Die neueste Version von Tableau ist da! Die Version 2019.2 enthält spannende neue Optionen für die Interaktion mit Ihren Daten sowie Funktionen, die insgesamt ganz neue Möglichkeiten für eine präzise und optimierte Erstellung von Dashboards bieten. Nutzen Sie Parameteraktionen, Vektorkarten und eine neue Möglichkeit, um in Tableau Server und Tableau Online nach Inhalten zu suchen. Vergessen Sie nicht, das Upgrade auf die neueste Version von Tableau durchzuführen. Nur dann profitieren Sie von diesen neuen Funktionen!

Interaktive Analytics: Parameteraktionen und Vektorkarten

Parameteraktionen

Lassen Sie Ihrer analytischen Kreativität mit Parameteraktionen freien Lauf. Diese einfache, aber leistungsstarke Funktion bietet Ihnen unbegrenzte Möglichkeiten. Mit Parameteraktionen lassen sich jetzt Parameterwerte visuell ändern. Durch Interaktion mit den Markierungen einer Visualisierung können Sie Referenzlinien, Berechnungen, Filter und sogar SQL-Abfragen bearbeiten. Dies schafft eine neue visuelle Interaktivität mit Ihren Daten.



Vektorkarten, neue Kartenstile, räumliche Berechnungen

Wir haben die Kartenerstellung in Tableau mit vektorbasierten Karten erweitert. Vektorbasierte Karten wirken noch schärfer gezeichnet und bei der Untersuchung georäumlicher Daten funktioniert das Schwenken und Zoomen noch reibungsloser als zuvor. Die neue Version enthält auch brandneue Kartenstile und -ebenen. Füllen Sie Ihre Daten mit Leben und Kontext durch die Stile „Straße“, „Satellit“ und „Draußen“ sowie durch Erstellung von Ebenen für Gebäudegrundrisse, U-Bahn-Stationen, Bahnhöfe und wichtige Datenpunkte.

Das ist aber noch nicht alles! 2019.2 enthält auch die Möglichkeit räumlicher Berechnungen. Durch Unterstützung von MakeLine wird das Erstellen von Ursprung-Ziel-Karten mit zwei Kartenpunkten wie z. B. Flugkarten des Streckennetzes, Karten mit U-Bahn-Linien und Wetterkarten mit Sturmverlauf vereinfacht. Darüber hinaus können Sie jetzt mit MakePoint Werte für Breiten- und Längengrade aus beliebigen Datenquellen (z. B. Text- oder Excel-Dateien) in räumliche Felder für räumliche Verknüpfungen übernehmen.

Überarbeitetes Browsing-Erlebnis für Inhalte: Neue Startseite und Navigation auf der linken Seite

Wir haben in Tableau Server und Tableau Online auch das Auffinden für Sie wichtiger Inhalte vereinfacht. Die Version 2019.2 enthält eine brandneue Startseite sowie eine vollständig neu konzipierte Navigation, mit der Sie schneller als je zuvor zu Ihren Inhalten gelangen. So können Sie über die neue Navigationsleiste auf der linken Seite im Handumdrehen auf Favoriten und kürzlich angesehene Dashboards zugreifen. Ansichten beliebter Inhalte geben zudem die neuesten Trends auf Ihrer Tableau Server- und Tableau Online-Site wieder, sodass Sie immer auf dem Laufenden sind.

Zusätzlich zum neuen Browsing-Erlebnis sind nun private benutzerdefinierte Ansichten für die Viewer-Rolle in Tableau Server und Tableau Online verfügbar. Benutzerdefinierte Ansichten sind eine Art Lesezeichen für Ihre Daten, über die Sie durch Filterung, Sortierung oder interaktive Nutzung Ihre bevorzugte Version eines Dashboards erhalten. Bereits heute können Explorer- und Creator-Anwender benutzerdefinierte Ansichten erstellen. Wir freuen uns, dass nun auf Wunsch unserer Kunden diese Funktion auch für die Viewer-Rolle verfügbar ist, sodass nun jeder die Möglichkeit hat, seine Ansichten gemäß seinen Anforderungen anzupassen.

Neue Dashboard-Funktionen: Anpassen von Quickinfos für Referenzlinien, Ein- und Ausblenden von Dashboard-Containern, Ein- und Ausblenden von Sortierschaltflächen und Ersetzen von Arbeitsblättern

Wir haben Ihre Ideen in der Community aufmerksam studiert und freuen uns, in dieser Version die im Folgenden aufgeführten Funktionen präsentieren zu können, mit denen die Erstellung von Dashboards unabhängig von Ihren Fertigkeiten vereinfacht wird. Sie müssen sich damit weniger um die Verfahren zur Erstellung von Dashboards kümmern, sondern können sich mehr der Erkundung und Analyse Ihrer Daten widmen.

Quickinfos für Referenzlinien anpassen

Sie können jetzt auch Quickinfos für Referenzlinien anpassen. Bearbeiten Sie den Quickinfo-Text oder deaktivieren Sie die Quickinfos insgesamt.



Dashboard-Container ein- und ausblenden

Es ist jetzt möglich, unverankerte Container in einem Dashboard entweder ein- oder auszublenden. Elemente, die nicht dauerhaft sichtbar sein müssen wie Anweisungen, Filter oder Legenden, können jetzt ausgeblendet werden, um die Bildschirmfläche optimal zu nutzen.



