Jetzt verfügbar in Tableau 2021.2 – Frag die Daten und Erklär die Daten für Benutzer mit Viewer-Lizenz, Sammlungen, eine Tableau Desktop-Verbindung für die Webdokumenterstellung und mehr

Die neueste Version von Tableau ist da! Tableau 2021.2 bietet neue, verbesserte Möglichkeiten der Dateninteraktion, die dafür sorgen, dass jeder in Ihrer Organisation sinnvolle Fragen stellen und aussagekräftige Antworten erhalten kann. Führen Sie jetzt ein Upgrade durch, um von den zahlreichen neuen Funktionen zu profitieren und mit unseren verbesserten Analytics-Features das Beste aus Ihren Daten herauszuholen.

Vorhang auf für einige der spannenden neuen Funktionen in Tableau 2021.2:

  • Dank den überarbeiteten Funktionen Frag die Daten und Erklär die Daten kann nun jeder in natürlicher Sprache Fragen zu seinen Daten stellen und so Erkenntnisse daraus gewinnen.
  • Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, Inhalte auf Tableau Server und in Tableau Online in Sammlungen zu sortieren und so relevante, aussagekräftige Daten an zentraler Stelle zusammenzuführen.
  • Für den erfolgreichen Start Ihrer Salesforce-Verbindung in Tableau Online gibt es eine neue Registerkarte „Integration“, mit der Sie spielend leicht Verbindungen zu Daten in der Sales Cloud und Service Cloud herstellen und diese Daten analysieren können.
  • Eine Tableau Desktop-Verbindung für die Webdokumenterstellung ermöglicht jetzt den nahtlosen Wechsel von der Webdokumenterstellung zu Tableau Desktop und damit ein bequemeres Arbeiten.

Betrachten wir nun einige der wichtigsten Features dieser Version etwas genauer.

Neue Möglichkeiten der Dateninteraktion mit Frag die Daten und Erklär die Daten

Zu den Highlights von Tableau 2021.2 gehören die umfassend überarbeiteten Funktionen Frag die Daten und Erklär die Daten, die nun für alle Benutzer in Ihrer Organisation verfügbar sind. Ja, richtig gelesen: Jeder, der eine Tableau-Lizenz hat – Creator, Explorer und nun auch Viewer –, kann diese beiden Funktionen nutzen, um Daten gründlicher zu untersuchen und noch bessere geschäftliche Entscheidungen zu treffen.

Frag die Daten

Wir finden, dass alle Benutzer, ob technisch versiert oder nicht, die Möglichkeit haben sollten, Datenfragen zuverlässig beantwortet zu bekommen. Dazu müssen zunächst einmal die richtigen Fragen gestellt werden – keine banale Aufgabe, da die Datenmengen in Unternehmen immer größer und komplexer werden. Seit der Einführung von Frag die Daten arbeiten wir mit Hochdruck daran, die Funktionen zur Verarbeitung natürlicher Sprache (NLP) auszubauen. Mit Tableau 2021.2 ist es nun soweit: Das NLP-Benutzererlebnis für Geschäftsanwender wurde vollständig überarbeitet. Im Detail:

  • Dashboard-Integration: Frag die Daten steht jetzt auch direkt in Dashboards zur Verfügung! Dazu haben wir ein entsprechendes Dashboard-Objekt hinzugefügt, das die nahtlose Einbettung von Frag die Daten in Tableau-Dashboards ermöglicht. Benutzer können nun mithilfe dieser Funktion direkt im Analytics-Workflow Fragen stellen und beantworten. Frag die Daten kann als wesentlicher Bestandteil eines Dashboards oder im Bedarfsfall als ein- und ausblendbares Objekt für zusätzliche Untersuchungen bereitgestellt werden.
  • Entitätensuche: Die überarbeitete Suchfunktion von Frag die Daten erleichtert Benutzern die Untersuchung ihrer Daten, vor allem wenn sie nicht mit der Datenquelle vertraut sind. Dank der Entitätensuche haben Benutzer mehr Einfluss darauf, wie ihre Fragen interpretiert werden, und erhalten Vorschläge für mögliche Fragen. Dadurch lässt sich die Fragestellung leichter anpassen, damit sie zum gewünschten Ziel führt.
  • „Frag die Daten“-Linsen: Linsen sind ein neuer Inhaltstyp, mit dem Sie ganz einfach vorhandene Datenquellen für Frag die Daten kuratieren können. Analysten mit einer Creator- oder Explorer-Lizenz haben so die Möglichkeit, das Nutzungserlebnis von Frag die Daten für andere Benutzer aufzubereiten, indem sie etwa nicht benötigte Felder ausblenden, Synonyme hinzufügen und benutzerdefinierte Visualisierungen erstellen. Die Benutzer können ihre Fragen dann auf der Basis einer absolut zuverlässigen und präzisen Datenquelle stellen.

Hinweis: Frag die Daten ist derzeit nur in englischer Sprache verfügbar.

An image of a Tableau dashboard with Ask Data, natural language interface, guiding analysis by interpreting user input and suggesting fields for the query.

Erklär die Daten

Auch die Benutzeroberfläche der Funktion Erklär die Daten wurde grundlegend überarbeitet. Erklär die Daten ermöglicht nun tiefergehende Untersuchungen und steht endlich auch Benutzern mit einer Viewer-Lizenz zur Verfügung. Folglich kann nun jeder mithilfe dieser Funktion Daten untersuchen und damit interagieren. Wenn Sie eine Markierung auswählen und Erklär die Daten ausführen, schlägt Tableau basierend auf statistischen Modellen mögliche Erklärungen für den Wert dieser Markierung vor. Damit haben Sie einen Ausgangspunkt für weiterführende Analysen und Fragen.

