Uns erreichte der vielfache Wunsch nach zusätzlichen Daten für die Karten von Tableau. Wir haben Ihnen zugehört. Mit jeder neuen Tableau-Version kommen mehr Daten hinzu, um die globale Abdeckung gängiger Verwaltungsdistrikte und Städte zu erweitern. Version 9.3 enthält besonders viele neue Daten sowie einige wichtige Updates bereits vorhandener Inhalte.

Ganz aktuell und brandneu ist die Unterstützung von Postleitzahlen in 39 weiteren Ländern. Zudem können ab sofort in allen 42 Ländern, in denen Tableau erhältlich ist, gefüllte Karten erstellt werden. Hier ein kurzer Überblick über die neue Kartenabdeckung.


Europäische Postleitzahlen in Tableau 9.3: Albanien, Andorra, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Weißrussland, Zypern und sogar die einzelne Postleitzahl der Vatikanstadt.

Und das ist noch nicht alles. Tableau 9.3 enthält außerdem die indischen Distrikte.

Darüber hinaus haben wir die französischen Regionen entsprechend der jüngsten Gebietsreform sowie die Regionen von Guinea aktualisiert.

Für die USA gibt es ein Update der Postleitzahlen sowie der demografischen Datenebenen.

Nun mögen sich diejenigen, die sich bereits mit der Funktionsweise der Geokodierung in Tableau beschäftigt haben, fragen, ob all diese neuen Daten die Leistung der Geokodierung beeinflussen. Überraschung! Die Geokodierung ist in vielen Fällen sogar noch schneller geworden.

Denn bei unseren Kartenoptimierungen haben wir uns keineswegs darauf beschränkt, nur Daten hinzuzufügen und zu aktualisieren. Wir haben die gesamte Interaktion mit Ihren Karten komfortabler gestaltet. Verehrtes Publikum: Auch das Zoomen ist in Tableau ab sofort einfacher denn je. Und das geht so:

Wenn Sie eine Maus mit Scrollrad oder ein Trackpad benutzen, das Gestensteuerung unterstützt, können Sie jetzt in Karten hinein- und aus ihnen wieder herauszoomen, ohne eine Hilfstaste gedrückt halten zu müssen. Das funktioniert einfach! Und auch das ist noch nicht alles. Bei diesem interaktiven Vorgang wird die Ansicht um die Cursorposition gezoomt, wodurch sich die Navigation ausgesprochen natürlich und intuitiv gestaltet.

Auch die Funktionsweise der Tools wurde in Tableau 9.3 abgewandelt. Das neue (oder vielleicht besser das zurückgekehrte) Standard-Auswahltool ist die rechteckige Markierung. Wenn Sie einen anderen Markierungstyp auswählen, zum Beispiel die Schwenk- oder Kreisauswahl, bleiben diese anschließend aktiv. Dank dieser „Sticky“-Funktion behalten Sie stets die Kontrolle über Ihre Interaktion.

Die vielleicht wichtigste Verbesserung bei den Tools besteht darin, dass Tableau jetzt das jeweils letzte aktive Tool im Arbeitsblatt speichert. Wenn Sie jetzt also eine Arbeitsmappe auf Ihrem Firmenserver veröffentlichen oder eine Analyse auf Tableau Public posten, zeigen Sie die erste Interaktion mit Ihrer Visualisierung.

Und auch für alle, die über einen Web Map Server (WMS) Hintergrundkarten in Tableau einbinden, gibt es eine Optimierung. Überraschung! Ihre Karte erscheint nicht mehr gestaucht! Wenn Ihr WMS die Web Mercator-Projektion unterstützt, können Sie sie in Tableau 9.3 nutzen. Für diejenigen, die Karten von Gebieten erstellen, die weit vom Äquator entfernt sind – probieren Sie es aus!

Beim Thema Hintergrundkarten darf natürlich der enorme Erfolg der in Version 9.2 eingeführten Mapbox-Karten nicht unerwähnt bleiben. Wir haben die Mapbox-Unterstützung erweitert, sodass Sie in Tableau 9.3 nun auch Karten nutzen können, die mit Mapbox GL erstellt wurden. Was bedeutet das? Sie können alle mit Mapbox erstellten Karten in Tableau nutzen, unabhängig davon, ob Sie das neue Mapbox Studio oder das alte Studio Classic verwenden. (Mehr über Tableau und Mapbox erfahren)

Wir freuen uns auf Ihr Feedback – als Kommentar unter diesem Beitrag oder im Ideenforum der Community.

Und nun viel Erfolg bei der Erstellung sensationeller Karten!

Das könnte Sie auch interessieren ...

Neuen Kommentar hinzufügen 

Abonnieren Sie unser Blog