On-Demand-Webinar

Embedded Analytics: Teilen Sie Data Insights mit Ihren Kunden

Stellen Sie externen Kunden Dashboards, Berichte oder andere Daten zur Verfügung?

Falls ja, dann wissen Sie, dass die Nutzung davon abhängt, ein leicht zugängliches, navigierbares und verständliches Erlebnis anzubieten. Durch die Integration von Tableau-Visualisierungen in Ihre Systeme und Workflows können Sie diese Erlebnisse noch einfacher und leistungsfähiger bereitstellen.
In diesem Webinar werden wir Ihnen ein besseres Verständnis dafür vermitteln, wie Sie Tableau in Ihre Systeme integrieren können. Wir besprechen die Grundlagen von externen Embedded Analytics, um Fragen wie diese zu beantworten:

  • Warum ist das Nutzererlebnis so wichtig?
  • Wo und wie können Sie Ihre Nutzerinformationen weitergeben?
  • Welche Tools stehen zur Verfügung?
  • Was ist mit der Einbettung von Analytics letztendlich möglich?



Nach den Grundlagen beschäftigen wir uns mit realen Anwendungsfällen, wichtigen Technologien und einer Checkliste, damit Sie Ihren VIP-Nutzern hochwertige eingebettete Tableau-Visualisierungen zur Verfügung stellen.


P.S.: Wenn Sie diesen Termin nicht live wahrnehmen können, registrieren Sie sich dennoch, um eine Aufzeichnung des Webinars zu erhalten.
Verpassen Sie auch nicht die weiteren Webinare zum Thema Embedded Analytics mit Tableau.

Über die Referenten

image

Dr. Markus Müller

Business Development DACH/Benelux, Interworks

Markus veranschaulicht, was es heißt, einen beratenden Ansatz für die Geschäftsentwicklung zu verfolgen. Er bringt seine Leidenschaft für Technologie und seine Expertise in Bezug auf Prozesse und Strukturen ein, um eine optimierte Lösung für seine Kunden zu liefern. Markus Begeisterung, Leidenschaft und Tatkraft bilden die Grundlage für das Wachstum der InterWorks GmbH.

image

Justus Niemzok

Solutions Lead at InterWorks

Menschen verbinden und Wissen schaffen. Justus liebt es, Menschen zusammenzubringen, um sie zum Lernen zu befähigen. Um Studenten das Unternehmertum näher zu bringen, gründete er eine Studentengemeinschaft zum Erfahrungsaustausch bei der Gründung von Unternehmen. Deshalb spricht er die Sprache der Gründer. Mit einem Hintergrund in Wirtschaft und Wirtschaft fand er seinen Weg zur Technologie durch sein Interesse, etwas Eigenes aufzubauen.

Fast fertig!

Das Ausfüllen dauert nur 15 Sekunden. Falls Sie bereits registriert sind, anmelden.