Tableau ist 'eine Frage-Antwort-Maschine'


Sotec verbindet technisches Know-how mit Branchenwissen und fortschrittlichen Technologien. Das Unternehmen bietet Hardware- und Softwarelösungen für Kunden in unterschiedlichsten Branchen – vom Einzelhandel bis hin zu Automobilherstellern und vielen mehr. In diesem Video erläutert Produktmanager Ralf Kölle, weshalb Sotec im Bereich der Business Intelligence mit Tableau zusammenarbeitet.

Tableau: Können Sie den Wert von Tableau beschreiben?

Wenn ich kein Tableau hätte, würden wir uns sehr viel schwerer tun. Dann hätten wir die komplette Visibility von unseren Daten nicht und ich kann mir vorstellen, dann hätten wir bei sehr viel weniger Kunden den Erfolg.

Ralf Kölle, Produkt Manager: Tableau ist eine Frage-Antwort-Maschine. Ich habe eine Frage, ich nehme Tableau, ich bekomme eine Antwort.

Wenn ich kein Tableau hätte, würden wir uns sehr viel schwerer tun. Dann hätten wir die komplette Visibility von unseren Daten nicht und ich kann mir vorstellen, dann hätten wir bei sehr viel weniger Kunden den Erfolg.

Mit Tableau kann ich es ihm direkt zeigen und sagen: „ Hier, schau drauf.“

In 5 Minuten habe ich eine Grafik für ich, die er begreifen kann und wen das auch immer nur der erste Schritt ist, aber wenn er diesen Schritt gegangen ist, dann befindet er sich auf einer langen Reise mit Tableau.

Tableau: Wie verwenden Sie Tableau für Ihre Kunden?
Ralf: Wir verwenden Tableau seit fast einem Jahr und haben das seit fast einem Jahr im produkt und in der Anwendung bei Sotec.

In unserem Spitzenprojekt da reden wir von über 500 GB an Daten, die wir händeln. Das ist ein Shop, ein Retail-Shop und dort sind Einkaufsbelege drin und wir reden über mehr als eine Milliarde Belege, also eine Milliarde Rechnungen. Wenn man sich das Ganze ein bisschen visualisiert—jede Rechnung ist so ein Zehntel Millimeter dick—das gäbe ein Stapel, der ist 100 km hoch.

Tableau hat uns überhaupt erst ermöglicht, diese Daten so aufzubereiten, dass wir dem Kunden sagen können: „Schau mal her, jetzt hast du eine durchgängige Story von der Entstehung deiner Daten bis hin zur Auswertung deiner Daten.“

D.h. ohne Tableau würden wir uns sehr viel schwerer tun, dem Kunden zu zeigen, dem Kunden klar zu machen, wo ist der Mehrwert.

Tableau: Fassen Sie unterschiedliche Daten auch mithilfe von Tableau zusammen?
Ralf: Es ist auch möglich, die Daten aus verschiedenen Quellen zu kombinieren, entweder wir machen das, wenn es um sehr große Datenmengen geht schon vorher, dass die verschiedenen Datenquellen in der Datenbank abgelegt werden, aber kleinere Betriebsdatenmengen, dann kann man die sehr schön mit Tableau z.B. Bereitstellen, mit hineinziehen, die werden automatisch verlinkt, sodass man auf der einen Sete diese 500 GB an Daten hat, aber dann wo die Shops stehen und wie viele Einwohner die Stad hat, dann würden wir das in Relation setzen, in einer kleinen schicken Excel-Tabelle, die irgendwo auf dem Rechner draufliegt.

Tableau: Können Sie nun von schnelleren Einblicken profitieren?
Ralf: Heute will und kann niemand mehr auf einen Report einen halben Tag warten.

Und die Geschwindigkeit, in der die Daten ausgewertet werden, also die Geschwindigkeit, in der ein Dashboard aufgebaut ist, selbst auf diesen 500 GB an Daten, das sind nur noch Sekunden, das sind keine Sunden mehr, in dem man ja warten muss.

Und der extreme oder der große Vorteil: Früher eine kleiner Änderung meiner Frage hatte, habe ich die in die IT gegeben, 3 Wochen später kamen sie dann und sagen, okay, dein Report ist fertig. Und heut kann ich Änderungen selber direkt einfügen, machen, laufen lassen und ich sehe mein Ergebnis in Minuten. Das ist eine Evolutionsstufe, die wir hier gehen, Und die ist auch sehr, sehr wichtig und nützlich.

Tableau: Noch eine abschließende Frage: Inwiefern hat die Verfügbarkeit unserer gehosteten Lösung, Tableau Online, Ihre Entscheidung für Tableau beeinflusst?
Ralf: Ein großer Vorteil von Tableau ist z.B. dass ich es online anwenden kann, dass ich, Stand heute, gar keine eigene Serverstruktur mehr aufbauen muss, sondern ich mich um mein Kerngeschäft kümmern kann.

Ich nehme die Daten auf, die werden ausgelagert in die Cloud und ich habe Tableau ebenfalls als Lösung, ich kann drauf zu greifen und ich weiß, es ist verfügbar.

Das könnte Sie auch interessieren ...