Randstad skaliert sein neues Digitalgeschäft mit Tableau und Amazon Redshift


Randstad wählte Tableau, um Daten seines vorhandenen Amazon-Redshift- Datawarehouses zu analysieren.

Mit zunehmendem Wachstum erkannte Randstad, dass Tableau die Skalierbarkeit und Flexibilität bot, die das Ploy-Team und das gesamte Unternehmen benötigten.

Tableau-Visualisierungen sind weiterhin besonders wertvoll und sollen die kurz bevorstehende Expansion des Ploy-Geschäftsmodells in andere Länder unterstützen.


Tableau: Bitte geben Sie uns eine kurze Information zu Ihrer Person und zu Ihrer Organisation.
Kenneth Claeyssens, Senior Controller: Mein Name ist Kenneth Claeyssens. Ich bin Senior Controller bei Randstad in Belgien.

Tableau: Wofür wird die Tableau-Lösung bei Randstad genutzt?
Kenneth Claeyssens: Tableau wird in unserem Unternehmen für Ploy von Randstad eingesetzt. Ploy ist ein digitales Startup-Unternehmen im Personalbereich. Das bedeutet, es handelt sich um ein Geschäftsmodell auf Basis von Anwendungen. Und alles, was innerhalb dieser Anwendungen passiert, wird in Echtzeit in einem Amazon-Redshift Datawarehouse gespeichert. Tableau setzt auf dieses Redshift-Datawarehouse auf.

Ploy nutzt Tableau täglich, und jedes Team im gesamten Unternehmen setzt es ein, um das Geschäft zu steuern
Wir erstellen einige Dashboards selbst. Darüber hinaus unterstützt uns das Team von Biztory, um noch professionellere Dashboards zu entwickeln.

Tableau: Wie zufrieden sind Ihre Anwender?
Kenneth Claeyssens: Die Anwender sind bis jetzt sehr zufrieden, weil Tableau sehr flexibel ist. Wir brauchen so schnell wie möglich so viele Daten wie möglich, um unser Wachstum zu beschleunigen. Und wir waren sehr zufrieden mit der Geschwindigkeit und Professionalität der Dashboards.

Wir suchten eine Lösung, die flexibel war, schnell eingesetzt werden konnte und erstklassige Visualisierungen beherrschte. Tableau erwies sich dafür als genau richtig.

Tableau: Welchen Nutzen hat die Tableau- und Amazon-Redshift-Lösung Ihrer Organisation gebracht?
Kenneth Claeyssens: Einer unserer zentralen Werte besteht darin, dass alles Vertrauen ausstrahlen muss. Es muss fantastisch aussehen, wie Sie auch in unseren Apps feststellen können.

Deshalb suchten wir nach einer Lösung, die zu unserer Unternehmenskultur passte, schnell war und unsere Daten fantastisch aussehen ließ, weil das genau zu der neuen Welt passt – wenn Sie sich zum Beispiel Uber oder Airbnb anschauen, auch hier war das Look & Feel sehr wichtig. Und wir suchten natürlich die beste Lösung auf dem Markt.

Tableau: Wie ist der Ausblick?
Kenneth Claeyssens: Wir haben Tableau mit einem bestimmten Datawarehouse verbunden, dem Datawarehouse für Ploy. Aber jetzt können wir es auch für andere Datenbanken verwenden. Ich arbeite zum Beispiel in der Finanzabteilung. Ich habe eine Menge Excel-Dateien voller Daten. Und jetzt kann ich Tableau einfach für die Auswertung dieser Tabellen nutzen und selbst Visualisierungen erstellen.

Das könnte Sie auch interessieren ...