriebsmitarbeiter mit Tablets statt mit Laptops beschäftigt, machte das Sinn.

Tableau: Wie viele Mitarbeiter bei AMAG verwenden Tableau?
Rachel: Ich glaube wir verfügen über 250 aktive Tableau Online-Lizenzen, die vom durchschnittlichen Vertriebsmitarbeiter bis zum CEO genutzt werden. Sie kontrollieren regelmäßig Tableau und rufen alle von ihnen benötigten Daten ab. Einige verfügen auch über Abonnements, über die Daten an ihre E-Mail-Adresse gesendet werden.

Ich kann darauf vertrauen, dass ich einfach [das Tableau-Dashboard] aktualisiere und alles funktioniert. Es ist immer alles konsistent.

Tableau: Wie haben die Mitarbeiter Daten vor Tableau verarbeitet?
Rachel: Vor der Bereitstellung von Tableau mussten wir alle Daten über riesige Spreadsheet verteilen, die dann jeder Vertriebsmitarbeiter bearbeiten musste, um die für ihn relevante Region oder das ihn betreffende Segment aus dem Datenbestand für alle herauszufiltern. Tableau spart den Vertriebsmitarbeitern also definitiv Zeit und verhindert Fehler bei ihrer Datenanalyse.

Tableau: Wie haben die Mitarbeiter reagiert?
Rachel: Ich glaube, sie sind sehr erfreut, ja dankbar. Es gefällt ihnen, dass sie sofort erkennen können, wie aktuell die Daten sind, da ein Feld das Datum der Daten anzeigt. Was auch sehr gut ankommt, sind die Visualisierungen, die ihre Arbeit erleichtern.

Tableau: Wie können sie mit Tableau Online ihre Arbeit weiter verbessern?
Rachel: Sie verwenden Tableau Online auf ihren iPads, sie nutzen es zur Vorbereitung eines Anrufs bei einem Gesundheitsanbieter, um festzustellen, welche Konkurrenzprodukte dieser Anbieter verschreibt und in welchem Umfang. Und sie verwenden Tableau Online, um die Thematik zu strukturieren, die sie bei einem anstehenden Besuch beim Gesundheitsanbieter ansprechen möchten.

Mit Tableau Online können sie feststellen, welche Art von Produktschulung die Anbieter eventuell benötigen. Damit wird die klinische Performance unterstützt. Und gleichzeitig der Umsatz angekurbelt.

Tableau: Konnte Tableau Online bei AMAG skaliert werden?
Rachel: Es scheint auf jeden Fall sehr flexibel skalierbar zu sein. Für jemand in meiner Position ist es z. B. sehr nützlich, Benutzergruppen zusammenzustellen zu können. Sie haben die Möglichkeit, einfach einen bestimmten neuen Vertriebsmitarbeiter einer Gruppe hinzuzufügen. Dieser hat dann automatisch Zugang zu einer Vielzahl von Dashboards für seinen speziellen Bedarf, d. h., ich muss diese nicht einzeln der Reihe nach manuell zuweisen. Das ist sehr hilfreich für meine Arbeit.

Für Sie könnte auch Folgendes interessant sein: