Highlights & Features in Tableau 10.2 & 10.3

Erweiterte Möglichkeiten bei der Kartenerstellung

Viele Unternehmen möchten sich geographische Daten aus geospatialen Dateien zu Nutze machen, die gewöhnlich mit hochspezialiserten Kartenprogrammen visualisiert werden. Als Erweiterung der vorhandenen Funktionen zur Kartenerstellung, bringt Tableau 10.2 einen neuen Connector für diese Dateien mit und erlaubt Kunden so, geographsiche Informationen aus geospatialen Dateien direkt in Tableau zu verarbeiten. Unterstützt werden ESRI Shapefiles, KML-, GeoJSON- und MapInfo-Dateien.

Vereinfachte Datenvorbereitung für alle:

Mit Tableau 10.2 können Sie jetzt Tabellen aus Datenbanken per Union zusammenführen und so die Datenbankstruktur und -schemas effizienter nutzen. Tableau 10.3 nutzt Machine Learning-Algorhtimen, um relevante Tabellen und Joins auf Basis aggregierter Nutzungsdaten Ihrer gesamten Tableau-Bereitstellung vorzuschlagen. Dank dieser EMpfehlungen können Sie sicher sein, dass Sie die richtigen Daten für Ihre Analysen heranziehen.

Datengesteuerte Benachrichtigungen für Tableau Server

Bleiben Sie immer am Ball mit datengesteuerten Benachrichtigungen in Tableau Server 10.3. Legen Sie ganz einfach Grenzwerte fest, bei deren Überschreitung Sie oder Ihr Team per E-Mail benachrichtigt werden. So behalten Sie wichtige Kennzahlen ganz einfach im Auge - probieren Sie es doch mal mit Vertriebszielen oder Konversionsraten aus!

Weitere Videos zu Hightlights und Features von Product Updates finden Sie hier.

Referenten: 

Johanna Knapp

Product Consultant, Tableau Software

Das könnte Sie auch interessieren ...