Whitepaper

Mit Tableau rückt das Zeitalter von Smart Analytics näher

Erstellen
Doug Henschen, Vice President und Principal Analyst bei Constellation Research

Ein Blick auf die intelligenten Tableau-Funktionen für die Datenvorbereitung, Data Discovery, Empfehlungen und künftige Abfragen

Constellation Research ist eine im Silicon Valley ansässige Forschungs- und - Beratungsfirma mit Spezialisierung auf den digitalen Wandel und revolutionäre Technologien. In diesem jüngst veröffentlichten Bericht untersucht Doug Henschen, Vice President und Principal Analyst von Constellation Research, die Entwicklung von Selfservice-BI und den Aufstieg von Smart Analytics im Markt. Hierzu betrachtet er vier wesentliche Bereiche, in die Tableau auch weiterhin investiert: Datenvorbereitung, Datenanalyse und Data Discovery, Interaktionen in natürlicher Sprache sowie prädiktive Analytics.

Angesichts größerer Datenvielfalt und der immer stärkeren Notwendigkeit, die Daten auch zu nutzen, zielt Tableau nicht nur auf eine Demokratisierung der Daten ab, sondern auch auf eine Vereinfachung komplexer Analysen, damit sich Erkenntnisse schneller in Aktionen umsetzen lassen. Technologien, wie Machine Learning, Natürliche Sprachverarbeitung und intelligente Algorithmen, die sich alle unter dem Oberbegriff „Smart Analytics“ zusammenfassen lassen, eröffnen der Analytics-Welt die Chance auf den nächsten Quantensprung. Tableau ist ein Wegbereiter in diesem neuen Zeitalter und verschiebt die Grenzen des Möglichen, um mehr Benutzern denn je Daten sichtbar und verständlich zu machen.

Lesen Sie diesen Analysten-Bericht von Constellation Research, um weitere Informationen zu erhalten.

Weiterlesen …

Das Ausfüllen dauert nur 15 Sekunden. Falls Sie bereits registriert sind, anmelden.

About the author

image

Doug Henschen

Vice President und Principal Analyst bei Constellation Research

Als Vice President und Principal Analyst von Constellation Research ist Doug Henschen ein Experte für datengesteuerte Entscheidungen. Henschen erforscht, wie aus Daten Entscheidungen werden. Dabei untersucht er, wie Organisationen die Datenanalyse nutzen, um ihre Geschäftsmodelle zu überdenken und ein tiefer greifendes Verständnis ihrer Kunden zu entwickeln. Bei seiner Forschung kommt Henschen zu dem Schluss, dass innovative Datenanalysen eine multidisziplinäre Herangehensweise erfordern, bei der Informations- und Orchestrierungstechnologien als Ausgangspunkt dienen. Weitergeführt wird das Konzept dann von Business Intelligence, Datenvisualisierung und Analytics und gipfelt schließlich in NoSQL und der Analyse von Big Data, in Datenanreicherung durch Drittanbieter sowie in Technologien zum Entscheidungsmanagement.

Vor seiner Tätigkeit bei Constellation Research leitete Henschen die Abteilung zur Erforschung von Analytics, Big Data, Business Intelligence, Optimierungen und intelligenten Anwendungen bei InformationWeek, wo er auch für die Berichterstattung in den Medien zuständig war. Es besitzt Erfahrung als Führungskraft, denn bei Intelligent Enterprise war er schon mit der Erforschung und Analyse von Analytics, Business Intelligence, Datenbanken, Data Warehouses und Entscheidungsunterstützung betraut.