Warum Geschäftsanalysen in der Cloud?


Übersicht | Lerninhalt: 

Viele Unternehmen verlagern ihre Verkaufs-, Marketing- und selbst die Finanz- und Personaldaten in die Cloud. Aber bietet eine Cloud-Lösung die richtige Basis für Geschäftsanalysen? Und wo sollten Sie ansetzen, um zu einer fundierten Entscheidung zu gelangen? In diesem Whitepaper erläutern wir verschiedene Gründe dafür, warum Sie Ihre Business Intelligence in die Cloud verlagern könnten:

  • Knappe Bereitstellungszeiten und starkes Geschäftswachstum
  • Notwendigkeit mobiler Dashboards
  • Gemeinsame Entwicklung von Analysen mit Kunden und Partnern
  • Mangelnde IT-Ressourcen für die Verwaltung einer Lösung

Detaillierte Ausführungen zeigen die Unterschiede zwischen Geschäftsanalyselösungen in der Cloud und vor Ort auf. Sie erläutern, warum eine Cloud-Lösung die richtige Wahl für Sie darstellen kann, selbst wenn Ihre Daten lokal gespeichert sind.

Zu Ihrer Information lesen Sie hier die ersten Seiten des Whitepapers. Auf der rechten Seite können Sie das vollständige Whitepaper als PDF herunterladen.


Viele Unternehmen überdenken heute ihre Infrastruktur, damit sie schneller und flexibler werden. Cloud-Services, von Salesforce über Workday bis Google Analytics, haben einen enormen Zulauf. Aber eignen sie sich für Geschäftsanalysen? Und ist die Cloud auch für Ihr Unternehmen geeignet? Welche Faktoren sollten Sie in Betracht ziehen, bevor Sie Ihre Analysen in die Wolke senden?

Schnelle, flexible Bereitstellung

Das Marktforschungsunternehmen IDC fand heraus, dass die Schnelligkeit bei der Bereitstellung für 76 Prozent der Cloud-Benutzer der Hauptgrund ist, mehr als jeder andere Faktor einschließlich Kosten. Gehostete Lösungen sind unschlagbar, wenn ein Unternehmen sofort loslegen möchte, ohne erst Hardware kaufen, Software installieren oder Konfigurationen durchführen zu müssen. Innerhalb von Minuten lassen sich Benutzer hinzufügen und Dashboards für die gemeinsame Nutzung freigeben.

Erstklassige Sicherheit

Sicherheit ist tendenziell die größte Sorge, wenn Unternehmen in die Cloud wechseln. Die Überraschung ist: Der Wechsel zu Cloud-basierten Analysen kann die Sicherheit verbessern. Cloud-Anbieter überwachen ihre Systeme in der Regel rund um die Uhr, führen regelmäßig Bedrohungsanalysen durch und haben ein Team, das die neuesten Software-Patches sofort installieren kann: alles Dinge, die die Ressourcen Ihres Unternehmens belasten können, wenn Sie Ihre Anwendungen selbst hosten.

Vereinfachter Zugriff unterwegs

Da Cloud-Lösungen außerhalb der Unternehmens-Firewall liegen, ist es für Mitarbeiter wesentlich einfacher, unterwegs auf sie zuzugreifen. Ihr System bleibt dabei sicher und unterliegt weiterhin der Authentifizierungskontrolle. Mitarbeiter können sich von jedem beliebigen Ort mit Internetanbindung im System anmelden, ohne zunächst die Firewall durchqueren zu müssen.

Einfacher Austausch mit Kunden und Partnern

Ein Vorteil im Zusammenhang mit der Cloud ist der stark vereinfachte Austausch mit Personen außerhalb des eigenen Unternehmens. Sie brauchen Ihren Partnern oder Kunden nicht mehr den Zugang zu Ihrer Firewall zu genehmigen, Sie geben ihnen einfach einen Account bei Ihrem Cloud-Anbieter und gestatten ihnen dort den Zugriff auf Ihre Dashboards. Dies kann eine ausgezeichnete Lösung für Agenturen sein, die Dashboards für ihre Kunden erstellen.

Suchen Sie nach einer Lösung, die Sicherheitsregeln für Datenquellen sowie für bestimmte Benutzer und Gruppen so unterstützt, dass jeder Einzelne nur das sieht, was er sehen soll.

Möchten Sie weiterlesen? Dann laden Sie das ganze Whitepaper herunter!

Auf in die Cloud mit Tableau Online

Weiterlesen …

Das könnte Sie auch interessieren ...