Neu in Tableau Prep Builder: Aufbereitung als Massenvorgang und verbesserte Kompatibilität mit Tableau Server

Das Tableau Prep-Team wünscht Ihnen ein frohes neues Jahr! Letztes Jahr haben wir 11 Versionen von Tableau Prep Builder veröffentlicht und in diesem Rhythmus soll es nun weitergehen. Wir starten 2020 mit einer neuen Version von Tableau Prep Builder, mit der die Aufbereitung optimiert wird. Sie können jetzt Aufbereitungsvorgänge schneller hinzufügen, indem Sie die Datenaktualisierung beim Hinzufügen neuer Schritte aussetzen. Dies ermöglicht das Hinzufügen mehrerer Aufbereitungsvorgänge, bevor die Datenaktualisierung fortgesetzt wird. Die Ergebnisse aller neuen Aufbereitungsschritte werden dann insgesamt angezeigt.

Wir sind außerdem einem Wunsch von Ihnen gefolgt und haben einen neuen Modus eingeführt, in dem Funktionen in Tableau Prep Builder deaktiviert werden, die nicht mit Ihrer Version von Tableau Prep Conductor in Tableau Server oder Tableau Online kompatibel sind, z. B. „Feld duplizieren“, „Nur Felder beibehalten“ oder das Erstellen von R- und Python-Skripts. Damit ist sichergestellt, dass Ihre Schemas immer vollständig kompatibel mit Ihrer Serverumgebung sind und Sie diese problemlos anwenden können.

Darüber hinaus haben Sie in dieser Version die Möglichkeit, Ihre Eingabefelder auf einfache Weise den zugrunde liegenden Verbindungen im Verbindungsbereich zuzuordnen. Außerdem können Sie die Anmeldeinformationen für Cloud-Datei-Connectors (Box, Dropbox, Google Drive und OneDrive) hinzufügen, wenn Sie Ihre Schemas in Tableau Prep Conductor auf Tableau Server veröffentlichten. Mehr über diese neuen und verbesserten Funktionen erfahren Sie unten.

Aussetzen der Datenaktualisierung zum Hinzufügen mehrerer Aufbereitungsvorgänge

Sie haben in Ihrem Feedback auch eine effizientere Datenvorbereitung angeregt, speziell für den Fall, dass die einzelnen Schritte für das Aufbereiten der Daten bereits bekannt sind. In dieser Version können Sie alle Aufbereitungsvorgänge hinzufügen, ohne dass die Daten in den Profilbereichen aktualisiert werden. Klicken Sie dazu einfach auf die Schaltfläche „Unterbrechen“, um die interaktive Aktualisierung auszusetzen, fügen Sie alle Ihre Aufbereitungsschritte insgesamt hinzu und klicken Sie auf „Fortsetzen“, um dann die Gesamtergebnisse aller neuen hinzugefügten Schritte anzeigen zu lassen. Beachten Sie, dass durch Aussetzen der interaktiven Datenaktualisierung alle Vorgänge, die auf Datenwerten beruhen, wie z. B. das Filtern auf der Basis bestimmter Werte, deaktiviert werden, bis die Datenaktualisierung fortgesetzt wird.
Mit der Möglichkeit, Aktualisierungen auszusetzen, können Sie nun Ihr Schema flexibel nach Ihren eigenen Anforderungen erstellen. Das Hinzufügen einer Vielzahl von Vorgängen war noch nie so einfach.

Neuer Prep Builder-Modus zur Kompatibilität mit Prep Conductor

Wenn Sie Tableau Prep Conductor in Tableau Server oder Tableau Online zur Bereitstellung Ihrer Schemas verwenden, müssen Sie problemlos zwischen Desktop und Server navigieren können. Möglicherweise ist Ihre Version von Tableau Server oder Tableau Online aber älter als die von Tableau Prep Builder. Deshalb haben wir in der letzten Version von Tableau Prep Builder Warnmeldungen hinzugefügt, die ausgelöst werden, wenn Sie ein Feature nutzen möchten, das aktueller ist als Ihre Tableau Server-Version.

In der neuen Version wurde diese Funktion erweitert und ein neuer Kompatibilitätsmodus eingeführt, in dem nur die Features aktiv sind, die mit Ihrer aktiven Server-Version vollständig kompatibel sind. Wenn ein Feature nicht kompatibel ist, wird es grau dargestellt und deaktiviert. Allerdings haben Sie die Möglichkeit, eine solches Feature wieder zu aktivieren und es lokal zu nutzen. Das Schema kann dann aber nur manuell in Tableau Builder oder von der Befehlszeile aus ausgeführt werden. Diese Erweiterung stellt sicher, dass Ihre Schemas immer mit Ihrer Tableau Server-Version kompatibel sind.

Durch Eingabeschritte genutzte Verbindungen im Verbindungsbereich

Beim Erstellen von Prep Builder-Schemas kann es manchmal vorkommen, dass die Verbindungsattribute oder die Anmeldeinformationen für Ihre Eingabeschritte geändert werden müssen. In dieser Version können Sie Ihre Eingabeschritte einfach und schnell den zugrunde liegenden Verbindungen im Verbindungsbereich zuordnen. Wählen Sie dazu einfach einen oder mehrere Eingabeschritte aus. Damit werden dann alle Verbindungen, die mit diesen Eingaben verknüpft sind, im Verbindungsbereich angezeigt.

Hinzufügen von Anmeldeinformationen für Cloud-Dateien beim Veröffentlichen von Schemas in Prep Conductor

In dieser Version haben wir auch das Hinzufügen und Verwalten Ihrer Anmeldeinformationen für den Zugriff auf Cloud-Dateien in Tableau Prep Conductor mithilfe von Box-, Dropbox-, Google Drive- und OneDrive-Connectors verbessert. Wenn Ihre Anmeldeinformationen noch nicht in Tableau Server gespeichert sind, können Sie in dieser Version einfach in Prep Builder auf „Anmeldeinformationen hinzufügen“ klicken, bevor Sie Ihr Schema in Prep Conductor veröffentlichen. Erstellen Sie Ihre neuen Anmeldeinformationen in Tableau Server und geben Sie an, ob Sie diese mit dem Schema verwenden möchten, das Sie veröffentlichen. Damit ist sichergestellt, dass Ihre Schemas immer über die richtigen Anmeldeinformationen zum Ausführen in Prep Conductor verfügen.

Laden Sie die neueste Version von Tableau Prep Builder herunter! Sie haben Tableau Prep Builder noch nicht? Dann testen Sie ihn noch heute.

Weitere Informationen zu Tableau Prep:

Blog abonnieren