Vielleicht hat der Hype um Hyper auch Sie bereits erreicht. Sie fragen sich wahrscheinlich: 1) Was ist Hyper? 2) Wozu brauche ich Hyper? und 3) Wie erhalte ich Hyper?

Was ist Hyper?

Hyper ist die Kerntechnologie der Daten-Engine von Tableau. Die Daten-Engine wird beim Öffnen, Erstellen, Aktualisieren und Abfragen Ihrer Extrakte eingesetzt.

Warum brauche ich Hyper?

Sie brauchen es, weil Sie viele Daten haben. Oder weil Sie möchten, dass Ihre Extrakte eine bessere Leistung erbringen. Die Daten-Engine war schon immer gut darin, Extrakte zu handhaben, die genau die richtige Größe haben. Jetzt funktioniert die Daten-Engine noch besser mit großen Extrakten.

Wie erhalte ich Hyper?

Wenn Sie Tableau Desktop 10.5 installiert oder aktualisiert haben, haben Sie Hyper. Es sind keine separaten Downloads oder Upgrades erforderlich.

Was jetzt?

Immer wenn Sie einen Extrakt in Tableau Desktop 10.5 öffnen, erstellen, aktualisieren oder abfragen, verwenden Sie Hyper. Meistens ist es wirklich so einfach.

Aber auch hier sollte man ein paar Dinge beachten, die mit der Version 10.5 anders geworden sind, insbesondere wenn man Daten in einer Umgebung aktualisiert oder an Extrakte anhängt, in der verschiedene Versionen von Tableau verwendet werden.

Kommen Sie an Bord und lassen Sie uns eine Reise durch ein paar Szenarien machen, um zu sehen, wie die Arbeit mit Hyper für Sie aussehen könnte.

Einen Extrakt mit Tableau Desktop 10.5 erstellen und freigeben

Das neue Jahr ist da und ich habe beschlossen, aktiver zu sein. Um zu erkennen, wie viel ich mich jeden Tag bewege, lade ich Fitness-Tracker-Daten herunter und stelle mit Tableau Desktop 10.5 eine Verbindung zu ihnen her.

Ich möchte diese Daten eventuell weitergeben, also klicke ich auf Extrakt und werde aufgefordert, die Extraktdatei zu speichern. Dies ist die erste Verbindungsstelle zu Hyper. Tableau Desktop 10.5 speichert meinen Extrakt nicht mit einer .tde-Erweiterung wie bei früheren Versionen, sondern mit einer .hyper-Erweiterung.

Dies ist die zweite Verbindungsstelle zu Hyper. In früheren Versionen konnte ich die Extraktdatei freigeben. Jetzt mit Tableau Desktop 10.5 gebe ich die Version .tdsx meiner Datei frei (oder .twbx, wenn Sie eine Arbeitsmappe freigeben). Andernfalls gehen Metadaten über meinen Extrakt verloren, wie etwa Spalten, die ich mit aussagekräftigeren Bezeichnungen versehen habe. Also navigiere ich zu meiner Extraktdatenquelle im Menü „Daten“ und wähle Zu gespeicherten Datenquellen hinzufügen, damit ich meinen Extrakt als .tdsx-Datei speichern kann.

Dies ist die nächste Verbindungsstelle zu Hyper. Ich kann meinen lokalen Extrakt nur für jemanden freigeben, der die gleiche Version von Tableau benutzt wie ich. Während Tableau Desktop 10.5 weiterhin .tde-Extrakte öffnen und lesen kann, können frühere Versionen von Tableau Desktop .hyper-Extrakte weder öffnen noch lesen. Wenn ich versuche, einen .hyper-Extrakt mit Tableau Desktop 10.4 (oder früher) zu öffnen, wird die folgende Meldung angezeigt:

Aus dem gleichen Grund kann ich die Option Als Version exportieren nicht verwenden, um eine Arbeitsmappe zurückzustufen, die einen .hyper-Extrakt verwendet. Wenn ich versuche, meine Arbeitsmappe zurückzustufen, sehe ich die folgende Menüoption grau unterlegt:

Um dieses Problem zu umgehen, kann ich zum Extrakt im Menü „Daten“ navigieren und Entfernen wählen, um den Extrakt zu entfernen, und dann die Arbeitsmappe speichern. Dann kann ich die Option Als Version exportieren verwenden, um die Arbeitsmappe zurückzustufen und mit Tableau Desktop 10.4 (oder früher) einen neuen .tde-Extrakt für die Arbeitsmappe erstellen.

Einen .tde-Extrakt mit Tableau Desktop 10.5 öffnen und aktualisieren

Meine Kollegin beschloss, mich bei meinen guten Vorsätzen für 2018 zu unterstützen. Wir möchten zwar beide unsere individuellen Aktivitätsniveaus verfolgen, finden es aber auch interessant, unsere Daten zu kombinieren und den Erfolg unserer guten Vorsätze gemeinsam zu beobachten.

Meine Kollegin schickt mir ihre Arbeitsmappe (.twbx-Datei), die sie kurz vor dem Jahreswechsel mit Tableau Desktop 10.4 erstellt hat. Dies ist die erste Verbindungsstelle zu Hyper. Da Tableau 10.5 weiterhin .tde-Extrakte öffnen und lesen kann, kann ich die Arbeitsmappe meiner Kollegin öffnen und prüfen, ob wir dieselben Spalten für Daten haben, um sicherzustellen, dass ich meinen Extrakt an ihren anhängen kann.

Dies ist die zweite Verbindungsstelle zu Hyper. Wenn ich mit Tableau Desktop 10.5 Daten an einen .tde-Extrakt anfüge (oder eine Extraktaktualisierung durchführe), aktualisiert der Anhängeprozess automatisch den .tde-Extrakt auf einen .hyper-Extrakt. Ich erhalte die folgende Meldung, nachdem ich das Anhängen eingeleitet habe:

Ich fahre mit dem Vorgang fort, aber ich erinnere meine Kollegin daran, dass sie auf Tableau Desktop 10.5 aktualisieren muss, um die Arbeitsmappe lokal zu verwenden.

Um die Dinge zum Laufen zu bringen und meiner Kollegin zu zeigen, womit wir beginnen, veröffentliche ich die Arbeitsmappe in meinem persönlichen Projekt auf Tableau Server 10.5, damit sie sofort unsere kombinierten Daten sehen kann. Dies ist die nächste Verbindungsstelle zu Hyper. Meine Kollegin kann von Tableau Desktop 10.4 (oder früher) aus eine Verbindung zu einem .hyper-Extrakt als veröffentlichte Datenquelle herstellen. Sie kann sich auch mit ihrem Browser bei Tableau Server 10.5 anmelden, um die Arbeitsmappe anzusehen, die ich gerade veröffentlicht habe.

Mehr erfahren

Dies sind nur zwei Beispiele für mögliche Szenarien, auf die Sie beim Übergang zu Tableau Desktop 10.5 stoßen könnten. Um mehr über andere gängige Szenarien zu erfahren, die sich auf die Extraktkompatibilität zwischen Tableau Desktop und Tableau Server beziehen, lesen Sie Teil 2 von 3 dieser Blog-Serie: Aufstieg auf den Hyper-Zug – Teil 2.

Weitere Informationen über Hyper und einen umfassenderen Überblick darüber, was nach dem Upgrade auf Tableau Desktop 10.5 hinsichtlich Ihrer Extrakte auf Sie zukommt, finden Sie im Folgenden:

Für Sie könnte auch Folgendes interessant sein:

Abonnieren Sie unser Blog