Wenn eine neue Version herauskommt, ist das für uns immer sehr aufregend. Wir freuen uns, nun den Start von Tableau 2018.1 bekanntgeben zu können, eine Version, die außergewöhnliche neue Funktionen für datenorientierte Mitarbeiter enthält, inklusive der Möglichkeit, im Web eine Verbindung zu Daten herzustellen.

Skalieren Sie Ihre Tableau-Bereitstellungen schneller und ermöglichen Sie Geschäftsanwendern in Ihrem Team die Durchführung ihrer Analysen mit einer kompletten End-to-End-Erstellung direkt im Browser.

Ebenfalls neu: Dashboard Starters für Tableau Online. Dashboard Starters sind ansprechende, vorgefertigte Dashboards mit Ihren Daten aus gängigen Geschäftsanwendungen wie Salesforce in Tableau Online.

Darüber hinaus bieten sie zusätzliche Möglichkeiten, Verbindungen zu Ihren Daten herzustellen und diese zu visualisieren:

  • Präsentieren Sie Ihre diskreten Daten mithilfe von Schritt- und Sprunglinien.
  • Fassen Sie benutzerdefinierte und generierte Breiten- und Längengrade auf einer Doppelachse für mehrschichtige Karten zusammen.
  • Stellen Sie eine Verbindung zu Ihren räumlichen Daten in SQL Server her und visualisieren Sie diese.
  • Verwenden Sie mit der neuen Clustering-Funktionalität gespeicherte Cluster in unterschiedlichen Blättern.

Herstellen einer Verbindung zu Daten direkt im Browser

Tableau 2018.1 beinhaltet neue Funktionen zur Webdokumenterstellung, mit denen Sie im Browser Verbindungen zu mehr als 20 Datenquellen herstellen können, darunter SQL Server, Amazon Redshift oder lokale Datenquellen wie Excel. Erfreuen Sie sich an einem nahtlosen Workflow mit der Möglichkeit, Verknüpfungen hinzuzufügen und Visualisierungen sowie Dashboards zu erstellen.

Mit einer webbasierten Analytics-Oberfläche können Unternehmen schnell Benutzer hinzufügen und Tableau für Thin Clients wie Chromebooks mit seiner Dokumenterstellung der Spitzenklasse bereitstellen. Da außerdem die Webdokumenterstellung in Tableau Server und Tableau Online integriert ist, befinden sich Ihre Unternehmensdaten immer innerhalb der sicheren und kontrollierten Plattform von Tableau.

Bei einer zentralen Bereitstellung der Dokumenterstellung müssen Sie wissen, welche Auswirkungen die Webdokumenterstellung auf die erforderliche Hardware haben kann. Wenn Sie die Dokumenterstellung von PCs zu Tableau Server verlagern, sind mehr Ressourcen erforderlich. Sehen Sie sich unser Whitepaper zur Skalierbarkeit von Tableau Server an, um mehr darüber zu erfahren.

Dashboard Starters bieten sofortige Erkenntnisse

Die Antwortzeiten beschleunigen sich rapide. Verwenden Sie Starters für Ihre Eloqua-, Marketo-, Salesforce- und ServiceNow-Daten für sofortige Antworten auf Ihre Geschäftsfragen. Starters sind vorgefertigte Dashboards, in die Ihre Daten übernommen werden, wenn Sie eine Verbindung in Tableau Online herstellen.

Da es sich dabei um eine komplette Arbeitsmappe und nicht um eine gesperrte Vorlage handelt, können Geschäftsanwender Dashboard Starters nutzen, um mehr über ein neues Datenschema zu erfahren, oder diese als Ausgangspunkt zur Anpassung ihrer Analyse verwenden.

Mehr Möglichkeiten zur Visualisierung Ihrer Daten

Sie können jetzt Änderungen in Ihren diskreten Daten mit Schritt- und Sprunglinien präzise anzeigen. Verwenden Sie Schrittlinien zur Hervorhebung des Umfangs einer Änderung und Sprunglinien zur Anzeige der Dauer einer Änderung zwischen Punkten. Es lassen sich nun Änderungen im Zeitablauf von Kontodaten, Bestandsdaten, Zinssätzen und Vielem mehr präzise anzeigen.

Mit neuen Funktionen zur Kartenerstellung können Sie mehrschichtige Karten durch Kombination benutzerdefinierter und generierter Breiten- und Längengrade auf einer Doppelachse erstellen. Sie können jetzt mehrschichtige Karten erstellen, um Ihre räumlichen Daten im Handumdrehen zu visualisieren und analysieren.

Noch mehr Datenfunktionen

Stellen Sie direkt in SQL Server eine Verbindung zu Ihren räumlichen Daten her. Behalten Sie Ihre Live-Verbindung bei und führen Sie mit benutzerdefiniertem SQL räumliche Aktionen in der Datenbank für eine erweiterte Geodatenanalyse durch.

Nutzen Sie jetzt die Clustering-Analyse an mehr Stellen, indem Sie gespeicherte Cluster in unterschiedlichen Blättern verwenden. Cluster werden bei einer Änderung der Daten auch automatisch aktualisiert. Dadurch ist sichergestellt, dass für Ihre Cluster-Analyse immer die aktuellen Daten verwendet werden.

Weitere wichtige Informationen

Wenn Sie unsere neuen Angebote für Tableau Creator, Tableau Explorer und Tableau Viewer nutzen möchten, müssen Sie ein Upgrade auf Tableau 2018.1 durchführen. Mit diesen neuen Angeboten haben wir unsere Site-Rollen geändert sowie die Art und Weise, wie sie mithilfe unserer REST API- oder CSV-Upload-Funktion bereitgestellt werden. Lesen Sie unsere Upgrade-Anleitungen für Tableau Server und Tableau Online, um mehr zu erfahren.

Entsprechend der Apple-Richtlinie für das Sicherheitsupdate des Betriebssystems beenden wir die Unterstützung von MacOS 10.10. Sicherheit spielt für uns eine äußerst wichtige Rolle. Durch Konformität mit der Sicherheitsrichtlinie von Apple können wir die Sicherheit der Tableau-Nutzung erhöhen. Tableau Desktop, Tableau Prep, Tableau Public und Tableau Reader 2018.1 sind mit MacOS 10.11 und höher kompatibel. Künftige Versionen von Tableau werden immer mit der aktuellen Version von MacOS plus zwei vorhergehenden Versionen kompatibel sein. Unsere Anforderungen für die Betriebssysteme Windows und Linux bleiben unverändert.

Ein großes Lob an die Tableau Community, Ihr seid fantastisch!

In jede Version nehmen wir Funktionen auf, die von Ihnen gewünscht wurden. Tableau Tableau 2018.1 macht da keine Ausnahme. Ideen von der Verbindung zu Daten bis zu Sprunglinien finden Sie im Ideas Forum in der Community. Dort sehen Sie alle Funktionen, die aufgrund Ihres Feedbacks integriert wurden. Senden Sie uns auch weiterhin Ihre Ideen, um unser Entwicklungsteam zu inspirieren – wir sind auf Sie angewiesen!

Unser besonderer Dank gilt den 16.000 Betatestern für die Erprobung von Tableau 2018.1 Beta. Gerade die von Ihnen investierte Zeit und Energie hat diese Version zu einer der besten in unserer Geschichte gemacht. Wenn Sie Interesse an zukünftigen Betatests haben, melden Sie sich noch heute an.

Für Sie könnte auch Folgendes interessant sein:

Abonnieren Sie unser Blog