So treffen Sie die richtige Wahl bei BI-Werkzeugen

So treffen Sie die richtige Wahl bei BI-Werkzeugen


Moderne Organisationen möchten ihr größtes Kapital – ihre Mitarbeiter und Daten – möglichst optimal zu nutzen. Dazu brauchen sie eine moderne Analyseplattform, mit der die Mitarbeiter im gesamten Unternehmen eigenständig arbeiten können.

Eine enterprise-ready Plattform unterstützt die geschäftliche Agilität ohne Abstriche bei Kontrolle oder Sicherheit. Die folgenden fünf Aspekte sollten bei der Entscheidung für eine moderne Analyseplattform berücksichtigt werden.

1. Können Sie Ihre Daten visuell untersuchen?

Untersuchen Sie Daten visuell mit den BI-Werkzeugen von Tableau. (Hände am PC, Diagramme auf Bildschirm)

Wählen Sie eine visuelle Analyseplattform, mit der Sie Probleme auf natürliche Weise lösen können. Diese Plattform sollte Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre Daten visuell zu untersuchen. Sie sollte Ihnen während Ihrer Analyse visuelles Feedback geben und Ihnen helfen, Erkenntnisse zu gewinnen. Außerdem sollte die Plattform Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre Ergebnisse in Form von ansprechenden Visualisierungen zu teilen – und das alles von derselben intuitiven Benutzeroberfläche aus und ohne die Notwendigkeit, für unterschiedliche Arten von Analysen zwischen verschiedenen Produkten zu wechseln.

Sehen Sie sich nicht nur eine Demo an. Laden Sie unsere eine kostenlose Testversion herunter und probieren Sie es selbst aus. Suchen Sie nicht nur Antworten auf eine Frage, sondern auf eine ganze Reihe von Fragen. Prüfen Sie, ob Sie auch ohne Programmierkenntnisse tief in Ihre Analyse eintauchen und ihre Daten grenzenlos erforschen können.

2. Unterstützen die Bereitstellungsoptionen Ihre bestehende Datenstrategie?

Business Intelligence-Bereitstellung

Selbst das leistungsstärkste Analysewerkzeug ist nutzlos, wenn es sich nicht auf einfache Weise mit Ihren Daten verbinden kann. Die richtige Analyseplattform bietet optimierte native Verbindungen zu Ihren Daten unabhängig davon, wo diese gespeichert sind. So kommen Sie schneller zu Ihren Analyseergebnissen. Mit der richtigen Analyseplattform können Sie Ihre Daten live analysieren, ohne sie auf Ihrem Gerät speichern zu müssen. Und die richtige Plattform verwendet auf Leistung optimierte Abfragen, damit Sie die Investitionen in Ihre Datenbanken maximal nutzen können.

Bei der richtigen Analyseplattform können Sie Ihre Analysen bereitzustellen, wo Sie möchten: in der Cloud, lokal oder in einer Kombination aus beiden. Sie integriert sich reibungslos in Ihre bestehende Datenstrategie, anstatt Sie zum Umstieg auf andere Produkte oder zum Kauf zusätzlicher Produkte zu zwingen. Sie lässt sich außerdem einfach in die Portale Ihres Unternehmens und andere Unternehmensanwendungen einbetten, damit Sie Ihre Benutzer dort abholen können, wo sie sich aufhalten.

3. Ermöglicht die Plattform Selfservice-Analysen im großen Maßstab?

Selfservice in Business-Analytics bei gleichzeitiger Governance

Damit Sie Ihre Daten maximal zum Vorteil Ihres Unternehmens nutzen können, müssen Sie kontrollierte Selfservice-Analysen im großen Maßstab bereitstellen. Und damit Ihre gesamte Organisation eigenständig damit arbeiten kann, brauchen Sie eine Analysewerkzeug, mit dem Ihr kaufmännisches Personal gern arbeitet und dem Ihre Informatiker vertrauen.

Die richtige Plattform ermöglicht es Organisationen, einen von der IT befähigten, von kaufmännischen Gesichtspunkten geleiteten Ansatz zu Analysen zu verfolgen. Die IT-Abteilung kann damit eine sichere, kontrollierte Umgebung bereitstellen, in der Datensicherheit und Datenintegrität gewährleistet sind, ohne die Agilität des Geschäftsbetriebs und Innovationen auszubremsen.

Mit der richtigen Plattform kann jeder arbeiten, nicht nur Analysten, und fundiert auf der Grundlage von Daten planen und datengestützte Erkenntnisse einbeziehen. Organisationen können damit eine Kultur der Analysen fördern und Daten zu einem zentralen Instrument für die Geschäftsentscheidungen des gesamten Unternehmens machen.