Sortierschaltflächen ein- oder ausblenden

Ersteller haben jetzt die Möglichkeit, die Sortierreihenfolge eines Arbeitsblatts fest beizubehalten, indem sie einfach die Funktion zum Sortieren per Mausklick deaktivieren. Sie können so sicherstellen, dass Endanwender mit Daten so wie von Ihnen gewünscht interagieren, und damit für eine optimale Dashboard-Nutzung sorgen.



Arbeitsblätter mit einem Klick ersetzen

Und schließlich wird der Weg zum perfekten Dashboard mit der Möglichkeit verkürzt, ein vorhandenes Arbeitsblatt in einem Dashboard mit einem einzigen Klick durch ein neues Arbeitsblatt aus einer Liste zu ersetzen. Dashboard-Abstände, Dimensionen und Seitenverhältnisse werden automatisch übernommen, was bei der Dashboard-Erstellung Zeit spart und ein präziseres Arbeiten ermöglicht.

Updates für Frag die Daten: natürliche Interaktionen, Berechnungen, mehrere Arbeitsblätter und Nutzungs-Analytics

Frag die Daten wird durch signifikante Updates in 2019.2 weiter verbessert, um das Stellen komplexer Ad-hoc-Fragen in natürlicher Weise zu vereinfachen. Sie erhalten mit der neuen Version eine neue Benutzeroberfläche, die bei der Datenuntersuchung eine natürlichere Interaktion mit Daten erlaubt. So können Sie eine Anweisung in einer vorhandenen Frage durch Eingabe Ihrer Fragestellung ersetzen. Wenn Sie beispielsweise „average sales by state“ (durchschnittlicher Umsatz nach Bundesstaat) durch „average profit by state“ (durchschnittlicher Gewinn nach Bundesstaat) ersetzen möchten, müssen Sie lediglich „replace sales with profit“ (Umsatz durch Gewinn ersetzen) eingeben. Sie können auch mit der Eingabe von Anweisungen wie „remove filter“ (Filter entfernen) Formulierungen aus der Abfrage entfernen. Dies vereinfacht die Weiterführung der Datenerkundung, wenn neue Fragen aufkommen. Es lassen sich jetzt auch im Handumdrehen Berechnungen wie Addition oder Subtraktion hinzufügen, wobei auch das Verhältnis von zwei Kennzahlen berechnet werden kann. Wenn Sie beispielsweise „Avg Sales/Avg Profit“ (Durchschnittlicher Umsatz/durchschnittlicher Gewinn) eingeben und die Eingabetaste drücken, rechnet Frag die Daten umgehend das Ergebnis für Sie aus.

Nutzen Sie die Möglichkeit zum Erstellen mehrerer Arbeitsblätter in Frag die Daten für die Auswertung von Daten im Dashboard, ohne den Browser verlassen zu müssen. Geben Sie dazu einfach Ihre Fragen ein und setzen Sie Ihre Fragestellung schrittweise fort, um hilfreiche Visualisierungen zu erstellen und diese für den Aufbau eines komplett funktionsfähigen Dashboards zu nutzen.

Das Beste kommt zum Schluss: 2019.2 ermöglicht Nutzungs-Analytics für Frag die Daten. Verantwortliche und Administratoren von Datenquellen können damit feststellen, welche Fragen die Anwender stellen und welche Felder in den Datenquellen am meisten genutzt werden. Damit lässt sich die Benutzung weiter optimieren. So kann z. B. deutlich werden, dass das Feld „Ttl_Sales“ (Gesamtumsatz) sehr häufig verwendet wird. Dies legt nahe, dieses Feld weiter auf den Zugriff Ihrer Anwender abzustimmen. So können Sie etwa das Feld in einen aussagekräftigeren Namen umbenennen und prüfen, ob es den richtigen Datentyp oder die richtige Standardaggregation hat.

Updates für Tableau Prep: Neue Konnektoren, erweiterte Veröffentlichung

Die Version 2019.2 enthält eine brandneue Version von Tableau Prep Builder, 2019.2.1. In dieser Version sind zwei komplett neue Konnektoren enthalten: Amazon Athena und ein weiterer JDBC-Konnektor! Sie können damit zu noch mehr unterschiedlichen Daten eine Verbindung herstellen und diese kombiniert vorbereiten bzw. anwenden.

Außerdem wurde in dieser Version das Veröffentlichen von Schemas erweitert. Sie haben uns wissen lassen, dass es für Sie oft schwierig ist, festzustellen, ob in einem Netzwerkverzeichnis gespeicherte Dateien von Ihrem Administrator als sicher eingestuft wurden. Mit dieser Verbesserung können Sie nun eine Liste der Netzwerkverzeichnisse aufrufen, die als sicher eingestuft sind. Der Status eines Verzeichnisses ist damit sofort verfügbar.

Vielen Dank an die Tableau-Community!

Ohne Sie wäre all dies nicht möglich! Vielen Dank für Ihr kontinuierliches Feedback und Ihre Anregungen. Im Ideenforum der Community sehen Sie alle Funktionen, die aufgrund Ihrer Abstimmung integriert wurden.

Wir möchten uns außerdem bei den vielen Anwendern bedanken, die Tableau 2019.2 in der Betaversion testweise angewendet haben. Wir wissen Ihre Zeit und Energie zu schätzen, mit der Sie dieser Version zum Erfolg verholfen haben.

Holen Sie sich die neueste Version von Tableau noch heute. Und wenn Sie Interesse an zukünftigen Betatests haben, melden Sie sich am besten für eine Teilnahme an.

Abonnieren Sie unser Blog