Whitepaper

Wie Datengravitation Ihre Analytics in die Cloud zieht

Früher wurden die Daten und Anwendungen von Unternehmen üblicherweise lokal gehostet, also auf dem eigenen Betriebsgelände. Durch die Cloud-Computing-Revolution hat sich dieser Standard nun geändert. Daten werden in die Cloud verschoben und die Datengravitation verändert die Art und Weise, in der Software und Analytics in Unternehmen bereitgestellt werden.

Die Migration zur Cloud wurde durch die Pandemie beschleunigt

Die Pandemie und die Wirtschaftskrise haben den Übergang zur Cloud nur beschleunigt. Viele Unternehmen nutzen die Cloud mittlerweile als zentrale Komponente ihrer datengesteuerten digitalen Transformation. Durch vielversprechende Vorteile aufgrund höherer Effizienz, Optimierung und Kosteneinsparungen bis zu einem verbesserten Kundenservice können Unternehmen mithilfe von Data Analytics und Cloud-Technologien angesichts solch einzigartiger geschäftlicher Herausforderungen agiler und belastbarer reagieren.

Welchen Einfluss hat die Datengravitation auf Ihre Geschäftstätigkeit?

Der Apfel ist Newton auf den Kopf gefallen, weil die Erde eine größere Masse als der Apfel hat. Deshalb hat sie den Apfel angezogen – durch das Phänomen, das uns als Gravitationskraft bekannt ist. Analog hierzu ziehen Daten andere Technologien an, so auch Anwendungen und Services.

Wenn sich die Daten in der Cloud befinden, dann zieht die Datengravitation andere Anwendungen und Services ebenfalls in die Cloud. Je mehr Unternehmen also auf das Cloud-Computing umsteigen, um schnell und einfach ihre Daten hinzufügen, speichern, analysieren und teilen zu können, werden die Kräfte der Datengravitation dramatisch stärker und führen zu einer völlig neuen Situation.

Sie überlegen, Analytics in der Cloud durchzuführen?

Laden Sie das E-Book für weitere Informationen herunter wie die folgenden:

  • Ursprung des Konzepts der „Datengravitation“ und sein Bezug zu Newton
  • Überlegungen zur Datengravitation für die Konzepte „Infrastructure as a Service“ (IaaS), „Platform as a Service“ (PaaS) und „Software as a Service“ (SaaS)
  • Einfluss der Latenz in Verbindung mit dem Durchsatz auf die Datengravitation 
  • Erkenntnisse aus Studien zum Einfluss der globalen Pandemie auf die Trends der Cloud-Migration
  • Berücksichtigung der Datengravitation bei der Bereitstellung von Daten und Analytics für Unternehmen
  • Einbindung von Tableau in verschiedene BI-Szenarien, inklusive Hybrid-Cloud und gehostetes SaaS-Modell
  • Abrufen weiterer Cloud-Ressourcen von Tableau

Weiterlesen …

Das Ausfüllen dauert nur 15 Sekunden. Falls Sie bereits registriert sind, anmelden.