Geschäftliche Finanztransaktionen weisen eine hohe Komplexität und sowie ein nicht zu unterschätzendes Risikopotenzial auf. Wenn die zugrunde liegenden Details der Transaktionen nicht bekannt sind, können Risiken entstehen und werden mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit Daten fehlen oder doppelt vorkommen, um nur einige potenzielle Probleme zu nennen. Außerdem wird die Finanz- und Unternehmensleitung die Finanzlage ohne genaue Kenntnis der Details kritisch hinterfragen. Befinden wir uns im grünen, schwarzen oder roten Bereich? Welche Faktoren sind für die Finanzsituation ausschlaggebend? Mit einer Business Intelligence-Lösung wie Tableau bleiben keine Fragen zu Transaktionen offen. Damit wissen Sie jederzeit über Ihren Cashflow Bescheid. Das ist besonders in einer schnelllebigen, wettbewerbsintensiven Umgebung unverzichtbar, in denen laut 2017 World Payment Report von Capgemini und BNP Paribas der bargeldlose Zahlungsverkehr ein Volumen von 433 Milliarden USD erreicht hat.

In der Vergangenheit haben die meisten Unternehmen ihre Transaktionen immer durch regelmäßige monatliche Kontrolle der Bankauszüge in ihren Geschäftsbüchern kontrolliert. Die herkömmliche Software zur Cashflow-Analyse basiert auf der Buchhaltungssoftware der Unternehmen, mit der diese Geschäfts-, Investitions- und Finanzaktivitäten analysieren. Das stellt ein Problem dar. Erstens bietet diese Software nur eine statische Bestandsaufnahme, die sehr schnell überholt ist. Sie berücksichtigt auch keine Datenausreißer und auch nicht die verschiedenen Aspekte einer Transaktion. Durch Erfassung Ihrer Finanzdaten aus den verschiedenen Quellen mithilfe einer BI-Lösung werden Probleme aufgrund der Integration aller Informationsebenen für eine effektive und gründliche Analyse minimiert.

Im Folgenden sind einige wichtige Vorteile für Finanzabteilungen und Unternehmen durch Verwendung einer Analytics-Plattform für eine erweiterte Transaktionskontrolle aufgeführt:

  • Verbesserte Anbindung an Finanzpartner und verbesserte Zusammenarbeit mit diesen Partnern. Durch Verwendung von Tableau und des SWIFT-Systems für den Finanzdatentransfer zur Herstellung einer Verbindung mit Finanzpartnern und aktuellen, auf ISO 20022 XML basierenden Transferformaten können Sie sicherstellen, dass die Daten Ihrer Bankauszüge konsistent erfasst werden. Gleichzeitig bietet Ihnen dies die Möglichkeit, den gleichen Informationsbestand für Barguthaben und Transaktionen zu verwenden – auf täglicher oder beinahe Echtzeitbasis.
  • Reduziertes Risiko durch eine 360-Grad-Ansicht der finanziellen Auswirkungen auf Emittenten, Länder, Währungen, Gegenparteien und Geschäftsbereiche. Dashboards bieten eine Ansicht der Transaktionsvorgänge für offene Bankkonten. Durch einen Datenvergleich lassen sich damit Konten mit fehlender oder geringer Aktivität ermitteln, die geschlossen werden können. Damit muss weniger importiert werden, wodurch sich das Risiko verringert.
  • Präzisere Finanzprognosen mit einer verbesserten Erfassung Ihrer aktuellen und vergangenen Finanzsituation. Die Ermittlung von Trends und Mustern ihrer Transaktionen stellt für Unternehmen eine echte Herausforderung dar, wenn sie Daten aus einer Vielzahl von Quellen aufbereiten müssen. Mithilfe von Visual Analytics können Sie die Entwicklung auf monatlicher, vierteljährlicher oder jährlicher Basis mit aggregierten, Drilldown- und Drill-Through-Ansichten nachverfolgen.
  • Die Daten sind aussagekräftiger und wertvoller, da alle Datenquellen zusammen erfasst und analysiert werden. Es versteht sich fast von selbst: Eine aggregierte Ansicht der Transaktionen ist eine leistungsstarke Darstellung Ihrer finanziellen Situation. Die dauerhafte Erfassung und Analyse finanzieller Transaktionen mithilfe einer BI-Plattform ist der schnellste Weg zur Realität.

