Business Intelligence-Berichte für SAP


Übersicht | Lerninhalt: 

Entdecken Sie, wie Sie mit visuellen Analysen den ROI und die Benutzerakzeptanz Ihrer SAP-Lösung drastisch verbessern. Für viele Organisationen mit SAP-Implementierungen ist Tableau die geheime Zutat, durch die Benutzer erkennen, welche Vorteile der Einsatz des SAP-Systems hat. Mit Tableau haben sie Zugriff auf Self-Service-Analysen und Daten, die zuvor nur über Berichtsanfragen und mit hohem Zeitaufwand zu sehen waren.

Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Möglichkeiten, wie Tableau eine Verbindung zu SAP herstellt und so effiziente und effektive Datenanalyse in Echtzeit liefert.

Hier lesen Sie die ersten Seiten des Whitepapers. Auf der rechten Seite können Sie das vollständige Whitepaper als PDF herunterladen.


Business Intelligence-Berichte für SAP

Wenn Ihr Unternehmen SAP implementiert hat, stehen Sie möglicherweise vor einer der folgenden Situationen:

  • SAP ist vollständig implementiert. Die Benutzer nutzen es umfänglich und viele Daten fließen in das System. Es werden Geschäftsberichte erstellt, aber der Prozess dauert häufig zu lange.
  • Sie haben SAP vor längerer Zeit implementiert, es wurde aber nicht im gesamten Unternehmen angenommen. Die Benutzer beschweren sich über das System und viele verwenden nach wie vor die älteren Lösungen, um das SAP-System soweit wie möglich zu umgehen.
  • Das Projekt läuft in einigen Abteilungen, eine unternehmensweite Verwendung ist nicht in Sicht. Die Umstellung konzentriert sich auf die Abteilungen, die sich dafür eingesetzt und das Projekt finanziert haben. Die Erwartungen an das Projekt wurden nicht gänzlich erfüllt, allerdings kann sich niemand daran erinnern, diese Erwartungen im Vorfeld schriftlich festgelegt zu haben.
  • Das System existiert seit Jahren. Alle Unternehmensdaten sind im System gespeichert. Eine Reihe von standardisierten Geschäftsberichten wird zu festen Terminen generiert und der Verteilerliste zugestellt. Es gibt viele Daten in SAP, nur gestaltet sich der Zugriff schwierig. Nur wenige Abteilungen oder Personen können das gesamte System nutzen.

Ein Weg, besser von der SAP-Implementierung zu profitieren, besteht darin, mehr Benutzern den Zugang zur Analyse der Daten zu eröffnen. In der Regel verwahrt SAP kritische Geschäftsdaten, die eine bessere Entscheidungsfindung ermöglichen – vorausgesetzt, die Benutzer kommen an die Daten und verfügen über Mittel, Fragen zu stellen und Antworten zu finden.

Viele Unternehmen verwenden bereits Tableau Software, um ihre ERP-Systeme dynamisch zu nutzen. Mit Tableau können die Benutzer eine direkte Verbindung zu SAP herstellen, Daten sehen und Erkenntnisse daraus ziehen. Mithilfe dieser Verbindung können die Benutzer zum ersten Mal mit ihren Daten interagieren und umfassend vom Umstieg auf SAP profitieren.

Wertschöpfung aus SAP-Daten durch Analytics

Fallbeispiel aus der Fertigung

Die Fertigung umfasst eine große Zahl von Schritten, Komponenten und Unterbaugruppen, die Qualität und Termintreue beim Endprodukt beeinflussen können. Mit Tableau können die Unternehmen jedes messbare Element verfolgen, um Schnelligkeit und Eindeutigkeit zu gewährleisten.

Zudem werden Echtzeit-Dashboards automatisch aktualisiert und zeigen bei jedem Öffnen die aktuellsten Daten. Manuelle Abfragen an das SAP-System sind nicht erforderlich.

Fallbeispiel Investmentbanking

Die Übersicht über die vielen Parameter im Investmentbanking zu behalten ist schwierig, insbesondere wenn die Daten in einer Zahlentabelle aufbereitet werden. Mit Tableau können solche Tabellen 10 bis 100 Mal schneller in Erkenntnisse umgewandelt werden als mit manuellen Abfragen. Im Beispiel unten werden Erträge übersichtlich nach Branche, Risikostufe, Unternehmensgröße und einzelnen renditestarken Aktien aufgeschlüsselt.

Stellen Sie sich vor, Sie könnten die unteren Ausreißer in einem Streudiagramm auswählen, die zugrunde liegenden Daten anzeigen und die Gründe für diese Verluste erkennen. Solche Erkenntnisse könnten genutzt werden, um Sicherheitsmaßnahmen umzusetzen und künftige Verluste zu vermeiden.

Möchten Sie weiterlesen? Dann laden Sie das ganze Whitepaper herunter!

Weiterlesen …

Das könnte Sie auch interessieren ...