4. Wie hoch sind die Gesamtkosten?

Gesamtkosten für Business Intelligence

Bei der Bewertung von Plattformen sollten Sie unbedingt die Gesamtkosten in Betracht ziehen. Richten Sie sich bei Ihrer Entscheidung nicht nur nach dem Preisschild, sondern vergleichen Sie wirklich alle Kosten. Beziehen Sie bei der Berechnung all die zusätzlichen Komponenten ein, die Sie benötigen, um die gewünschte Plattform in Ihrer Unternehmensumgebung einzuführen. Dies umfasst sowohl Ihren gegenwärtigen als auch den zukünftigen Bedarf.

Kostenlose Werkzeuge können sich langfristig als sehr kostspielig erweisen. Oft brauchen Sie dafür mehr Produkte, mehr Personal und eine ausgeklügelte Infrastruktur, um die Anforderungen Ihres Unternehmens zu erfüllen. Und sehr wahrscheinlich müssen Sie sich auch selbst überlegen, wie Sie diese Werkzeuge zum Funktionieren bringen.

5. Liegt dem Unternehmen der Erfolg seiner Kunden am Herzen?

Der Erfolg von Business Intelligence auf der Ebene der Kunden

Investieren Sie in ein Unternehmen, das in Ihren Erfolg investiert. Wählen Sie ein Unternehmen, das es sich zum Leitbild gemacht hat, Anwender mit seiner Analyseplattform zum eigenständigen Arbeiten zu befähigen. Hat das Unternehmen bei der Entwicklung seiner Analyseplattform jahrelang in Forschung und Entwicklung investiert? Weist die Unternehmensgeschichte darauf hin, dass das Unternehmen auch künftig mit Innovationen aufwarten wird? Legt es Wert darauf, die Anwender beim eigenständigen Arbeiten zu unterstützen, um bei den Kunden gute Akzeptanz zu finden?

Verlassen Sie sich auf die Erfahrung anderer Unternehmen in Ihrer Liga. Sind die Kunden begeistert? Sind sie mit dem Produkt erfolgreich? Ihre Begeisterung und Leidenschaft sind ein direkter Hinweis auf den Erfolg, den sie mit dem Produkt haben, und für ihren Bedarf an den entsprechenden Kompetenzen. Außerdem können Sie daran ablesen, dass diese Unternehmen einen großen Wissensschatz aufgebaut haben, von dem Sie profitieren können, um die Akzeptanz und den Erfolg in Ihrem eigenen Unternehmen zu fördern.

Weitere Ressourcen zur Bewertung von BI

Whitepapers
BI-Evaluierungsleitfaden

Die Umstellung auf ein modernes Modell der Business Intelligence verlangt von der IT-Abteilung die Ausrichtung auf einen auf Zusammenarbeit angelegten Ansatz, der das Unternehmen in allen Aspekten des gesamten Programms einbezieht. Dieser Leitfaden behandelt den Aspekt der Evaluierung und Auswahl der Plattform. Er ist für IT-Abteilungen gedacht, die damit gemeinsam mit Geschäftsanwendern und Analysten die Möglichkeiten der Plattform zur Einrichtung eines modernen Analyse-Workflows bewerten und den vielfältigen Anforderungen von Benutzern im Unternehmen gerecht werden können.

Was Tableau ausmacht

Viele Werkzeuge rühmen sich „mit Tableau vergleichbarer“ Funktionen. Aber Sie müssen sich klar machen, was Sie bei den Alternativprodukten wirklich bekommen. Diese kurze Video zeigt Ihnen, wie sich Tableau von anderen BI-Werkzeugen unterscheidet. Wie Sie sehen werden, kommen dann doch so einige Unterschiede zusammen.

Kundenbericht
AmeriPride-Kundenbericht

AmeriPride ist eines der größten Uniformverleih- und Weißwäscheunternehmen in Nordamerika. Es betreibt über 115 Produktionsbetriebe und Servicestellen. Der Chief Information Officer von AmeriPride erläutert, wie das Unternehmen seine Daten effektiver nutzt, indem es Selfservice-Analysen und -Zugriff mit Governance und Datensicherheit vereinbart.

Tableau war vermutlich die einfachste Genehmigung, die wir je hatten, da der ROI bereits nach 14 Tagen vorhanden war.

Lesen Sie, was Gartner über Tableau sagt

Lesen Sie diese fünf Hauptgründe dafür, dass Tableau zu den besten Unternehmen der Branche auf dem Gebiet der BI und Analysen gehört, und rufen Sie dann den Bericht ab.

Bericht abrufen

Das könnte Sie auch interessieren ...