Tableau im Vergleich zu Excel


Daten in Erkenntnisse umzuwandeln, ist von kritischer Bedeutung für Projekte aller Größen. Excel ist für viele dieser Analysen schon lange im Gebrauch. Aber wenn es darum geht, Daten zu visualisieren, interaktive Dashboards zu erstellen, eine unbegrenzte Datenmenge zu bewältigen und die Analyse von Echtzeitdaten zu unterstützen, kommt man damit nicht weit. Andy Kriebel von Coca-Cola Refreshments hat das so ausgedrückt: „Excel ist ein etabliertes Tabellenkalkulationsprogramm.“ Aber nur Tableau verwandelt Tabellendaten in Business Intelligence zum Selbstbedienen. Hören Sie von drei Tableau-Fans, wie sie Funktionen zu Tableau verlagert haben, die sie früher in Excel ausgeführt haben, um Muster zu erkennen, Trends aufzudecken und anhand ihrer Daten sofort Einblicke zu gewinnen.

Mit:

  • Zach Leber, Assistant Director of Informatics-Plattform für Genomsequenzierung
  • Lynzi Ziegenhagen, Vice President Technology, Öffentliches Schulwesen Aspire
  • Andy Kriebel, Manager Trade Spend Optimization, Coca-Cola Refreshments

Das könnte Sie auch interessieren ...