Mehrere Kunden, Partner und unser eigenes Treasury-Team verwenden Tableau und visuelle Dashboards zur Erfassung aller Transaktionen. Sie verfügen damit über ein klareres, detailliertes Bild der vergangenen, aktuellen und künftigen finanziellen Situation. Dies bietet folgende Vorteile:

  1. Jeder spricht durch Verwendung einer einheitlichen Informationsquelle die gleiche Sprache in Bezug auf Daten.
  2. Sie erhalten eine tiefergehendere Analyse Ihrer Kontoauszüge, Investmentaktivitäten und -positionen, Währungsrisiken, Verkaufsdienste und Firmenkreditkarten, indem Sie Daten verschmelzen und dadurch Mehrwert für das gesamte Unternehmen schaffen können.
  3. Es fördert das Verständnis der Geschäftsanwender durch Anzeige der für sie wichtigsten Informationen mithilfe einer Aufschlüsselung der zugrunde liegenden Transaktionsdetails.
  4. Durch intensivere Kontrolle können doppelte oder fehlende Daten, Transaktionstrends, inaktive Konten und Ausreißertransaktionen ermittelt werden.
  5. Es ergeben sich erhebliche ZEITEINSPARUNGEN.

Als Mitglied unseres Treasury-Teams habe ich selbst festgestellt, dass ich mithilfe einiger Berichte beinahe jede Frage, die an unser Team gerichtet wurde, beantworten konnte. Wir können zeitnah reagieren und Produktivitätsverbesserungen realisieren, die uns mehr Zeit geben, über die strategischen Implikationen der Daten nachzudenken.

Dieses Dashboard erfasst alle Cashflow-Daten in aggregierter Form (in USD). Die Daten können in beliebigen Ansichten nach Währung, Region sowie Land aufgeschlüsselt und nach der Höhe der Forderungen sowie Verbindlichkeiten unterschieden werden. Die Fakturierung nach Kundenkreisen und die Möglichkeit, nach Priorität und Bedarf zu filtern, ist entscheidend.

Durch dieses Wasserfallformat können Datenausreißer einfacher ermittelt werden. Mithilfe der Aufschlüsselung in die zugrunde liegenden Bankkonten lässt sich die Transaktionsaktivität für einen bestimmten Tag, eine bestimmte Woche oder einen bestimmten Monat offenlegen und es lässt sich darstellen, welche Transaktionen oder Geschäftsaktivitäten den Cashflow am meisten beeinflussen.

Das Treasury-Team von Tableau verwendet eine vergleichbare Arbeitsmappe zur Nachverfolgung der Kontoauszüge und -salden für mehrere Konten und Währungen. Mithilfe dieses Dashboards können Finanzteams nachvollziehen, wie sich der Bestand liquider Mittel zusammensetzt, und Ausreißer zur Ermittlung der zentralen Einflussfaktoren analysieren.

Die Möglichkeit, mit Zahlungsinformationen eines Kunden Abfragen durchzuführen, ist sehr wichtig, besonders bei ausländischen Kunden. Ein Großteil der Zahlungsdaten wird abgeschnitten oder geht verloren. Durch Nutzung von Textdaten für die Suche nach Transaktionen können zentrale Informationslücken geschlossen werden.

Wissen ist Macht – speziell dann, wenn es darum geht, den Status Ihrer geschäftlichen Aktivitäten zu überwachen und Ihre finanzielle Situation zu bestimmen. Weitere Informationen über die Möglichkeiten, mithilfe von Business Intelligence-Lösungen wie Tableau den Status Ihres Cashflows jederzeit ermitteln zu können, erhalten Sie in unserem Webinar über einen modernen Ansatz der Cashflow-Analyse.

Für Sie könnte auch Folgendes interessant sein:

Abonnieren Sie unser Blog