A GIF of Tableau dashboard with Explain Data, surfacing possible drivers behind the value of a selected mark

Mit Sammlungen Daten beliebig sortieren und zusammenführen

Noch nie war es so einfach, die richtigen Daten für Ihre Analyse ausfindig zu machen. Sammlungen sind eine neue Methode, Inhalte Ihrer Site in Tableau Online oder auf Tableau Server zu verwahren und je nach Anwendungszweck zu organisieren. Sie können mehrere Inhalte aus verschiedenen Projekten und Arbeitsmappen enthalten, sodass Sie diese in unterschiedlichen Zusammenhängen wiederverwenden können – ohne zusätzlichen Speicher- oder Ressourcenbedarf. Außerdem lassen sich Inhalte zu wichtigen Themen leicht organisieren und teilen, beispielsweise kuratierte Ressourcen für das Onboarding neuer Benutzer oder eine Sammlung, die Dashboards mit Best Practices für ein Kompetenzzentrum umfasst.

An image Tableau Collections, showing data assets that have been grouped and curated by relevant topics across projects.

Salesforce und Tableau jetzt noch stärker im Zusammenspiel

Erfolgreicher Start Ihrer Salesforce-Verbindung

Erleichtern Sie Benutzern den schnellen Einstieg mit Salesforce-Daten in Tableau Online. Dazu finden Sie auf der neuen Registerkarte „Integration“ die Schaltfläche „Verbindung zu Salesforce-Daten herstellen“, mit der Sie im Nu Zugriff auf Salesforce Sales- oder Service Cloud-Daten haben. Die Daten werden dann automatisch in ein sofort einsatzbereites Dashboard übernommen, sodass Sie gleich mit der Analyse loslegen können.

An image of the Integrations tab within Tableau Online, displaying a "Connect to Salesforce data" button that launches pre-built dashboards.

Außerdem können sich Benutzer jetzt auch mit ihren Salesforce-Anmeldeinformationen in ihrem Tableau Online-Konto anmelden. Dadurch sind weniger Passwörter zu verwalten, und die Authentifizierung ist trotzdem schnell und sicher – eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Hier finden Sie weitere Details und Hinweise zum Setup für den schnellen Einstieg.

Massenbewertung in Tableau Prep Builder

In Einstein Discovery per Machine Learning erstellte Prognosen (Scores) lassen sich jetzt direkt in Datensätze in der Tableau Prep-Webdokumenterstellung und Tableau Prep Conductor übernehmen. Damit können Sie Daten in großem Umfang bewerten sowie zentrale Faktoren für Vorhersagen und Verbesserungen bearbeiten. Erfahren Sie mehr über Massenbewertung und andere Einstein Discovery-Integrationen.

Bessere Workflows, bessere Analysen, bessere Entscheidungen

Tableau Desktop-Verbindung für die Webdokumenterstellung

Wir wissen sehr gut, wie umständlich es sein kann, ständig zwischen der Webdokumenterstellung und Tableau Desktop hin und her wechseln zu müssen. Daher haben wir das Nutzungserlebnis für Autoren von Webdokumenten flexibler und effizienter gestaltet. Inhaber einer Creator-Lizenz können per Mausklick nahtlos von der Webdokumenterstellung direkt zu Tableau Desktop wechseln. Wenn Sie Ihren Workflow in der Webdokumenterstellung beginnen, können Sie an jedem beliebigen Punkt der Analyse zu Desktop übergehen, ohne die Arbeitsmappe auf Ihren Computer herunterladen zu müssen. Nach Abschluss der Analyse speichern Sie das Ergebnis einfach in Tableau Online oder auf Tableau Server, damit auch andere in Ihrer Organisation Einsicht in den neuesten Stand haben.

Räumliche Berechnungen für Flächen und neue Optionen für Kartenebenen

Die Version 2021.2 enthält auch eine neue georäumliche Funktion: räumliche Berechnungen für Flächen. Für ausgewählte Kartenbereiche können Sie nun die Fläche berechnen, und zwar in jeder beliebigen Maßeinheit. In Kombination mit leistungsstarken räumlichen Verknüpfungen lassen sich so standortbasierte Fragen noch einfacher beantworten. Beispielsweise können Sie im Dashboard leicht die Gesamtfläche mehrerer Parks ausrechnen, die Sie auf einer Karte ausgewählt haben. Oder Sie könnten die Bevölkerungsdichte einer Region berechnen, um herauszufinden, ob sich dort eine Filiale Ihres Unternehmens lohnen würde. 

An image of a map in Tableau utilizing the area spatial calculation to find the total area of multiple parks selected on the map.

Ebenfalls in 2021.2 dazugekommen sind neue Optionen für Kartenebenen, mit denen Sie die Sichtbarkeit und Interaktivität von Markierungsebenen anpassen können, ohne die Arbeitsmappe zu bearbeiten. Wenn die neuen Umschaltoptionen vom Autor freigeschaltet wurden, kann der Benutzer damit die Kartenansicht für seine räumlichen Analysezwecke optimal anpassen.

Ausführen von Tableau Server auf Linux in einem Container

Container entwickeln sich derzeit rasant zum Unternehmensstandard für Cloudanwendungen, da sie eine hohe Verfügbarkeit bieten, die Orchestrierung großer Bereitstellungen ermöglichen und auf vorhandener Infrastruktur aufbauen. Mit dieser Bereitstellungsoption können unsere Kunden Tableau Server auf Linux in einem einzelnen Container ausführen. Produktiv- und Entwicklungsbereitstellungen werden dadurch vereinfacht, beschleunigt und potenziell kostengünstiger.

Blog abonnieren