1. Diagramme

Machen Sie es sich nicht zu einfach. Diagrammassistenten oder vorfabrizierte Visualisierungen, in die Sie nur noch die Daten einfügen müssen, reichen nicht. Für fantastische Datenvisualisierungen gibt es kein Universalformat. Fragen Sie sich: Wie kann ich meine Visualisierung anders gestalten, damit sie die Wahrheit am präzisesten vermittelt und die Fragestellungen, um die es geht, am besten beantwortet?


Vergleich von Kategorien

Balkendiagramme eignen sich am besten, wenn Sie nur eine einzige Kennzahl haben und verschiedene Kategorien vergleichen möchten.

Vergleich von Kategorien

Fortschrittsüberprüfung

Bullet-Diagramme, Referenzlinien, Banddiagramme und Verteilungen lenken die Aufmerksamkeit auf Ziele.

Fortschrittsüberprüfung

Verteilung

Histogramme und Box-Whisker zeigen, wo sich Ihre Daten tummeln und können Kategorien vergleichen.

Verteilung

Regionale Analyse

Visualisieren Sie Daten auf geografischen Karten nicht bloß, weil es hübsch aussieht, sondern wenn Sie ortsspezifische Fragen beantworten oder die geografische Untersuchung unterstützen möchten.

Regionale Analyse

Benutzerdefinierte Formen

Verwenden Sie thematische Formen, um Ihre Story überzeugender darzustellen.

Benutzerdefinierte Formen

Fantastisch durch benutzerdefinierte Formen

Diese Visualisierung zeigt die Zahlen für verschiedene vom Aussterben bedrohte Tierarten in Afrika, aber die Tiere selbst gehen in der Story verloren.




2. Farbe

Farbe ist eines der ausdrucksstärksten ästhetischen Merkmale, weil sie die Aufmerksamkeit anzieht. Sie ist das Erste, was wir wahrnehmen, und kann auf den ersten Blick bestimmte Erkenntnisse hervorheben oder Ausreißer kennzeichnen. Die Daten, nicht unsere persönlichen Vorlieben oder die Farben unserer Marke, sollten den Einsatz von Farben motivieren, um ein Statement zu machen.


Unterscheidbar

Verwenden Sie weder ähnliche noch zu viele verschiedene Farben. Verwenden Sie nicht dieselben Farben für verschiedene Dimensionen oder Kennzahlen auf demselben Dashboard.

Vergleich von Kategorien

Kennzahlen

Passt die Farbskala zu meinen Daten? Bewegt sich der Farbverlauf von Hell zu Dunkel, oder ist er so abgestuft, dass er den Gegenstand Ihrer Kennzahlen optimal darstellt?

Fortschrittsüberprüfung

Sinnvoll

Semantisch bedeutsame Farben unterstützen die schnellere Verarbeitung im Gehirn. Verwenden Sie also Gelb zur Veranschaulichung von Bananen, Rot für Wärme.

Verteilung

Fantastisch durch Farbe

Dieses Dashboard enthält Daten von 100 Beobachtungen der Erdoberflächentemperaturen (in °C) weltweit von 1961 bis 1990. Diese Visualisierungen sind zwar gut und richtig, aber die Farbe Rot stellt die kühleren Temperaturen dar und hat keinen semantischen Bezug zu den Informationen, die mit den Daten veranschaulicht werden sollen.




3. Größe

Je größer das Objekt, desto auffälliger. Auffällige Formen und Farben könnten bei Balkendiagrammen und Flächendiagrammen gut funktionieren, aber in einem anderen Diagramm können sie auch ganz schön knallig und grell wirken, zum Beispiel in einer Baumkarte. Verwenden Sie Größe, um Ihre zentrale Aussage zu betonen anstatt sie zu verdecken.


Linien- und Balkendiagramme

Wenn der Unterschied zwischen Datenpunkten sehr winzig oder sehr groß ist, ist die Größe nicht immer als Kodierungsinstrument geeignet, weil die Visualisierungen dadurch unübersichtlich werden können.

Linien- und Balkendiagramme

Kartendiagramme

Die Markierungsgröße sollte vom Bereich der Werte auf der Karte abhängen.

