Tempero und Tableau Online: Bereitstellung von Kundendaten innerhalb von Stunden und nicht von Tagen


Tempero ist ein auf Social-Media-Management spezialisiertes Full-Service-Unternehmen mit Sitz in London. Zu den Kunden von Tempero zählen bekannte Marken wie Sony, BBC und L'Oreal.

Vor der Einführung von Tableau arbeitete Tempero mit statischen Berichten und verwendete Programme wie Excel und PowerPoint, um Kunden Daten zu präsentieren. Dabei konnte das Zusammenstellen, Analysieren und Visualisieren der Daten bis zu zwei Wochen in Anspruch nehmen.

Mit Tableau Online hat Tempero nun die folgenden Möglichkeiten:

  • Bereitstellung interaktiver Berichte für Kunden innerhalb weniger Stunden
  • Beginn eines Austausches rund um Daten zum Aufbau engerer Kundenbeziehungen
  • Abbildung verschiedener Datenarten in einer Ansicht

Tableau: Tableau: Erzählen Sie uns etwas über Tempero.
Michael Conroy, Leiter „Insight and Innovation“: Tempero ist ein internationales Unternehmen. Wir haben Kunden und Mitarbeiter in über 50 verschiedenen Ländern rund um den Erdball. Ich denke deshalb, dass die Verfügbarkeit von Tableau Online sehr gut zu unserer Arbeitsweise passt.

Tableau: Was war Ihr Ziel, als Sie begannen, mit Tableau zu arbeiten?
Michael Brightman: Mit Tableau wollten wir vor allem die riesige Menge unserer statischen Berichte reduzieren. Die PowerPoint-Folien, Excel-Arbeitsblätter und all diese Sachen, denn einige unserer PowerPoint-Präsentationen umfassten mehrere Hundert Folien.

Tableau: Wie haben Sie das mit Tableau Online gelöst?
Michael Brightman: Wir haben Tableau Online zum Zentrum unserer Tätigkeiten und der Kundenbereitstellungen gemacht: Wir veröffentlichen Daten direkt für die Kunden und sie können sich anmelden und sehen die Ansichten, die wir für sie erstellt haben.

Nun müssen wir beispielsweise nicht mehr für einen Kunden mit 22 Märkten und Hunderten Produkten einen Bericht mit unzähligen Folien erstellen, sondern stellen eine Ansicht bereit, deren Daten dann dank der Interaktivität von Tableau bei Bedarf detailliert aufgeschlüsselt werden können.

Die Kunden melden sich an. Sie spielen dann mit den Daten. Dabei entsteht eine Art Unterhaltung zu den Daten. Das ist natürlich etwas anderes als bisher, als wir einfach nur Berichte versendet haben.

Tableau: Wie gestaltet sich die Kundenerfahrung in Tableau Online?
Michael Brightman: Die Kunden melden sich an. Sie spielen dann mit den Daten. Eigentlich entsteht dabei eine Art Unterhaltung zu den Daten. Das ist natürlich etwas anderes als bisher, als wir einfach nur Berichte versendet haben.

Tableau: Wie lange hat die Zusammenstellung all dieser statischen Berichte gedauert?
Michael Brightman: Die Zusammenstellung konnte bis zu zwei Wochen dauern, das heißt, die Sammlung aller Daten und dann die ganze Visualisierung und natürlich auch die Durchführung der Analyse und die anschließende Bereitstellung. Nun können wir das in ein paar Stunden erledigen, vielleicht sogar in zwei Stunden.

Tableau: Wow, da sparen Sie sehr viel Zeit! Inwiefern hat Tableau dieses Vorgehen noch verändert?
Michael Brightman: Bisher haben wir einfach nur einen Bericht versendet und dem Kunden gesagt: „Hier ist Ihr Bericht mit 100 Folien, melden Sie sich in einem Monat wieder bei uns, wenn Sie alles durchgelesen haben.“ Nun laden wir den Kunden in unser Büro ein, rufen auf einem Bildschirm Tableau Online auf und sagen so etwas wie: „Ok, hier sind die Daten, die wir für Sie vorbereiten sollten.“

Das war wirklich eine sehr wichtige Weiterentwicklung für uns und hat die Beziehungen zu unseren Kunden deutlich verbessert.

Das könnte Sie auch interessieren ...