Neuer Tableau-Datenkompetenzkurs für Hochschulen

Schließen der Datenkompetenzlücke bei Studierenden

Die Arbeit mit Daten gehört zur Stellenbeschreibung der meisten Jobs und Analytics-Fähigkeiten können in vielen Arbeitsbereichen, ob in Unternehmen, in Organisationen oder in Hochschulen, ein wichtiger Faktor dafür sein, ob die Person in ihrer Tätigkeit Erfolg hat. In meiner Zeit als Wissenschaftlerin habe ich Studierende im Bereich der Datenanalyse betreut und bei Leuten mit fehlenden grundlegenden Datenkompetenzen Frust, Angst und sogar Produktivitätseinbußen erlebt. Diejenigen, denen es nicht gelingt, diese Datenkompetenzlücke zu schließen, werden auch in ihrem Berufsleben von diesen Problemen weiter verfolgt werden.

Diese Erlebnisse haben nicht nur die Art meines Unterrichts beeinflusst, sondern auch dazu geführt, dass ich eine Leidenschaft für die Vermittlung grundlegender Datenkompetenzen entwickelt habe. Aus diesem Grund habe ich auch nur allzu gern das Angebot angenommen, beim Tableau Academic-Team mitzumachen, denn hier versteht man, wie wichtig es ist, Studierende mit Datenkompetenz auszustatten. Wir definieren Datenkompetenz als „die Fähigkeit, Daten zu erkunden, Daten zu verstehen und mit Daten zu kommunizieren“. Und wir wissen, dass Kursleiter Lehrmaterialien für Datenkompetenzkurse benötigen, die zugänglich, motivierend und benutzungsfreundlich gestaltet sind.

Den Schulen fehlt es häufig an den nötigen Ressourcen, um das Problem der Datenkompetenz anzugehen. Der Mathematikunterricht stellt kritische Kernkonzepte in den Vordergrund (Algebra und Differenzial- und Integralrechnung), was zulasten praxisnäherer Themen wie Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung geht. Versuche, hier eine pragmatischere Herangehensweise zu finden, sind bislang stets ins Leere gelaufen.

 

Ich freue mich, heute bekanntgeben zu dürfen, dass wir Hochschulen kostenlos einen zweiten Kurs zur Datenkompetenz zur Verfügung stellen. Dieser Kurs folgt dem ersten Kurs zur Datenkompetenz („Data Literacy One“), den wir im Februar 2020 veröffentlicht haben. Mit diesen Kursen und dem zugehörigen Kursmaterial möchte ich Lehrkräften und Akademikern dabei helfen, die Datenkompetenzen Studierender in den Seminarräumen weiterzuentwickeln und so dazu beizutragen, die nächste Generation von Data-Natives auszubilden. Diese Kurse ergänzen unser bestehendes Tableau-Kursangebot, das weitere Themen, wie Datenjournalismus und die Nutzung von Tableau Online im Unterrichtsraum, abdeckt.

Informationen zu den Kursleitermaterialien für die Datenkompetenzkurse von Tableau

Diese beiden Datenkompetenzkurse haben das Ziel, Studierenden Grundlagenkenntnisse zu vermitteln, damit sie Daten verstehen, erkunden und effektiv visualisieren sowie mit Daten kommunizieren können. Sie können als Voraussetzung für eine Vielzahl von Kursen zu Themen wie Analytics, Forschungsmethoden oder Data Science dienen.

Beide Kurse sind für einen typischen Kurszeitraum von zehn Wochen (Halbsemester) an anerkannten Universitäten konzipiert. Das Lehrmaterial enthält Folien, Hausaufgaben, Diskussionsaktivitäten, Tableau-Demos und Testvorlagen. Die Kursleiter können die Inhalte an die individuellen Anforderungen des jeweiligen Publikums anpassen.

Der erste Kurs, Data Literacy One, hat die Grundlagen von Daten zum Thema und behandelt Dinge wie Variablentypen, Möglichkeiten zur Strukturierung von Daten und Möglichkeiten zur Zusammenfassung von Daten. Außerdem enthält er eine Einführung in die Datenvisualisierung. Die Studierenden lernen anhand theoretischer und praktischer Übungen, wie sie Daten kritisch analysieren können. Folgende Themen werden behandelt:

  • Was bedeutet Datenkompetenz?
  • Beherrschung quantitativer Fähigkeiten 
  • Grundlegende Statistikkonzepte
  • Entwicklung von Kompetenz hinsichtlich des kritischen Denkens
  • Möglichkeiten der Kommunikation mit Daten 
  • Einführung in die Nutzung von Tableau

Der Schwerpunkt des zweiten Kurses, Data Literacy Two, liegt auf der aussagekräftigen Darstellung von Daten, um Informationen effektiv kommunizieren zu können. Er geht ausführlich auf Best Practices für Visualisierung und Design ein und bietet immer wieder die Gelegenheit, den Lernerfolg der Studierenden zu prüfen. Folgende Themen werden behandelt:

  • Gestaltungsprinzipien
  • Best Practices und Methoden für die Visualisierung
  • Fähigkeiten und Kompetenzen beim Erstellen von Diagrammen
  • Anstellen visueller Vergleiche anhand von Daten
  • Kommunizieren anhand interaktiver Geschichten
  • Entwicklung zusätzlicher Erfahrung bei der Nutzung von Tableau
     

Jetzt mit dem Tableau-Datenkompetenzkurs loslegen

Im Rahmen der Tableau-Hochschulprogramme haben mehr als 1,5 Millionen Studierende und Lehrkräfte in der ganzen Welt kostenlose Tableau-Lizenzen erhalten. Wir sind stolz, damit eine führende Rolle bei der Verbesserung der Datenkompetenz künftiger Generationen einzunehmen.

Wenn Sie an einer anerkannten Einrichtung lehren, besuchen Sie die Seite „Tableau für Lehrkräfte“, fordern Sie eine kostenlose Tableau-Lizenz an und werden Sie Mitglied unserer Tableau-Benutzergruppe für Lehrkräfte, um Zugang zu unseren Kursmaterialien zu erhalten.

Neben einer kostenlosen Lizenz erhalten Lehrkräfte und Studierende uneingeschränkten Zugriff auf Tableau eLearning – die ideale Ergänzung Ihres Datenkompetenzkurses und bestens für Fernstudium bzw. das Studium im eigenen Tempo geeignet. Und schließlich wäre da auch noch die Tableau Community zu nennen, die größte und vielfältigste Daten-Community der Welt. Hier erhalten Sie wie nirgends sonst Unterstützung auf Ihrem Weg zur Aneignung von Analytics-Kenntnissen.

Kursleitern, die für Unternehmen arbeiten, empfehlen wir, sich unser kostenloses Programm „Data Literacy for All“ anzusehen, das auf dem Kurs „Data Literacy One“ aufbaut und in mehr als fünf Stunden Grundlagenkenntnisse zur Datenkompetenz vermittelt. Darüber hinaus können Sie sich auf den Seiten „Tableau eLearning“ und „Virtuelle, von Kursleitern durchgeführte Tableau-Schulungen“ umsehen.
 

Bevor sie zu Tableau kam, gab Sue Kraemer Statistik- und Datenvisualisierungskurse an der University of Washington Bothell (UWB). Sie ist weiterhin ein Affiliate-Faculty-Mitglied in der Division of Nursing and Health Studies an der UWB.

Blog abonnieren