Karten haben eine lange Geschichte und sind ein fester Bestandteil in unserem Alltag. Wir nutzen Sie z. B. zur Orientierung bei Autofahrten oder um herauszufinden, was sich wo befindet. Bis vor Kurzem waren Karten statisch und nur in gedruckter Form verfügbar. Dies minderte ihren Nutzen für geschäftliche Anwendungsfälle. Mit dem technologischen Fortschritt wurden der Karteninhalt und die Karten selbst digital, interaktiv und auch attraktiver, da sie nun in die Datenanalyse und in Berichte eingebunden werden konnten. Auf Karten dargestellte Standortdaten und in Visualisierungen integrierte Karten haben visuelle Datendarstellungen sowohl einem breiteren Publikum zugänglich gemacht als auch einen hochwertigen neuen Kontext dafür geschaffen.

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl erstklassiger interaktiver Karten. Die hier präsentierten zehn bemerkenswerten Beispiele behandeln unterschiedliche Themen weltweit und illustrieren das Potenzial von Standortdaten in Verbindung mit Business Intelligence.


1. Der unsichtbare Herzschlag von New York City

Visualisierung durch: Justin Fung

Manhattan ist die am dichtesten besiedelte Region in den USA und eine der am dichtest besiedelten weltweit. Dort leben zwei Millionen Menschen, an jedem Werktag kommen weitere zwei Millionen hinzu, die in diesen New Yorker Bezirk zur Arbeit pendeln. Eine interaktive Karte des Datenvisualisierungs-Designers und Wissenschaftlers Justin Fung zeigt diese kleine Völkerwanderung im Laufe eines Tages auf der Basis der Volkszählungsdaten von 2010, der Drehkreuzdatenbank der New Yorker Verkehrsgesellschaft und einer früheren NYU-Studie. Justin generierte blockweise Schätzungen der Bevölkerung von Manhattan, die im Laufe der Woche stündlich aktualisiert und auf der Karte dargestellt werden. Die in Form von Wolkenkratzern dargestellten Balken stehen für die Größe der Population des jeweiligen Blocks. Dunkelrote Balken geben eine dichtere Besiedlung in Midtown, im Finanzdistrikt und in anderen Vierteln wieder.

2. Gesetzliche Feiertage

Visualisierung durch: Alexander Waleczek

Wenn Sie einen Grund suchen, um heute zu feiern, finden Sie alles in dieser Karte. Mit dieser ehemaligen „Visualisierung der Woche“ der Tableau Public-Galerie hat Alexander Waleczek die gesetzlichen Feiertage weltweit analysiert und daraus eine Karte entwickelt, die die verschiedenen Feiertage im Jahr wiedergibt. Wenn Sie einen Balken auswählen, wird angezeigt, welche Länder den zugehörigen Feiertag begehen. Durch Auswahl eines Landes auf der Karte erkennen Sie, welche Feiertage in diesem Land gefeiert werden. Dazu werden die Balken, die von der Mitte ausgehen, entsprechend gefiltert.

3. Stromquellen in den USA

Visualisierung durch: Simon Evans und Rosamund Pierce

Wenn Sie das Licht einschalten, werden Sie meist nicht daran denken, wo der entsprechende Strom dafür herkommt. Diese interaktive und farbenfrohe Karte zeigt im Detail, auf welchen Energiequellen der Strom in den USA beruht und wie viel Strom vom jeweiligen Energieträger erzeugt wird. Jeder Kreis steht für eine bestimmte Stromquelle, die farblich gemäß dem Typ markiert ist. In einer Quellenaufschlüsselung wird die jeweilige landesweite Gesamtkapazität angegeben. Die Größe der Kreise repräsentiert die Menge des von der Energiequelle erzeugten Stroms.

4. US-Arbeitnehmer, die zum Mindestlohn oder darunter arbeiten

Visualisierung durch: Justin Davis

Auf der Basis von Daten des US-amerikanischen „Bureau of Labor Statistics“ wird in einer weiteren „Visualisierung der Woche“ der Tableau Public-Galerie von Justin Davis der prozentuale Anteil der US-Arbeitnehmer grafisch dargestellt, die zum oder unter dem Mindeststundenlohn arbeiten. Jede dieser Mini-Karten bietet eine jährliche Momentaufnahme der zum Mindestlohn oder darunter arbeitenden Arbeitnehmer bis zum Jahr 2002 zurück. Wenn Sie mit der Maus auf einen Bundesstaat zeigen, wird der prozentuale Anteil dieser Arbeitnehmer in diesem Staat eingeblendet. Durch schrittweise Anzeige für die einzelnen Jahre und Bundesstaaten können Sie feststellen, ob der Trend nach unten oder nach oben geht.

5. Rangliste der FIFA-Fußball-WM 2018

Visualisierung durch: Scott Teal

Nicht alle Standortdaten müssen auf Karten dargestellt werden. Der Vergleich solcher Informationen in Form einer XY-Achse und die Visualisierung in anderen Formaten wie Heatmaps wird immer beliebter. Diese Visualisierung ist ein Mix von Teams und Spielern der Weltmeisterschaft 2018 in Kombination mit der Rangliste der Spieler in FIFA 18. Als Fußballfan haben Sie hier die Möglichkeit, festzustellen, wie die Spieler auf den einzelnen Positionen im Vergleich mit anderen abgeschnitten haben. Für Aufgabenstellungen, bei denen große Mengen komplexer statistischer Daten verständlich gemacht werden müssen, können Heatmaps ein sehr effizientes Instrument sein. Sie werden häufig für Sport-Analytics verwendet.