Kartendiagramme

Fantastisch durch Größe

Diese Visiualisierung zeigt Airbnb-Unterkunftsdaten in San Francisco auf einer Karte. Alle Unterkünfte haben dieselbe Größe und Farbe. Darum ist es selbst mit Filtern noch schwierig, lohnende Angebote von weniger attraktiven auf einen Blick zu unterscheiden.




4. Text

Die Lesbarkeit ist wesentlich. Gestalten Sie die wichtigsten Informationen so, dass sie herausragen.


Titel

Hier gilt: In der Kürze liegt die Würze. Bringen Sie Ihre Message oder Story möglichst kurz und prägnant auf den Punkt.


Titel

Beschriftungen

Suchen Sie die goldene Mitte. Zu viele Markierungsbeschriftungen können zu sehr ablenken. Beschriften Sie die neueste Markierung oder den höchsten/tiefsten Wert. Sparen Sie sich zusätzliche und detailliertere Informationen für Quickinfos auf.


Beschriftungen

Fantastisch durch Text

Diese Datenvisualisierung zeigt Ihnen, welcher Beatle welchen Song geschrieben hat. Dieses Balkendiagramm ist recht gut, aber durch die große Menge an Text werden die Namen der Alben abgeschnitten. Damit geht der Sinn und der Spaß dieser Visualisierung auf einen Schlag verloren.




5. Dashboard-Layout

Der Sinn Ihres Dashboards besteht darin, dass es das Auge des Lesers durch mehrere Visualisierungen führen soll. Außerdem soll es die Story zu jeder Erkenntnis vermitteln und veranschaulichen, wie die Erkenntnisse zusammenhängen. Je stärker Sie auf ein besseres Dashboard-Design achten, desto besser entdecken Ihre Benutzer, was los ist, warum und was am wichtigsten ist. Berücksichtigen Sie, wie Sie den Blick der Benutzer durch Ihr Dashboard lenken. Zeigen Sie dem Benutzer, wohin er als nächstes schauen soll?


Den Benutzer führen

Überlassen Sie die Benutzer nicht sich selbst ohne Anleitung für den Umgang mit einer Visualisierung. Versuchen Sie, einen Filtertitel mit ausdrücklichen sprachlichen Anweisungen zur Navigation einzubauen.

Den Benutzer führen

Aller guten Dinge sind drei

Stellen Sie nicht einen Haufen wichtiger Informationen nebeneinander, die sich gegenseitig im Weg stehen. Meistens sind mehr als drei Visualisierungen auf einem Dashboard zu viel.

Aller guten Dinge sind drei

Erzählen Sie eine Geschichte

Wenn Sie mehr als ein Dashboard brauchen oder sich auf eine Präsentation vorbereiten, sollten Sie die verschiedenen Visualisierungen durch Story Points verbinden. Erzählen Sie die Geschichte zu Ihren Daten mit Visualisierungen, die aufeinander aufbauen. Heben Sie spezifische Erkenntnisse hervor und geben Sie zusätzlichen Kontext an, und das alles in einer nahtlosen Präsentation. Das ist mit Sicherheit wirksamer, als statische Bilder auszuschneiden und in eine PowerPoint-Präsentation einzufügen.

Erzählen Sie eine Geschichte

Fantastisch durch Story Points

Dieses Dashboard zeigt globale Wachstums- und Entwicklungsindikatoren, aber hier wurden vier Visualisierungen in ein einziges Dashboard gequetscht.




Diese Story Points ermöglichen die detaillierte Untersuchung der Indikatoren und Erkenntnisse bei jeder Visualisierung in strukturierterer Weise. Klicken Sie auf das Dashboard, um die Story Points in Aktion zu sehen.


Großartige Visualisierungen helfen Ihnen nicht nur, mehr über Ihre Daten zu verstehen, sondern sie liefern auch schnellere, sinnvollere Antworten und inspirieren auch noch Andere, neue Fragen zu stellen und zu beantworten.

Lassen Sie sich jeden Tag neu inspirieren mit einer neuen und beeindruckenden Datenvisualisierung direkt in Ihrem Posteingang. Abonnieren Sie die Viz des Tages, um mehr über Best Practices bei der Visualisierung zu erfahren.

PDF herunterladen |