Mediaschneider automatisiert mit Tableau Online das Reporting von Online-Werbekampagnen


Mit Tableau Online können wir allen internen und externen Anwendern schnell und einfach einen Tableau-Zugang über das Web bereitstellen, ohne uns Gedanken über Kapazitäten und CPU-Performance machen zu müssen.

Mediaschneider ist die Nummer Eins der unabhängigen Medienagenturen in der Schweiz. Im Jahr 2001 gegründet, wickelt das Unternehmen heute ein Auftragsvolumen von jährlich über 230 Millionen Schweizer Franken ab und betreut Kunden wie Swisscom, Manor oder Sanitas. Moritz Schneider leitet den Bereich Operations im knapp 20-köpfigen Interactive Team, zu dessen Aufgaben neben Beratung, Planung und Schaltung auch das Controlling und Reporting von Online-Werbekampagnen gehört.

Eigenes Data Warehouse soll Analysen von Online-Kampagnen modernisieren

„Im Online-Bereich erhalten wir heute fast auf Knopfdruck aktuelle Server-Daten über Impressionen, Klick- oder Konversionsraten aktueller Kampagnen aus Web und sozialen Netzen. Aber die Aufbereitung und Auswertung für den Kunden mithilfe von umfangreichen und komplexen Excel-Tabellen war früher sehr zeitaufwändig und fehleranfällig“, erklärt Moritz Schneider. Hinzu kommt, dass die verschiedenen Ad-Server-Betreiber zwar eine Fülle von Schlüsselkennzahlen anboten, deren intransparente Berechnung aber zum Teil nicht vertrauenswürdig erschien. Im Jahr 2014 entschloss sich Mediaschneider deshalb, mit Unterstützung des Tableau-Partners D1 Solutions ein eigenes Data Warehouse aufzubauen, in dem alle relevanten Basiszahlen der Online-Kampagnen zusammenlaufen und die KPI-Berechnungen eigenständig durchgeführt werden sollten. Für Reporting und Visualisierung dieser enormen Datenmengen entschied man sich für Tableau, mit dem Moritz Schneider schon während seines Marketing-Studiums positive Erfahrungen gesammelt hatte.

Beispiel eines Dashboards, mit dem Mediaschneider die Ausgaben seiner Kunden verfolgt.

Cloud-Infrastruktur beseitigt Leistungsrestriktionen

Nach Performanceproblemen mit der anfänglich genutzten hausinternen IT entschloss sich Mediaschneider, das Data Warehouse auf einer Amazon Redshift Cloud-Infrastruktur aufzubauen. „Wir wissen heute noch gar nicht, wo wir damit einmal landen werden“, erklärt Moritz Schneider diesen Schritt. „Zunächst speichern wir dort zwar nur die Daten der Online-Kampagnen für unsere Auswertungen. Aber wenn das gut läuft, möchten wir auch die anderen Mediabereiche wie TV, Radio, Cinema oder Print anschließen. Dafür ist eine praktisch beliebig skalierbare Infrastruktur in der Cloud ideal. Und Tableau kann ja sowieso mit den verschiedensten Online- und Offline-Datenquellen umgehen.“ Aber die Pläne des Schweizer Media-Experten gehen noch weiter: „Zukünftig wollen wir auch unseren Großkunden die Möglichkeit geben, den Erfolg ihrer Kampagnen sofort selbst auszuwerten. Durch Cross-Channel-Analysen könnten sie dann zum Beispiel feststellen, welche Kampagnen über welche Kanäle am erfolgreichsten waren. Damit ließen sich Werbebudgets noch effektiver planen und einsetzen. Ein solches Angebot hat zurzeit keine Media-Agentur. Es würde sicherlich auch die Bindung der Kunden an uns steigern.“

Mediaschneider überwacht mit Tableau-Dashboards den Erfolg von Kampagnen.

Tableau Online bietet perfekte Flexibilität für zukünftige Herausforderungen

Um die Performance auch bei der Visualisierung und Analyse der immensen Datenmengen nicht zu gefährden, nutzt Mediaschneider Tableau Online. „Damit können wir allen internen und externen Anwendern schnell und einfach einen Tableau-Zugang über das Web bereitstellen, ohne uns Gedanken über Kapazitäten und CPU-Performance machen zu müssen. Von unserem Team vorbereitete Dashboards liefern genau die benötigten Informationen, Leistungskennzahlen und interaktive Analysen. Das befreit uns endlich nachhaltig von der früher oft sehr zeitaufwändigen Reportaufbereitung mit Excel und schafft freie Kapazitäten für neue Herausforderungen“, freut sich Moritz Schneider.

Das könnte Sie auch interessieren ...