6. Sprachen der Welt

Visualisierung durch: Density Design Lab

Wussten Sie, dass es 2.678 lebende Sprachen auf der Welt gibt? In „After Babylon“ (Die Folgen von Babylon) von Density Design Lab werden die Sprachen der Welt in einer Sammlung interaktiver Karten und Grafiken dargestellt. Auf der Basis des „Weltatlas der Sprachstrukturen“ des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie und der Max Planck Digital Library wird gezeigt, woher eine Sprache stammt, wo sie gesprochen wird und wie viele Menschen weltweit diese Sprache sprechen. Neben anderen interessanten Fakten wie die zehn am meisten gesprochenen Sprachfamilien veranschaulicht eine weitere Visualisierung von Density Design Lab, dass es 14.680 Austauschworte gibt, also Worte, die zwischen Sprachen ausgetauscht werden.

7. Nettomigration von Land zu Land

Visualisierung durch: Max Galka

Diese animierte Visualisierung stellt die geschätzte Nettomigration in den Ländern weltweit von 2010 bis 2015 dar. Durch Zeigen mit der Maus auf die Kreise wird die Nettomigration in diesem Zeitraum eingeblendet. Blaue Kreise stehen für einen positiven Wert für per Saldo mehr einwandernde Menschen, rote Kreise für einen negativen Wert für insgesamt mehr auswandernde Menschen. Durch Klicken auf Datenpunkte wird die Immigration aus oder in das zugehörige Land dargestellt. Damit entsprechende Analysen auf aktueller Basis durchgeführt werden können, passt der Autor die Datenpunkte der Immigration regelmäßig dem aktuellen Stand an.

8. Sternkarte

Visualisierung durch: Jan Willem Tulp

Diese Karte ist eine beeindruckende Visualisierung von Daten aus dem Katalog der Europäischen Weltraumorganisation. Die Karte enthält 59.921 Sterne, die Sie durch Verschieben des nächtlichen Himmels erkunden können. Es gibt fünf Abschnitte, die jeweils andere Daten anzeigen und eine andere Art der Visualisierung bieten, abhängig von verschiedenen wissenschaftlichen Werten. Sie können auf dieser Sternkarte durch Ziehen und Scrollen durch den Weltraum wandern. Mit Filtern lassen sich Sternnamen oder -konstellationen ein- und ausschalten.

Grundlage dafür sind zwei in 2007 und 2008 gemachte Aufnahmen, eine von der nördlichen Hemisphäre von den Kanarischen Inseln aus und die andere von der südlichen Hemisphäre von Chile aus. Bei den Aufnahmen haben mehrere Planeten die Ansicht durchquert, z. B. Jupiter, der als heller blauer Punkt auf der Karte zu sehen ist.

9. Alle kommenden Sonnenfinsternisse (bis 2080)

Visualisierung durch: Denise Lu

Vor fast zwei Jahren ist es in den USA zur ersten landesweiten, von Küste zu Küste verlaufenden Sonnenfinsternis in beinahe einem Jahrhundert gekommen. Die Washington Post hat dazu einen interaktiven Globus erstellt. Außerdem wurden die Daten in Tableau visualisiert, die entsprechende Visualisierung zeigt den Weg dieser Sonnenfinsternis mit dem prognostizierten Weg der Sonnenfinsternisse in den nächsten 60 Jahren. Durch Eingabe Ihres Geburtsjahres können Sie feststellen, wie viele Sonnenfinsternisse Sie noch erleben werden und wo die Mehrzahl davon zu sehen sein wird. Sie müssen dann nur noch Ihre Koffer packen und an die entsprechenden Orte reisen.

10. Graffitis weltweit

Visualisierung durch: Andre Oliveira

Kunst ist ein globales Medium. Mit dieser fantastischen Weltkarte der Graffitis von Banksy kann ermittelt werden, in welchen Städten Werke von ihm zu finden sind. Darin wird der jeweilige Standort angegeben und ein Bild des Graffitis mit einem Text zu seiner Entstehungsgeschichte gezeigt. Das Dashboard nutzt eine Basiskarte mit einer benutzerdefinierten Beschriftung und einer Farbabstimmung zwischen der Karte und den Daten für eine lebendige Visualisierung.

Weitere Informationen zu interaktiven Karten

Wenn Sie beim Erstellen von Datenvisualisierungen überlegen, ob dafür Karten sinnvoll sind, finden Sie in diesem Whitepaper hilfreiche Tipps zur Optimierung der Analytics und der ästhetischen Wirkung von Dashboards mithilfe von Karten. Beantworten Sie dazu folgende Frage: Kann Ihre Fragestellung mit einem anderen Typ der Datenvisualisierung schneller oder einfacher beantwortet werden? Lautet die Antwort „Ja“, ist eine Kartenansicht nicht unbedingt die optimale Art der Visualisierung. Lautet die Antwort „Nein“, sollten Sie bedenken, dass Karten Attraktivität und Nutzwert von Visualisierungen erhöhen können, indem sie Daten in einen realen Kontext stellen.