Neuigkeiten: Die neueste Version von Tableau ist da! Erkunden Sie die neuesten Innovationen in dieser Version.

Tableau 2019.3 Beta ist ab sofort verfügbar und bietet jede Menge neuer Funktionen zum Ausprobieren. Wir werfen einen Blick auf die Highlights:

  • Erklär die Daten: Dies ist eine neue KI-gestützte Funktion, die Ihnen dabei hilft, das „Warum“ hinter unerwarteten Werten zu verstehen.
  • Tableau Catalog: Dies ist eine neue Funktion des Data Management Add‑ons, mit deren Hilfe Sie sicherstellen können, dass Sie die richtigen Daten richtig verwenden.
  • Project McKinley: Dies ist ein neues Angebot, mit dem Sie Tableau Server noch umfassender nutzen können.

Tableau 2019.3 enthält zudem Verbesserungen, wie Verschlüsselung im Ruhezustand, die Fähigkeit zur Einbettung von Ask Data sowie die Fähigkeit zur Herstellung einer Verbindung zu bzw. zur Zusammenführung von veröffentlichten Datenquellen im Prep Builder. Sehen wir uns die neuen Funktionen einmal etwas genauer an.

Mit Erklär die Daten das „Warum“ hinter Daten herausfinden

Wir versuchen immer, das „Warum“ hinter unseren Daten zu verstehen. Dazu lassen wir uns üblicherweise mögliche Erklärungen einfallen, die wir dann mit Daten validieren. Dieser Prozess ist zeitaufwendig und er ist oft dadurch begrenzt, was wir uns als Erklärungen vorstellen können. Aus diesem Grund führen wir Erklär die Daten ein, um Erklärungen für unerwartete Werte in Ihren Daten zu liefern.

Wählen Sie beim Erstellen einer Visualisierung einfach eine Markierung aus und beginnen Sie mit der Verwendung von Erklär die Daten in der Quickinfo. Zum Generieren von Erklärungen verwendet Tableau im Hintergrund leistungsfähige Bayes-Statistikverfahren. Dabei werden Hunderte möglicher Erklärungen bewertet, von denen dann die wahrscheinlichsten als Visualisierung bereitgestellt werden, sodass Sie sie mit allem, was Tableau so bietet, weiter erforschen können. Die Kombination aus Ihrem Wissen und Ihren Erfahrungen und den Ergebnissen von Erklär die Daten ermöglicht es, Ursachen zu identifizieren und Zusammenhänge zu erkennen, die Ihnen bisher noch nicht bekannt waren.

Erklär die Daten ist in allen vorhandenen Arbeitsmappen für Creators und Explorers aktiviert. Es ist keine Vorbereitung oder Einrichtung der Daten erforderlich.

Höheres Vertrauen in Daten dank Tableau Catalog

Die Menge der von Organisationen erfassten Daten war nie so groß wie heute. Diese Datenflut macht es für die Benutzer immer schwieriger, die richtigen Daten zu finden, und darauf vertrauen zu können, dass sie die richtigen Daten richtig nutzen. Allzu oft ist das Ergebnis dann verschwendete Zeit, doppelt erstellte Inhalte und Analysen, die möglicherweise auf „schlechten“ Daten beruhen. Mit der Einführung von Tableau Catalog möchten wir Organisationen dabei helfen, ihre Daten besser zu verwalten. Tableau Catalog wird für Tableau Server und Tableau Online als Teil des Data Management Add-ons verfügbar sein.

Mit Tableau Catalog können Sie sich ganz einfach einen vollständigen Überblick über die in Tableau verwendeten Daten verschaffen. Dateninhaber können automatisch Informationen zu den Daten (z. B. Metadaten) nachverfolgen, wie Benutzerberechtigungen, Nutzungskennzahlen und Herkunft der Daten. Damit entfällt das Einrichten von Indizierungsplänen, das Konfigurieren von Verbindungen und das Zurücksetzen von Berechtigungen – all dies erledigt Tableau Catalog automatisch.

Darüber hinaus hilft Tableau Catalog dabei, Vertrauen in die Daten in Ihrem Unternehmen aufzubauen. Warnungen zur Datenqualität geben dem Benutzer Hinweise auf jedwede Probleme mit Daten, die in einem Dashboard verwendet werden, z. B. auf fehlende Felder oder Wartungsunterbrechungen. Es können Definitionen und zusätzliche Metadaten hinzugefügt werden, damit die Benutzer die Daten an sich besser verstehen. Diese Datendetails werden zusammen mit ihrem Dashboard angezeigt, sodass jeder jederzeit prüfen kann, dass seine Analysen auf den richtigen Daten beruhen.

Effizientere Verwaltung großer Bereitstellungen mit Project McKinley

In vielen Organisationen laufen kritische Tableau Server-Bereitstellungen, die Tausende von Benutzern unterstützen. Bei einer Nutzung in diesem Maßstab gelten für die Sicherheit, die Verwaltbarkeit und die Skalierbarkeit besonders hohe Anforderungen.

