R und Tableau verwenden


Übersicht | Lerninhalt: 

Was ist R?

R ist eine beliebte statistische Sprache, mit der anspruchsvolle statistische und vorausschauende Analysen, wie z. B. lineare und nicht lineare Modellierung, statistische Tests, Zeitreihenanalysen, Klassifizierungen, Clustering usw., durchgeführt werden können. Die R-Konsole nutzt hauptsächlich eine Befehlszeilenschnittstelle. Es stehen aber auch zahlreiche Tools mit einer grafischen Benutzeroberfläche zum Download bereit, die das Schreiben von R-Programmen erleichtern (die meisten sind kostenlos). Mit R können Benutzer Variablen, Formeln, Funktionen und Diagramme erstellen, um ihre Analysen und Prognosen zu visualisieren.

Für die kostenlose Open-Source-Sprache gibt es eine Community von Mitwirkenden, die ständig neue Pakete (Erweiterungen) für R entwickeln, mit denen R um ursprünglich nicht enthaltene erweiterte statistische Funktionen ergänzt wird. Diese Pakete können in R heruntergeladen und dem Funktionsumfang von R hinzugefügt werden. Auch die meisten dieser Pakete werden kostenlos entwickelt und bereitgestellt. Aus diesem Grund hat R eine solche Popularität erreicht und kann seinen Funktionsumfang immer weiter ausbauen.

Welche Vorteile ergeben sich aus der Verwendung von R?

R bietet leistungsstarke Möglichkeiten für statistische Analysen bei großen Datenmengen. Auch die kostenlose Verfügbarkeit hat entscheidend zur Verbreitung beigetragen. Da die Software Open Source ist, werden ständig neue Funktionen und Pakete entwickelt. Wenn Sie also nicht sofort die gewünschten Funktionen finden, können Sie nach einem geeigneten Paket suchen oder sogar selbst ein Paket erstellen.

Es gibt aber auch einige Beschränkungen für R. Um eine größtmögliche Flexibilität zu bieten, nutzt R eine Befehlszeichenschnittstelle sowie eine eigene Programmiersprache und einen eigenen Syntax. Es sind daher gute Kodierungskenntnisse erforderlich, um von den vielen Funktionen profitieren zu können. Andere kostenpflichtige, proprietäre Statistikpakete besitzen oft eine grafische Benutzeroberfläche, die benutzerfreundlicher ist und keine Programmierkenntnisse erfordert. Diese Lösungen sind für Benutzer gedacht, die die Programmiersprache R nicht erlernen möchten oder nicht die hochentwickelten Funktionen von R benötigen.

Wie ist R in Tableau integriert?

Durch das Erstellen neuer berechneter Felder, die dynamisch die R-Engine aufrufen und Werte an R übergeben, können jetzt in Tableau R-Funktionen und R-Modelle genutzt werden. Die Ergebnisse werden dann an Tableau zurückgegeben und von der Tableau-Visualisierungs-Engine verwendet.

Für wen ist diese Funktion gedacht?

Diese Funktion richtet sich primär an Benutzer, die sich bereits mit R auskennen. Sie ist NICHT für Einsteiger in R geeignet. Jeder, der von den neuen Funktionen profitieren möchte, muss sich zuerst mit der Verwendung von R vertraut machen, um die Funktionen der Programmiersprache in Tableau nutzen zu können.

Benutzer, die bereits mit R vertraut sind, werden die Integration aus verschiedenen Gründen hilfreich finden:

  • Sie können statistische Analysen auf Basis ihrer Tableau-Daten ausführen.
  • Sie können auf beliebige R-Pakete oder R-Funktionen zugreifen, die auf einem für sie zugänglichen R-Server installiert sind.
  • Sie können von sämtlichen Visualisierungsfunktionen in Tableau profitieren und ihre Daten weitergehend analysieren und verstehen, ohne sie in R bearbeiten zu müssen (was recht mühsam sein kann).

Voraussetzungen für die Nutzung dieser Funktion:

  • Benutzer müssen über Kenntnisse der Sprache R verfügen, um die erforderlichen Skripts und Funktionsaufrufe schreiben zu können.
  • Benutzer müssen Zugriff auf einen R-Server haben, um aus Tableau Desktop oder Tableau Server R-Funktionen aufrufen zu können.

Sie wollen mehr erfahren? Laden Sie das komplette Whitepaper herunter!

Weiterlesen …

Das könnte Sie auch interessieren ...