EB Lane setzt auf datengesteuerte Marketingstrategie


Tableau: Wie bemessen Sie den Wert, den Ihre Agentur durch Tableau erhalten hat?
Shailesh Ghimire, Director of Digital Strategy: Für EB Lane stellt Tableau einen enormen Geschäftswert dar, denn wir konnten uns damit von anderen Agenturen differenzieren. Unsere Kunden verfügen über riesige Datenmengen. Und sie suchen nach Partnern, die ihnen die Erkenntnisse aus diesen Datenpunkten verschaffen können. Bei vielen Marketing-Kampagnen werden die Besucher auf Websites gelenkt. Wir wollen ihr Verhalten dabei messen und herausfinden, ob sie dort eine Kaufentscheidung treffen oder nicht. Die Möglichkeit, mit Tableau Web-Analysen mit externen Kennzahlen und zugewiesenen Budgets zu verschmelzen, stellt einen enormen Wert dar. Wir erfahren so, welcher Kanal am besten funktioniert, und können unsere Budgets maximieren.

Tableau: Sie verwenden also Tableau zum Vergleichen von Leistungskennzahlen?
Shailesh Ghimire: Wir vereinen eine ganze Menge von Datenquellen in einem einzigen Tableau-Dashboard. Es zeigt uns, wie alles miteinander in Verbindung steht. Bisher boten Web-Analysen immer nur isolierte Daten. Wir waren nicht in der Lage, die Daten miteinander zu verschmelzen, um etwa zu erkennen, wie Radiowerbung von TV-Werbung oder vom Umsatz beeinflusst wird. Eine Million Seitenbesuche waren einfach nur eine Million Seitenbesuche. Wir hoffen, mit dem Google Analytics-Plugin von Tableau unsere Drive-to-Web-Strategien für alle unsere Kunden messen zu können. Dann können wir nämlich messen, wie sich die Besucher auf der Website verhalten, und die Frage nach der Benutzererfahrung beantworten. Entscheiden sie sich wirklich zum Kauf der Produkte, die wir ihnen verkaufen möchten? Diesen umfassenden Einblick zu erhalten, ist entscheidend.

Marketing heißt heutzutage einfach Analytics - das ist geradezu eine Flutwelle. Tableau ist weit mehr als eine Software mit ein paar Zahlen und ein paar netten Diagrammen. Es ist ein wirklich praktisches Tool.

Tableau: Wie geben Sie die Erkenntnisse aus Daten an Ihre Kunden weiter?
Shailesh Ghimire: Alle zwei Wochen führen wir Strategie-Meetings durch. Dort besprechen wir alle Analysen, die wir mit Tableau erstellt haben, und geben sie an unsere Kunden weiter. Wir veröffentlichen auch ein Dashboard und geben den Kunden vollen Zugriff darauf. Sie können sich dann jederzeit anmelden und fragen: Wie sieht es mit meinen Umsätzen aus? Welche Filiale verkauft mehr? Welcher Absatzweg funktioniert für mich am besten?

Tableau: Warum ist Tableau so benutzerfreundlich?
Shailesh Ghimire: Die Benutzeroberfläche ist sehr intuitiv, und mir gefällt der Support, den Tableau mit seinen Foren anbietet. Ich habe schon oft die Online-Ressourcenbibliothek genutzt, um Antworten auf ganz konkrete Fragen zu finden. Und auch die Schulungsprogramme, die Tableau anbietet, sind sehr wertvoll. Drei unserer Mitarbeiter haben bereits Schulungen absolviert.

Tableau: Hat sich die Arbeitsweise bei EB Lane durch die Datenvisualisierung verändert?
Shailesh Ghimire: Keiner sieht sich gerne eine Tabelle mit 15 Spalten und 35 Zeilen an. Die Kunden sind damit überfordert und erkennen nicht unbedingt das, was wir erkennen. Also verstehen sie eventuell nicht, warum wir ihnen eine bestimmte Art von Marketing empfehlen. Bei Tableau zeigen wir ihnen die Trends mit Farben und mit Overlays, die unsere strategischen Empfehlungen visuell untermauern – sie können die Logik hinter unseren Empfehlungen erkennen. Deshalb ist Tableau weit mehr als eine Software mit ein paar Zahlen und ein paar netten Diagrammen. Es ist ein wirklich praktisches Tool.

Tableau: Hat Tableau auch Auswirkungen auf Ihre Unternehmenskultur gehabt?
Shailesh Ghimire: Das Marketing hat sich im letzten Jahrzehnt insgesamt geändert und ist jetzt stark datengesteuert. Wenn wir mit einem Kunden am Tisch zusammensitzen und uns darüber unterhalten, wie Daten unsere kreativen Umsetzungen beeinflussen und unsere Strategie stützen, dann ändert das die gesamte Kommunikation. Es ändert die Dynamik – und wir sind gut aufgestellt.

Tableau: Benötigten Sie die Hilfe der IT-Abteilung, um Ihre Dashboards zu erstellen?
Shailesh Ghimire: Die Mitarbeiter in unserer Organisation kommen aus ganz unterschiedlichen Bereichen. Es gibt daher keine etablierte Kultur, wie Änderungen umgesetzt werden. In unserer Agentur ist es üblich, einfach ein Tool zu nehmen und loszulegen. Wir bekamen Tableau Server, ich habe mich angemeldet und einfach damit begonnen, mein Dashboard zu erstellen. Das ging ganz einfach. Es hat wirklich nur eine Woche gedauert, bis es fertig war. Das ging sehr gut.

Tableau: Was wollen Sie als Nächstes mit Tableau ausprobieren?
Shailesh Ghimire: Wir wollen Influencer-Websites, Link-Swapping- und Link-Building-Möglichkeiten aufspüren, und wir wollen die positive Konsumentenstimmung für unsere Social-Media-Empfehlungen verfolgen. Wenn wir das in einem Tableau-Dashboard zeigen können, würde das überzeugend den Wert demonstrieren, den unsere Agentur für Marken erbringt.

Das könnte Sie auch interessieren ...