OAC spart Kunden 90 % Zeit und steigert Umsätze mit individuellen Lösungen


90 % Zeitersparnis bei der Datenaufbereitung
Mehr Umsatz durch zusätzliche Vertriebskapazität
Höhere Flexibilität für individuelle Lösungen

90 % Zeitersparnis durch automatisierte Datenaktualisierung

Thomas Seßner, Chief Operations Officer von OAC, erläutert die typischen Herausforderungen seiner Kunden: „Ist das Unternehmen effizient? Wo stehen wir gerade? Sind wir im Zeitziel? Ist die Produktlinie, wie wir sie liefern, die richtige? Müssten wir irgendwas verändern? Kann man noch einen Bonus rausholen? Das sind die Hauptfragen, die eigentlich gestellt werden.“ Die guten Erfolge der Tableau-Projekte haben zu einem unerwartet großen Unternehmenswachstum bei OAC geführt. „Auch das Standing ist deutlich besser geworden“ berichtet Thomas Seßner, „weil wir wirklich Probleme lösen und nicht irgendwelche Systeme drüberstülpen.“

Die von OAC erstellten Visualisierungen und Analysen werden den Kunden mithilfe von Tableau Server zur Verfügung gestellt. Besonders nützlich in den Kundenprojekten ist das automatisierte Zusammenführen der Daten aus verschiedenen Excel-Tabellen, ERP-Lösungen oder diversen Internetdaten wie zum Beispiel Wetterinformationen. „Beim Mischen und Integrieren der Daten besteht der Nutzen für den Kunden vor allem in der enormen Zeitersparnis, weil er nicht immer alles wieder eingeben muss. Somit ist auch die Fehlerquote deutlich niedriger.“ Bei Kundenbefragungen hat OAC Zeiteinsparungen von bis zu 90 % ermittelt.

In einigen Fällen konnte auch ein unüberschaubar gewordener Datenwildwuchs mithilfe von Tableau Server eingedämmt werden: „Unser Hauptkunde hat sich zum Beispiel über 180 Excel Tabellen eingespart.“

Verfolgung von E-Mail-Kampagnen und Opt-Ins

Beim Mischen und Integrieren der Daten besteht der Nutzen für den Kunden vor allem in der enormen Zeitersparnis, weil er nicht immer alles wieder eingeben muss. Somit ist auch die Fehlerquote deutlich niedriger.

Mehr Wachstum durch freigewordene Kapazitäten

Die bei Datenaufbereitung und Controlling eingesparte Arbeitszeit konnten die überwiegend kleinen und mittleren Unternehmen für andere Aufgaben verwenden: „Einer unserer Kunden hat sechs Mitarbeiter vom Controlling abgezogen“, berichtet Thomas Seßner, „die dann in den Vertrieb gesteckt und somit den Umsatz deutlich gesteigert.“

Aber auch insgesamt hat sich die Einstellung der Kunden zu den Daten deutlich verändert. „Die Mitarbeiter arbeiten deutlich mehr mit Daten“, erklärt Thomas Seßner. „Weil sich das Vergleichen, bzw. das Eingeben oder das Heranholen von Daten so vereinfacht hat, dass es einfach Spaß macht. Heute ist mit wenigen Klicks erreichbar, was vorher ein Aufwand von ein bis zwei Stunden war.“

Die Lead Pipeline immer im Blick

Die Mitarbeiter arbeiten deutlich mehr mit Daten. Weil sich das Vergleichen, bzw. das Eingeben oder das Heranholen von Daten so vereinfacht hat, dass es einfach Spaß macht. Heute ist mit wenigen Klicks erreichbar, was vorher ein Aufwand von ein bis zwei Stunden war.

Zukunftssicherheit dank hochflexibler Lösungen

Bei Änderungen der Kundenlösungen oder bei neuen Projekten profitiert OAC besonders von der Flexibilität von Tableau. Thomas Seßner sagt: „Wir möchten mit dem Unternehmen gehen, wir möchten Lösungen fürs Unternehmen finden, auch wenn es sich verändert. Und mit Tableau ist eine Veränderung sehr schnell darstellbar und auch sofort visualisierbar.“

In der nächsten Zeit will OAC insbesondere die Alarmierungsfunktionen von Tableau stärker für seine Kundenprojekte nutzen. „Wir wollen das Vorwarnsystem per E-Mail einführen“, erklärt Thomas Seßner. „Wenn irgendetwas nicht wie geplant läuft, sollen die Mitarbeiter automatisch per E-Mail informiert werden. Oder wenn zum Beispiel aus den Wetterdaten erkennbar ist, dass es bald viel Schnee gibt, sollen automatisch alle verfügbaren Mitarbeiter für den Winterdienst mit eingeteilt werden und auch gleich eine Nachricht per WhatsApp bekommen.“

Für die Zukunft sieht Thomas Seßner das Unternehmen mit Tableau gut aufgestellt: „Die Art und Weise, wie man an Probleme rangeht, finde ich phänomenal. Und ich denke auch, dass das die Zukunft ist. Wenn ich mir anschaue, was Tableau jetzt schon kann, freue ich mich auf die nächsten Jahre.“

SO behält der Vertrieb stets den Überblick über Zu- und Abgänge von Kunden