Tipps zu Tableau Online: 4 Möglichkeiten zum Teilen Ihrer Analytics mit anderen

Dieser Beitrag gehört zu unserer Reihe von Beiträgen mit Tipps, Tricks und Ideen in Tableau Online, unserer Cloud Collaboration- und Sharing-Plattform. Die anderen Beiträge dieser Reihe finden Sie hier.

Analytics entfalten erst durch Teilen mit anderen ihre volle Wirkung. Aber wie lässt sich das Teilen bewerkstelligen? Wie können Sie andere ermutigen, Fragen zu Ihren Daten zu stellen? Oder noch besser: Wie bringt man Dashboards und Visualisierungen dorthin, wo sie am meisten gesehen werden? Keine Sorge, wir wissen wie das geht und helfen Ihnen gern.

Freigeben von Ansichten

Nachdem Sie Ihre Arbeitsmappe(n) auf Tableau Online veröffentlicht haben, können Sie jede Ihrer Ansichten für jeden auf Ihrer Site freigeben.

Angenommen, Sie möchten einem Kollegen eine bestimmte Visualisierung in Ihrer veröffentlichten Arbeitsmappe zeigen. Heutzutage ist es ganz einfach, Links an andere weiterzugeben, indem man sie in eine E‑Mail kopiert. Klicken Sie einfach in der Symbolleiste auf das Symbol „Freigeben“, kopieren Sie die URL im Feld „Link“ und fügen Sie den Link in Ihre E-Mail ein.

Aber stellen Sie sich vor, Sie haben in einer bestimmten Produktgruppe oder an einem Produktionsstandort etwas wirklich Wichtiges entdeckt. Statt einen Link zum Original-Dashboard mit einer Erläuterung zu senden, wo Ihre speziellen Erkenntnisse zu finden sind, speichern Sie einfach eine bestimmte Auswahl von Filtern und Hervorhebungen, die Sie bereits in Tableau Online erstellt haben.

Zum Speichern Ihrer benutzerdefinierten Ansicht klicken Sie in der Symbolleiste auf die Schaltfläche „Originalansicht“. Benennen Sie Ihre benutzerdefinierte Ansicht und klicken Sie auf „Speichern“. Jetzt kann jeder, der Zugriff auf das Dashboard hat, ganz einfach Ihre benutzerdefinierte Ansicht aufrufen, indem er sie aus der Liste im Menü „Originalansicht“ auswählt. Sie können auch die URL wie oben kopieren und weitergeben.

Abonnieren von Ansichten

Wir verbringen täglich (viel zu?) viele Stunden mit unseren E‑Mails. Und viele Benutzer finden es gut, wenn sie regelmäßig die neuesten Versionen ihrer Lieblings-Dashboards direkt in ihren E‑Mail-Posteingang zugesendet bekommen. Mit der Schaltfläche „Abonnieren“ in der Symbolleiste können Sie Dashboards abonnieren und festlegen, in welchen Intervallen Sie sie erhalten. Bei Vorliegen der entsprechenden Berechtigungen können Sie auch Abonnements für andere Site-Benutzer einrichten.

Freigeben von Datenquellen

Es gibt in Ihrem Team wahrscheinlich Mitarbeiter, die Ihren Daten selbst gern Fragen stellen möchten, aber die zugrunde liegende Datenquelle nicht gut genug kennen. Durch Veröffentlichen einer Datenquelle versetzen Sie sie in die Lage, ihre eigenen Analysen zu erstellen, ohne sich um die zugrunde liegenden Daten Gedanken machen zu müssen. Wenn Sie eine Datenquelle veröffentlichen, bleiben die Verknüpfungen, Vereinigungen, Gruppen, Hierarchien, berechneten Felder und alle anderen Änderungen, die Sie in Tableau Desktop gemacht haben, erhalten. Dadurch kann jeder Mitarbeiter unabhängig von der Fähigkeit, mit Metadaten zu arbeiten, problemlos eine korrekte Analyse erstellen.

Beim Veröffentlichen Ihrer Datenquelle müssen Sie darauf achten, die richtigen Berechtigungen festzulegen. Die meisten Datenbanken oder Anwendungen verlangen eigene Anmeldeinformationen und Sie müssen sie in die Datenquelle einbetten, wenn andere aus Tableau Online darauf zugreifen können sollen. Mehr zu den Aspekten, die es beim Veröffentlichen von Datenquellen zu beachten gilt, finden Sie in diesem Artikel in der Online-Hilfe.

Einbetten Ihrer Ansichten

Eine andere wirksame Methode, Erkenntnisse zu teilen, besteht darin, Visualisierungen dort zu platzieren, wo die Leute sowieso vorbeischauen. Deshalb machen wir es Ihnen einfach, Ihre Dashboards in andere Websites, Firmenportale oder Anwendungen einzubetten. Kopieren Sie einfach den Einbettungscode für ein Dashboard und platzieren Sie ihn in einem iFrame.

Wenn Sie für Ihre Benutzer ein nahtloses SSO-Erlebnis schaffen möchten, können Sie die SAML-Authentifizierung verwenden. Bei Verwendung eines SAML-Identitätsanbieters wie Okta oder OneLogin erkennt Tableau die Identität des Betrachters, sodass Sie zum Anzeigen Ihrer Visualisierung keine zweite Authentifizierungsebene einziehen müssen.

Wenn Sie Ihre Tableau-Dashboards noch tiefer in Webanwendungen integrieren möchten, sollten Sie einen Blick auf unsere hervorragenden Ressourcen in der Tableau JavaScript API werfen.

Viele weitere Tipps für die Verwendung von Tableau Online finden Sie in den Tipps und Tricks zu Tableau Online.

Blog abonnieren