Die fünf einflussreichsten Visualisierungen aller Zeiten


Übersicht | Lerninhalt: 

„Der größte Wert eines Bildes zeigt sich darin, wenn es uns zwingt, etwas zu bemerken, was wir niemals zu sehen erwartet hätten.“
- John Tukey, 1977

Mithilfe von Datenvisualisierungen können wir unsere Daten besser sehen und verstehen. Auf der Grundlage dieses Verständnisses lassen sich bessere Entscheidungen treffen. Mit Datenvisualisierung und Datenanalyse vermeiden wir Missverständnisse und erkennen sich bietende Chancen. In dieser Präsentation zeigen wir fünf ansprechende und beeindruckende Visualisierungen, die Geschichte gemacht haben.

Hier können Sie ersten Seiten des Whitepapers lesen. Auf der rechten Seite können Sie das vollständige Whitepaper als PDF herunterladen.


Über diese Visualisierungen

Mithilfe von Datenvisualisierungen können wir unsere Daten besser sehen und verstehen. Auf der Grundlage dieses Verständnisses lassen sich bessere Entscheidungen treffen. Mit Datenvisualisierung und Datenanalyse vermeiden wir Missverständnisse und erkennen sich bietende Chancen. Auf den folgenden Seiten zeigen wir fünf ansprechende und beeindruckende Visualisierungen, die Geschichte gemacht haben.

5. Karte des Cholera-Ausbruchs in London – John Snow

1854. London. Die Cholera wütet. In nur 10 Tagen sterben mehr als 500 Menschen in einem Stadtviertel. Diese mysteriöse Anhäufung von Todesfällen ist besonders beängstigend, weil niemand die Ursache kennt. Niemand außer John Snow, einem Epidemiologen, der erkannte, dass die Seuche durch das Trinkwasser verursacht wurde.

Er zeichnete jeden Todesfall auf einer Karte ein und versah sie mit ausgeklügelten Balkendiagrammen (siehe links). So konnte er nachweisen, dass die Anzahl der Todesfälle mit der Nähe zur Wasserpumpe auf der Broad Street zunahm. Diese Informationen trugen dazu bei, die Bevölkerung von der Notwendigkeit eines richtigen Kanalsystems zu überzeugen, und die Stadtverwaltung setzte die erforderlichen Maßnahmen in Gang.

4. Gapminder – Hans Rosling

Seit bereits 30 Jahren untersucht der schwedische Wissenschaftler Hans Rosling Daten zu den Entwicklungsländern. Seine verblüffenden Erkenntnisse rückten aber erst im Jahr 2007 mit einer beeindruckenden Visualisierung und einem TED-Talk in den Blickpunkt der Weltöffentlichkeit. Seine Originalvisualisierung (jetzt eine von vielen) verdeutlicht die Beziehungen zwischen Einkommen und Lebenserwartung. Die Daten an sich sind einfach, aber dank der Art und Weise wie Rosling die Geschichte visuell erzählt, teilen nun Millionen von Betrachtern seine Leidenschaft für diese faszinierenden, wenig beachteten Daten.

3. Napoleons Russlandfeldzug  – Charles Minard

1812 machte sich Napoleons Armee auf den Weg nach Moskau, um die Stadt zu erobern. 98% seiner Soldaten starben. Fünfzig Jahre später, als Frankreich seiner kaiserlichen Glanzzeit nachtrauerte, erinnerte der Ingenieur Charles Minard aus Paris seine Landsleute mit einem Diagramm an die Gräuel des Krieges. Die einfache, aber faszinierende Temperaturlinie unter der Visualisierung zeigt, wie die napoleonische Armee letztlich durch die Kälte besiegt wurde. Diese Visualisierung hinterlässt auch heute noch einen nachhaltigen Eindruck, weil wir die wirklichen Kosten des Krieges vor Augen geführt bekommen.

Möchten Sie weiterlesen? Hier das ganze Whitepaper herunterladen!

Weiterlesen …

Das könnte Sie auch interessieren ...