Project McKinley unterstützt Sie beim Betreiben großer, missionskritischer Tableau Server-Bereitstellungen. Mit Project McKinley können Sie auf die sich wandelnden Anforderungen Ihres Unternehmens reagieren und Sie sparen durch die Optimierung des Verwaltungsprozesses viel Zeit. Dieses neue Angebot bietet erweiterte Sicherheits-, Verwaltungs- und Skalierbarkeitsfunktionen für Tableau Server. Sehen wir uns das einmal genauer an:

  • Neue Anwendungen zur besseren Verwaltung von Tableau Server: Neue Anwendungen für das Überwachen und Verwalten von Tableau Server-Inhalten helfen Ihnen, Ihre Bereitstellung optimal zu nutzen. Mit unserer Performance-Anwendung erhalten Sie Einblicke in wichtige Aspekte wie Hardwarenutzung und Geschwindigkeit der Datenabfrage, sodass Sie sich ein genaueres Bild von Ihrer Bereitstellung machen und sie präzise abstimmen können. Außerdem bieten wir eine Anwendung zur Inhaltsbereitstellung, die Ihnen die Verwaltung Ihrer Arbeitsmappen- und Ihrer Datenquelleninhalt-Workflows erleichtert. Sie können die Übergabe von Inhalten von der Entwicklung an die Produktion oder von einer Umgebung zur anderen automatisieren, ohne dazu Skripte erstellen zu müssen.
  • Bessere Skalierbarkeit durch externes Repository-Hosting und Knotenoptimierung: Bei Tableau Server-Bereitstellungen, die auf AWS gehostet werden, können Sie jetzt die Skalierbarkeit und Verfügbarkeit erhöhen, indem Sie Ihr Metadaten-Repository auf Amazon RDS Postgres hosten. Und durch Festlegung, welche Knoten Hintergrundjobs wie Extraktaktualisierungen und Abonnements verarbeiten, lässt sich auch die Serverperformance erhöhen. Auf diese Weise kann Ihre Bereitstellung Kapazitäten für die besonders wichtigen Arbeitslasten der Hintergrundprozesskomponente freihalten.
  • Mehr Sicherheit durch AWS Key Management Service-Integration: Kunden, die die Extraktverschlüsselung für ruhende Daten umfangreicher nutzen möchten, bietet die AWS Key Management Service-Integration von Tableau Server ein höheres Maß an Integration und Sicherheit.

Alle diese Funktionen stehen Ihnen ab sofort in Tableau Server 2019.3 Beta zur Verfügung – probieren Sie sie am besten gleich aus! Project McKinley ist als separat zu lizenzierendes Add-on erhältlich, und jede neue Version wird weitere neue Funktionen bieten.

Hinweis: Project McKinley ist für Tableau Online nicht verfügbar, da wir uns selbst um die Verwaltung aller Aspekte von Tableau Online, wie Skalierung, Performance und Sicherheit, kümmern.

Weitere Highlights von Tableau 2019.3

Tableau 2019.3 enthält Dutzende weiterer Funktionen. Hier sind einige unserer Favoriten:

  • Extraktverschlüsselung für ruhende Daten: Für mehr Sicherheit haben Sie nun die Möglichkeit, ruhende Extrakte in Tableau Server zu verschlüsseln. Sie können sich diese Funktion als eine Verschlüsselung auf Objektebene vorstellen. Das geht ganz einfach: Sie müssen sie lediglich pro Extrakt oder auf Site-Ebene aktivieren. Tableau Online ist bereits vollständig auf Dienstebene verschlüsselt.
  • Einbetten von Ask Data in Ihre Inhalte: Ask Data lässt sich problemlos in Unternehmensportale oder Wikis einbetten, sodass mehr Mitarbeiter Fragen zu ihren Daten stellen können.
  • Mit Prep Builder Verbindungen zu veröffentlichten Datenquellen herstellen: Sie können jetzt veröffentlichte Datenquellen in Ihre Vorbereitungsabläufe integrieren. Stellen Sie eine Verbindung zu ihnen wie zu jeder anderen Datenquelle her. Erstellen Sie Verknüpfungen und beleuchten Sie Ihre Daten aus allen Richtungen – die volle Leistung von Tableau Prep Builder steht zu Ihrer Verfügung.

Testen Sie spannende neue Funktionen

Wir arbeiten mit Hochdruck an der Veröffentlichung von Tableau 2019.3, doch vorher möchten wir gern Ihre Meinung hören! Werden Sie noch heute Mitglied des Tableau-Beta-Programms, um diese neuen Funktionen ausprobieren zu können.

Hinweis: Kunden sollten ihre Kaufentscheidungen auf der Grundlage der zurzeit verfügbaren Funktionen treffen und ein Upgrade auf die neueste Version von Tableau ausführen, damit sie über die neuesten Funktionen verfügen.

Abonnieren Sie unser Blog